Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aus erster Hand: Roderick berichtet ...

Roderick Glastra berichtet von der WSA-EM 2009 in Kandersteg, CH wo er Vize-Europameister in der Klasse A1 geworden ist:

Roderick-Glastra... vielen Dank für die Glückwünsche und glaube mir, wir haben es selbst nicht erwartet. Wir wären vorher sehr froh gewesen mit dem 4. Platz hinter Surowka, Merkel und Langer. Und auch ich habe nicht mehr mit Andrea gerechnet!

Wir haben diese Jahr nur auf schweren Trails gute Resultate. Todtmoos war unser schlechtestes Rennen.

Aber als ich Donnerstag Mittag im ski-doo mit den Länder Delegierten die Strecke anschaute, war ich sehr froh dass sie nicht so flach war wie die Leuten vorher sagten!

Und im Stillen habe ich gedacht, vielleicht habe ich doch eine Chance aufs Podium ...

Leider startete Surowka am ersten Tag hinter mir und ich weiß, er ist immer sehr schnell. Er hat mir beim ersten Rennen 1.45 Min abgenommen. Die Hauptsache war, dass ich nicht uberholt wurde - und das hat geklappt - 15 Sekunden fehlten ...

Am 2. Tag darf ich als Dritter starten und hatte wie am 1. Tag einen guten Lauf gehabt. Obwohl ich selbst nicht das Gefühl hatte, dass es ein super Lauf war. Aber ich hat die ganze Strecke niemand gesehen, habe in der letzten Schleifen 2 km vor dem Ziel die Merkel uberholt und dann hatte ich auch schon den Surowka gleich vor mir gesehen.

Im Ziel war ich 30 Sekunden hinter Surowka und 20 Sekunden vor Merkel. Da habe ich heimlich gedacht Das könnte doch sehr schön sein, wenn ich auch dieses Rennen noch gewinne!

Am 3. Tag starte ich als Erster und jedes Team konnte mich jagen. Bis 8 km httee ich einen perfekten lauf, aber dann in einer steilen Abfahrt nach rechts und dann gleich 90 Grad nach links über einen Weg löst sich ein Neck Karabiner eines jungen Wheeler (Yearling) der läuft links an einer Stange im Schnee vorbei und wird rückwarts mit gezogen. Schnell habe ich gebremst, geankert und war froh dass ich nicht gestürtzt bin.

Den Hund wieder fest gemacht, Anker raus und weiter. Der Wheeler ist wieder gut gelaufen und der Rest meines Teams auch. Aber das hat doch 35 bis 40 Sekunden gekostet. Wenn du dann 17 Sekunden zu lange brauchst, um auf Platz eins zu fahren, dann ist das schade aber du weißt auch es war dein eigener Fehler ...

Ich möchte auch hier noch einmal Andrea Keller gratulieren zum ersten Platz. Sie hat 3 super Läufe gehabt. Und schade, dass Surowka am 3. Tag nicht mehr gestartet ist.

Diese Saison war sehr lang aber die Hunde aus mein Team sind immer super gelaufen und sind bis Werfenweng jedes Rennen besser geworden.

Ich bin mit 8 Reebooks Hunden gefahren: Lola, Luna und Kasimir (Frost x Eagle) sind als Welpe zu uns gekommen, Brew (Baffy x Eagle) haben wir 1 Tag nach die WM 2006 Titelgewinn in Frauenwald bei Peter Kick aus dem 8 Hunde- Team gekauft. Andy, Axl Rose, Kick, und Alysha sind aus eigener Zucht (A-Wurf).

Mit Petruschka’s Brew haben wir ein Wurf gemacht mit Reebook’s G-Bugger (Besitser Andy Birkel) ein Bruder von Eagle und haben 5 Welpen aus 10 Welpen im Wurf behalten. 2 Rüden sind zu Andy Birkel gegangen. 2 zu Jerry van der Duim (mein Webmaster) und einer zu Dieter Gramberger (Dritter EM MD FISTC in Inzell).

Sandra-Makkreel_02Das ganze Saison sind 4 dieser Yearlings im meinem Team gelaufen und einer bei meiner Freundin Sandra Makkreel. Die auch noch Sechste geworden ist in die B1 in Werfenweng.

Die 5 Yearlings aus dem A-Wurf sind bei uns und auch bei Andy und den anderen so gut gelaufen, dass wir eine Wurf-Wiederholung mit Brew und Bugger machen wollen. Und wir lassen unsere Rüden Andy und Axl Rose testen (Hüfte und Augen) - fur die Zucht in der Zukunft!

Fur nächste Saison haben wir 2 Hunde merhr, aus dem B-Wurf, die sind jetzt 8 Monate und eine aus dem C-Wurf die ist jetzt 4 Monate. Mal schauen wie unser Team nächste Saison laufen wird ...?

Mal schauen was die FISTC macht, ob die endlich im Sommer die Sperren fur WSA Meisterschaften annulliert und alle Mushers die Mitglied bei einem FISTC Verein sind, starten lässt bei der EM 2010 in Taxenbach in Östenreich.

Und was macht die FISTC mit Frank Brehm, Jürgen Hierzer, Manuela Petutsnig, Max Rotter, Rene Weber und mir, die nicht gewartet haben auf diese demokratische Entscheidung ...?!

Gr
Roderick
Hier geht es zu Sandra & Roderick

Fotos: Roderick & Sandra in Oberwiesenthal
6.3.09 13:49


Ciao ...!

Frank-Hanser_400

... die Saison ist rum ...! Wir werden vielleicht noch die Fotos und die Erlebnissen verdauen. Aber außer am 17.-19. April auf dem Dachstein werden wir uns jetzt von den Schlittenhunden verabschieden ... und neue Hunde - Erlebnisse suchen. Ciao ...! HD!

Foto: Alpen-Trailer Frank Hanser aus Südbaden ...
6.3.09 17:15


Und wenn einer mal ...

Solitude Rennen 2009 Sachsenheim Plakat-Angelo... richtig schnelle Hunde anschauen möchte, dann kann er das auf so manchen Windhundrennbahnen in Deutschland tun. Würde uns nicht wundern, wenn wir uns dann treffen würden. Wir geben gerne über Windhunde Auskunft und machen mit Windhund-Herrchen oder Frauchen bekannt. Wir vermitteln gerne zwischen den verschiedenen Hundewelten ...

In Sachsenheim bei Ludwigsburg trifft man viele Greyhounds, aber auch Whippets sollten im Frühjahr einige mehr kommen als sonst ...

Unsere Erlebnisse und Eindrücke veröffentlichen wir - für die, die es noch nicht wissen, hier: www.windhundzeitung.de
6.3.09 21:57


Neue Perspektiven ...

myblog_schaeferhunde_header ... nachdem wir uns nun jahrelang mit Hunden mit internationalem Ursprung beschäftigt haben: Huskys, Greyhounds, Whippets, Ital. Windspiele, Afghanen, Azawakhs ... möchten wir uns nun auch einmal DER Deutschen Hunderasse überhaupt widmen ...
Vor Jahren waren wir schon einmal bei einer Deutschen Meisterschaft ... heute und morgen werden wir uns einmal die Deutschen Schäferhunde in unserer Nachbarschaft anschauen.

Was es da alles gibt an Prüfungen. Man könnte richtig Prüfungsangst bekommen: SchH A,1,2,3, IP 1,2,3, FH 1,2, FPR, BH ...

Auch da wird es einige Tage dauern, bis wir unser Rookie-Dasein verdient haben ...

Fast vergessen, als Knipser ist man ein bisschen Voyeur und ein bisschen Exhibi ... deshalb schauen wir gerne zu und zeigen auch gerne: Schäferhunde.
7.3.09 11:07


Bayr. Meisterschaften - Wallgau

Siegerehrung_Jürgen_Stolz... muss ein schönes Rennen am Wochenende gewesen sein ...

Ein Detailergebnis:

A1-8SH:
1. FISTC-O-Weltmeister Jürgen Stolz, D
2. WSA-A1-Europameisterin Andrea Keller, D
3. FISTC-A1-WM-Dritter Karl Rachbauer, A

... ein Race-of-the-Champions in der Husky-8-Zylinder-Klasse ...!

... aber nicht nur dort, es waren so ca. 90 Starter mit MD und Sprint zusammen ...
... in O war Peer, Oyen, Joel, Diehl, Schlemmer
... in A Hiermeier, Kathan, Stolz, Keller, Rachbauer, Reich .....
... in B Weyandt ...
... in C Mauderer...

Foto: Jürgen sagt: "Have a nice summertime!" und "Auf wiedersehen beim Alpen-Trail 2010!"
9.3.09 10:42


Canis Polaris - Kalender-Titel ...

Titel: Canis Polaris - World Champion 2009... schon bei der Siegerehrung in Werfenweng hat uns dieses Pärchen auf dem Podium gefallen. Und der Kalendertitel dazu kann sich sehen lassen ...

Wir sind gespannt, ob wir das Canis Polaris - Team im nächsten Jahr wieder bei einer internationalen FISTC-Meisterschaft sehen werden ... Auf jeden Fall werden wir die Ohren spitzen und berichten, falls das Team sanktioniert wird oder nicht ...
9.3.09 18:46


RudY live aus Canada ...

IFSS Schlittenhunde WM 2009... ein TV-Kamerateam hat RudY und Klaus bei der WM begleitet. der Beitrag sei im Ersten, im WDR und im BR bereits mehrfach gelaufen ...

RudY hat heute angerufen und meint, er, seine Hunde und Marlies seien müde ... immerhin sind sie seit Ende Dezember in Kanada, haben es wunderbar erwischt mit Unterkunft, Land und Leuten ... aber so langsam möchten sie trotzdem wieder nach Hause. Am Wochenende wird noch ein Rennen stattfinden, dann ist wieder "action", dann ist aber Schluss, dann wird gepackt und nach Hause geflogen ... sagt RudY ...

Vielleicht empfangen wir den Doppelweltmeister am Flughafen in Frankfuirt. Wir sind in Süddeutschland unterwegs und könnten das auf der Rückreise vielleicht einplanen ...

RudY beschreibt uns die Skiregionen und die Häuser von manchen Mushern und - egal, was er beschreibt - in Kanada ist alles eine Nummer größer als in good old Germany.

Und wenn er dann manchmal im Internet surft, sagt er, dann würden die Fingerspitzen manchmal schon jucken. Aber was soll's ... Wir können ihn da besonders gut verstehen ...

Wir freuen uns auf die Rückkehr des RR-Teams und werden sicher das eine oder andere Stündchen mit RudY über seinen Canada-Trip plaudern. Wenn wir Lust und Zeit haben, werden wir das dann auch niederschreiben. Wir sind sicher, dass das viele interessieren wird ...
12.3.09 18:01


Hard core ...

Schäferhunde in action! - Bild-Nr. 389_9896... wir werden uns in den nächsten Monaten auch um Schäferhunde etc. kümmern. Dieses Foto wurde bei der Jugend-DM gemacht. Mal schauen, was es bei den Senioren zu sehen gibt. Unser Ziel sind die Qualifikationen bei der DM für die WUSV WM, die im Oktober in Krefeld stattfinden wird. Übrigens sind je Nation nur 5 Pärchen zugelassen und 20 Nationen werden antreten - mindestens ...

HD! bei den Schäferhunden
WUSV-WM 2009
12.3.09 19:58


Vindelälvsdraget 2009 ...

... das Draget ist im Gange ... und der Vize aus Gafsele fährt mit!!!

Marc Permentier ist sicher mit seinem Team der Star der Samelandrasierer!!!

Und das haben sie bisher rasiert:

Team Samelandsresor

1.Tag:

Etappe1: 21,5 km Karolina Olsson (Platz 21 - 16:20 zurück)
Etappe2: 13 km Tommy Nilsson (Platz 7 - 3:36 zurück)
Etappe3: 8,5 km Julia Niemi (Platz 2 - 0:45 zurück)
Etappe4: 12,5 km Juha Kanerva (Platz 2 - 0:39 zurück)
(Erster: Torsten Ballas, der für Team Dragrattan fährt!!!)
Etappe5: 13,5 km Marc Permentier (Platz 2 - 0:41 zurück)
(Dritter Jürgen Lüber, der auch fürs Team Dragrattan fährt!!!)
Etappe6: 8,5 km Asa Froom (Platz 2 - 0:49 zurück)
Etappe7: 9 km Keijo Nukumaa (Platz 4 - 2:09 zurück)
Etappe8: 10 km Asa Nilsson (Platz2 -0:40 zurück)
(Erster Maria Lindkvist, die fürs Team Dragrattan fährt!!!)

Endergebnis Tag 1:
1. Team Dragrattan
2. Hot Dogs - 6:31 zurück
3. Samelandsresor - 20:50 zurück

2. Tag:

Etappe09: 18,5 km Marc Permentier (Platz 2 - 0.32 zurück)
Maria Lindkvist Platz4/Team Dragrattan
Etappe10: 13,5 km Keijo Nikumaa (Platz 4 - 2:40 zurück)
Jürgen Lüber Platz 2/Team Dragrattan
Etappe11: 6,5 km Kajsa Nilsson (Platz 3 - 0:56 zurück)
Erster Lena Virta/Team Dragrattan
Etappe12: 13 km Asa Froom (Platz 3 - 2:03 zurück)
Etappe13: 9,5 km Per Sundin (Platz 1)
Etappe14: 9 km Tommy Nilsson Platz 1)
Etappe15: 25 km Karolina Olsson Platz 1
Anu Jakonsaari/Team Dragrattan Platz 2- 3:15 zurück
Etappe16: 18 km Juha Kanerva (Platz 2 - 4:01 zurück)
Torsten Ballas Platz3 Team Dragrattan - Platz3 4:06 zurück

Endergebnis nach Tag 2:
1. Team Dragrattan
2. Samelandsresor 18:06 zurück
3. Hot Dogs 29:00 zurück

3.Tag

Etappe17: 14,5 km Marc Permentier (Platz 1)
Torsten Ballas - Platz 4 - 4.04 zurück
Etappe18: 18 km Karolina Olsson (Platz 1)
Jürgen Lüber - Platz 3 - 1:39 zurück
Etappe19: 10 km Per Sundin (Platz 1)
Lena Virta - Platz 4 - 2:27 zurück
Etappe20: 9,5 km Kajsa Nilsson - Platz 3 - 2:30 zurück
Rebecca Norberg/Team Dragrattan - Platz 1
Etappe21: 15 km Tommy Nilsson - Platz 2 - 0:52 zurück
Anu Jakonsaari/Team Dragrattan - Platz 5 - 2:16 zurück
Etappe22: 7,5 km Asa Froom (Platz 1)
Anu Jakonsaari/Team Dragrattan Platz3 - 2:56 zurück
Etappe23: 18 km Juha Kanerva - Platz 3 - 2:40 zurück
Maria Lindkvist/Team Dragrattan - Platz 1
Etappe24: 12,5 km Keijo Nikumaa - Platz 1
Etappe25: 13,5 km Asa Nilsson - Platz 6 - 6:12 zurück

Endergebnis nach Tag 3:
1. Team Dragrattan
2. Samelandsresor 12:01 zurück
3. Hot Dogs 36:12 zurück

Werden die Rasierer noch heran kommen oder wird wieder einmal ein Team mit deutscher Beteiligung gewinnen ???? Heute Abend wissen wir mehr ...

Schade, dass gleich die erste Etappe bei den Rasierern in die Hose ging. Dafür hat Karolina Olsson - hierzulande ja spätestens seit dieser Saison ein Begriff! - die Etappen 15 und 18 gewonnen - vor Anu Jakonsaari (!) und Arne Nylander und Jürgen Lüber ...!
14.3.09 17:28


News from Scandinavia ... Vindelälvsdraget 2009

... für alle, die jetzt zu Hause sind und für die die Schlittenhunde - Saison vorbei ist, hat uns Henning Wüst einige Infos aus Skandinaviien - Lappland geschickt, vom Vindelälvsdraget ...

Allein der Name erzeugt Gänsehaut ...! Und unser Fernweh-Husky heult wie ein Schloßhund ...!

Hier geht es nach Lappland ...!

Übrigens wäre dieses Rennen auch einmal etwas für Husky-Musher, wenn es einmal nicht um die immer gleichen Titel, die es gegen die immer gleichen Konkurrenten zu gewinnen gibt, gehen sollte ... Das Vindelälvsdraget ist eines der interessantesten Rennen, die wir je erlebt haben. Dabei gibt es für jeden etwas, egal ob sportlicher Wettkampf oder internationale Musher-Community, ob Feiern oder Frieren ...

Es dauert vier Tage und täglich sind etliche Etappen zu absolvieren. Gefahren wird im TEAM und jeder kann so viele Etappen fahren wie er will, also zwei hintereinander oder die erste Etappe des Tages und die letzte Etappe des Tages ... am besten schneidet das Team ab, das auch einen guten Einsatzplan hat, denn die Logistik spielt dort auch eine Rolle ... und das Gruppengefühl ist da - im Gegensatz zu den meisten anderen Rennen ...

Die beiden Massenstarts in Ammarnäs (siehe Foto oben) und Björksele sind Höhepunkte der Vindelälvsdraget - Karawane. Und für die meisten Musher ist es eine Ehre, für ihre Mannschaft den Massenstart fahren zu dürfen, auch wenn man es den Jungs und Mädels manchmal ansieht, wie es an den Nerven zehrt ...

Wish we were there ...! Viele Grüße an Henning und grüße den Ole Rosen von uns ...!

Hier geht es zum Draget ... mit Ergebnissen und vielen, vielen Informationen wie bei keinem anderen Rennen. Das Rennen wird zum 22. Mal ausgetragen und ist ein Teil Lapplands geworden - das merkt man auch ...!

Und wenn sich im nächsten Jahr ein Team mit deutscher Beteiligung formieren sollte, wäre unser Knipser gerne dabei ... dafür würde er so manches Titelrennen auslassen ...!
15.3.09 08:37


Huskies 2010

In Oberwiesenthal im Erzgebirge, in Winterberg im Sauerland, auf dem Dach NRWs oder im Harz oder im Schwarzwald oder im Bayrischen Wald ... kann man sie sehen und wollen die Zuschauer sie sehen: die Huskies.

Na und für diese vielen Hunde-Fans haben wir uns einmal die Huskies angeschaut. Eigentlich wollten wir alle unsere Fotos einmal nach guten Husky-Fotos durchstöbern. Wir sind aber bei nur wenigen Rennen hängen geblieben. So groß war die Qual der Wahl. Hier zeigen wir einmal einen möglichen Husky-Kalender: Huskies 2010. Wir sind sicher, wir werden im nächsten Jahr noch mehr Huskies sehen ... als in diesem Jahr!

Vielen Dank an: Rudi Winter, Andy Birkel, Arie Verschoor, Christopher Kühne, W.O. Eleveld, Kay Knödler, Markus Wojcik, Michael Klick, Michael Vandeveerd, Nico Böckel Ton Haazen und eine Zuschauerin deren Huskies zu sehen sind ...

Alle Husky - Fotos von Helmut Dietz, Bielefeld - Musherzeitung
15.3.09 11:52


Vindelälvsdraget: Vize wird wieder Vize ...l

Marc Permentier hat nach hervorragenden Leistungen mit seinem Team, den Samelandrasierern, den zweiten Platz unter 32 Teams belegt.

Papa KanervaAn Marc lag es nicht, der jeweils - außer am ersten Tag - die erste Etappe des Tages gefahren ist und mit den Plätzen 1 oder 2 immer ganz vorne landete ...

Wetten, die hätten gewonnen, wenn Marc auch am ersten Tag den Klassiker mit Massenstart in Ammarnäs gefahren wäre ...?!

Gewonnen hat das Team Dragrattan mit Torsten Ballas und Dr. Jürgen Lüber.

Jürgen & Renate gehören ja seit einiger Zeit ebenfalls zu den Neu-Schweden. Sie haben sich dort ein Schweden - "Häuschen" gekauft - mit entsprechendem "Vorgarten", wie uns Jürgen in Winterberg erzählte ...

Das Mannschafts-Gesamtergebnis:

1. Team Dragrattan (mit Torsten Balllas & Jürgen Lüber)
2. Samelandsresor 9:29 zurück
3. Hot Dogs 47:54 zurück

Die Samelandrasierer und ihre Ergebnisse am heutigen Sonntag:

Etappe 26: 14 km - Marc Permentier - Platz 1
Etappe 27: 14 km - Keijo Nikumaa Platz 2 - 1:19 zurück
Etappe 28: 13 km - Karolina Olsson Platz 3 - 0:05 zurück
Etappe 29: 15 km - Juha Kanerva - Platz 1
Etappe 30: 10 km - Per Sundin - Platz 1

... toller Tag 3 für die "Rasierer". Aber leider konnte die verpatzte erste Etappe nie ausgemerzt werden.

Vielleicht erzählt uns der Vize aus Gafsele was passiert war ...

Juha-Kanerva_2008_mit HornetAuf jeden Fall waren die Samelandsresors ein tolles Team und besonders freuen wir uns über Juhas eindrucksvolle Ergebnisse ...!!! Das Foto zeigt ihn vor einem Jahr als er seinen neuen Hornet bekam ...

Das wird sich Papa Kanerva (siehe Foto) aber gefreut haben ... er war sicher wieder der "Manager" des Teams ... und hat für Biernachschub in der Sauna gesorgt ... und für die Unterhaltung mit finnischen Top-Schlagern ...
15.3.09 13:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung