Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fantastische Fotos vom Race around the Bowl ...

... gibt es auf Sleddogrevue zu sehen. Und in einer riesigen Auflösung. Alles gratis ...!

Da braucht man keinen teueren Knipser mehr zu bezahlen!
Klasse, weiter so!

Nach unseren Recherchen soll die Sleddogrevue momentan der absolute Spitzenreiter der Schlittenhunde-Internetseiten sein. Weit vor irgendwelchen Foren, wo sich immer die gleichen User kompetente, sachliche und objektive Diskussionen liefern.
14.1.08 21:34


Die Pirena-Route ...

Reiseroute... so schaut's aus, wenn man unbedingt das PIRENA von Deutschland oder Bayern mit dem Auto kommend erleben möchte: in Südfrankreich unweit der Küste entlang, an Barcelona vorbei nach Saragossa. Von dort dann ins Gebirge - mal in Spanien, mal in Frankreich, mal in Andorra. Und dann wieder ab Richtung Perpignon und dann dauert es nicht mehr lange ist man schon wieder zu Hause ... wer es größer sehen möchte, klickt einfach auf die Karte und dann auf "all sizes" ...

Wenn das Conan sehen würde ... sein Herrchen wird an die 700.- € für Diesel ausgeben ...! Gott-sei-Dank ist das Futter gesponsert!

Etwas mehr dazu hier
14.1.08 22:53


Pokal für Schönheit & Leistung geht in die Schweiz



Na ja, ein bisschen anstrengen werden sie sich schon müssen. Hier geht es zu Carlo Lochers Racing Siberians
15.1.08 06:58


Die Spannung steigt ... das PIRENA rückt näher!


... einfach auf das Foto klicken!

Zweifelsohne zählt das PIRENA zu den außergewöhnlichsten Schlittenhunde - Events, die es in unseren Breiten gibt. Schade, dass das Alpentrail und das PIRENA sich meist überschneiden. Es wäre schön, diese beiden Mushergruppen, auf einer Veranstaltung zu treffen. Man schaue sich nur mal die Anzahl der spanischen Teilnehmer beim Alpentrail an ... vielleicht mal eine Idee für die Zukunft?!

Am Samstag geht es mit der Präsentation der Teams in Saragossa los. Wer Lust hat, sich die deutschen Musher noch einmal anzuschauen oder einige Impressionen zum Pirena, der sollte sich das hier mal ansehen!
15.1.08 09:25


Wir sind unterwegs!!!



... auf dem Weg zum Zwischenstopp im Rhonetal gab es eine "Speed - Wax - Lektion" von Patrick Wirz. Besonders für einen Alpentrailer eine lehrreiche Nachilfestunde. Und PW meint, das bringt die Zeit-Vorsprünge. Garantiert!

Und natürlich wurde gefachsimpelt ... PW hat uns über die Trainingsvorbereitungen zur EM in Skeleftea einiges anvertraut ... also das wird auch aus schweizer Sicht eine 2.700 km (einfach!) lange Expedition, die man duchaus mit entsprechen viel Ehrgeiz im Gepäck angeht!!!
17.1.08 11:49


Letzte Trainingseinheit mit Danler-Speed-Wax-Kuven

Boa und Pelly haben heute in aller Früh ihr letztes Training im Wallis gemacht. Sie hatten das Gefühl ohne Schlitten zu rennen! Das Wachs bringt es ... sagten Boa und Pelly! Das frühe Aufstehen habe sich gelohnt. Immerhin mussten sie 6:30 schon raus. Aber jetzt haben alle, Musher & Hunde, ein gutes Gefühl - auch was das Wachsen angeht ...

Und unser Alpentrailer wunderte sich auch. "Entweder sind die Hunde extrem schnell oder das Wachs hat einen ungeheueren Einfluss!" sagt Tom Andres nach dem kurzen, aber intensiven letzten Training hoch über der Rhone. Beide Teams haben die etwa 15 Minuten lange Strecke in fast gleicher Zeit zurückgelegt.

QL9T9274_ADas Foto zeigt, wie Toms Team durch die Gegend flitzt!

Wir haben insgesamt 4 für unterschiedliche Schneeverhältnisse perfekt präparierte Danler-Kuven und zwei Danler-Schlitten (Euopean Open & Hornet) im Gepäck. Weltklassematerial, vom Weltmarktführer Danler Hundesschlitten aus Tirol.

Wir grüßen vom Rhonetal nach Tirol Ernst und Herma. Und speziell Tom möchte ein besonderes Dankeschön nach Tirol schicken, die Danlers würden schon wissen warum ...!

Hier geht's zu den Danlers nach Tirol ...! Dort gibt es einen ertsklassigen Fotokalender zum kostenlosen Download!!!

Und wenn >b>Tom ausgeschlafen hat und Carlo Locher mit seinen Hunden vom Vet-Check zurück ist, dann geht's los!
17.1.08 12:01


Saragossa und La Particua

Bärbel Engerer_IMG_2072_WEB

... eine lange Anreise hatte ihren vorläufigen Höhepunkt bei der PIRENA 2008 Presentaion in Saragossa.

Bärbel hat schon ein bisschen stolz den großen Aufkleber auf ihren Pracht-Iveco geklebt.

Zaragosza_Presentation_IMG_2185Und als die drei deutschen Musher auf der Bühne standen, war das für uns "doghandler" auch ein Gänsehaut-Feeling. Unter den Mushern wurden Gerüchte, Informationen gestreut - wie immer. Knietiefes Wasser auf den Trails, ultrakurze Strecken undsoweiter ...

Und Josep Domingo sei auch da, gingen die Gerüchte. Aber es war nur sein Auto, das er einem Spanier verkauft hat, um sich ein noch Schöneres zu kaufen ...

Dann ging es Richtung Huesca und der Anblick der Pyrenäen ist - zumindest für den Doghandler - Rookie - atemberaubend. Nur die Schneefallgrenze könnte etwas tiefer liegen - wie die Temperaturen.

La_Partacua_Stake-Out_QL9T9505

Dann gab es die lange und steile Auffahrt zur Etappe 1 nach La Particua. Das kann man einfach nicht beschreiben. Das muss man miterlebt haben. Die "Strasse" war Gott-sei-Dank trocken.

Und oben ging PIRENA 2008 los, auf einem ca. 17 km langen, schweren Trail.

Carlo_Locher_QL9T9572Als fotografierender Doghandler war das auch ein kleines Erlebnis. Aber mit Tom Andres als Musher hat man es leicht. Seppo, Conan, Boa, Nils, Achilles ... sind ein Grüppchen Hund, das man nicht alle Tage sieht. Tom fällt mit seiner Meute überall auf und die Menschen bekommen ihren Mund nicht mehr zu, wenn sie sehen, wie er die Hundis im Griff hat.

Als ich dann bei Carlo Locher vor dem Start half, seine Huskies zu beruhigen, wußte ich erst, welchen Glücksgriff ich gemacht habe. Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass Birgit keine "Schlappies" mag. "Komm mir blos nicht mit Schlappohren zurück!" sagte sie Carlo kurz vor der Abfahrt im Walis in der Schweiz.

Die Ergebnisse des Rennens dürften bekannt sein. Unter www.pirena.com ist alles nachzulesen. Und Prachtfotos gibt es dort auch. Wir haben einen allseits Bekannten bei Sonnenschein und Wärme im dicken, schwarzen Carhartt dicht am Trail liegen sehen ...

La Partacua_QL9T9871Zum Rennen: Graeme-Gregor-Iker-David Martinez-Tom waren die ersten Fünf von 33 Schlittengespannen.

Karl landete auf Platz 11 und Carlo hat die SH-Wertung gewonnen.

Jetzt alles aufzuzählen, was zu diesen Ergebnissen führte, würde die ganze Nacht dauern ... Warten wir ab, wie es morgen aussieht und ob alle heute das Richtige gemacht haben. Ich vertraue auf meinen "Chef" und seine Hunde ...
20.1.08 19:29


PIRENA 2008 ETAPA 2

Locher_Husky_IMG_1888Morgen werden wir an gleicher Stelle wie heute - wir freuen uns schon auf die Auffahrt - die zweite Etappe erleben. Wahrscheinlich wird sie um einige Kilometer verkürzt werden, um die allerschlechtesten Stellen aus dem Trail zu nehmen.

Heute Abend gab es noch eine schöne PIRENA-Doku mit Freibier. Die Schweizer Carlo und Uriel sowie die Redaktion der Musherzeitung haben diese Gelegenheit genutzt, um den Flüssigkeitshaushalt wieder ins Lot zu bringen. Es ist ja wirklich sehr trocken und warm hier im Valle de Tena, wo wir noch mindestens eine weitere Nacht bleiben werden.

Schade, dass nicht mehr deutsche Musher hier sind ...

Und gerade haben wir aus Schweden erfahren, dass dort die Trails "geil" sein sollen. Minustemperaturen und Schnee genug für kurze, mittlere und lange Trails.

Aber man kann nicht überall gleichzeitig sein. In Schweden werden wir uns demnächst die EM der offenen und die WM der reinen Rassen anschauen. Hoffentlich wird es dort nicht auch so warm wie in Spanien ...

Foto: ... das Foto zeigt einen der Locher Huskies aus der Schweiz. Wir würden uns nicht wundern, wenn unser Knipser uns ein Foto von Miller geschickt hätte.
20.1.08 23:37


Pep Pares PIRENA 2008 - Team



Pep Pares, der Chef und Gründer des PIRENA fährt selbst Huskies. Am liebsten auf einem jungfräulichen Trail. Es ist schon Tradition beim PIRENA, dass Pep Pares auf fast allen PIRENA - Etappen als Erster auf den Trail geht. Und dass er und sein Team dabei Riesenspaß haben, kann man sehen ...

Einfach auf das Foto klicken, dann sind seine 10 Schlitenhunde zu sehen.
21.1.08 19:36


Etappe 2: Tag der Deutschen!


Foto: Gregor von Gumppenberg und seine PIRENA-Racer fuhren heute Bestzeit! Und was die sonst noch so alles in den Pyrenäen machen, kann man hier: Gumppenberg-PIRENA-Blog sehen.

"Tag der Deutschen!" So oder so ähnlich wird es morgen in den Zeitungen stehen und TV-Interviews gab es auch für Gregor und für Tom. Immerhin haben die beiden heute gewonnen: Gregor knapp 17 Sekunden vor Tom. Graemeauf Platz drei mit fast 76 Sekunden Rückstand auf Gregor. Karl landete heute mit sieben Hunden im Geschirr auf Platz 13.


Foto: Karl Habermann

In der Gesamtwertung führt auch nach der zweiten Etappe, die übrigens mit Etappe eins identisch war, Graeme Scott. Gregor von Gumppenberg nur 9 Sekunden zurück und Tom Andres auf Platz vier mit 3:14 Minuten Rückstand.


Foto: Tom Andres freut sich bereits auf dem Trail über eine super Leistung seiner Meute. Übrigens fuhr er zum ersten Mal nicht mit dem wackeligen Alpentrail - Helm. Der neue windschnittige Aero-Triathlon-Helm hat sicher einige Sekunden gebracht ...!

Sowohl Gregor als auch Tom hatten also einen guten Tag. Beide fuhren heute mit 10 Hunden, auch der Alpentrailer. Der heute mit Conan und Pelly in der ersten Reihe fuhr.

Morgen geht es um 6:30 Uhr nach Candanchu. Die Musher erwartet eine 6,5 km lange Runde, die zwei Mal gefahren wird. Eine technisch anspruchsvolle Strecke mit vielen Kurven und vielen Aufs und Abs bei ordentlichen Schneeverhältnissen wird erwartet. Da auf Skipisten gefahren wird, wird ein schneller, harter aber nicht eisiger Trail gefahren werden. Der Trail liegt auf knapp 1.600 m Höhe, 290 Höhenmeter werden zu bezwingen sein.

Ob es wieder ein Tag der Germanen wird?
21.1.08 20:42


The Swiss Winning Team

Die Musherzeitung hat bereits in der letzten Saison nette und erfolgreiche schweizer Musher kennen gelernt. Zum Beispiel die Musherin, die unserem Uwe ganz dicht auf den Fersen war in Norwegen, oder den Wachs-Fachmann oder die 8-Hundemusherin, die Dritte wurde bei der WM in Lappland oder den Mitteldistanzler in Hamar, der auch in den Alpen erfolgreich trailt. Und jetz Carlo und Uriel, die beim Pirena wohl die allermeisten Pokale mit nach Hause bringen werden. Hoffentlich hat Birgit genug Platz ... Auch am zweiten Tag war kein Husky-Team schneller als Seth, Isis & Co.
21.1.08 21:50


Fragen an die PIRENA-Musher?

Wir haben momentan Rekord - Leserzahlen. Und sicherlich hat der eine oder andere Fragen zum PIRENA oder an PIRENA - Musher oder hätte eventuell Interesse an bestimmten Themen. Kein Problem. Einfach eine Mail an

musherzeitung@yahoo.de

schicken. Wir werden versuchen die Fragen zu beantworten oder die Themen bearbeiten - oder die Fragen Gregor, Tom, Karl, Carlo etc. stellen und die Antworten hier veröffentlichen. Wir sind ja schließlich zum Arbeiten hier!
21.1.08 23:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung