Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mike aus Ingolstadt ...

Mike schreibt aus Ingolstadt:

Wagenrennen-Ingolstadt"... war ganz interessant zu sehen. Hab noch einen Fotografen kennengelernt, erst Hunde und jetzt gleich muß er noch zum FC04 zum Fußball fotografieren.
Auch über Windhunde geredet, will er sich mal anschauen.
Hab ihm www.windhundzeitung.de empfohlen ...
Erlebnisbericht kommt später ... für deine www.musherzeitung.de.
Ich muß jetzt erst mal auf's Rennrad und selber bisserl powern.
Die hübsche Blondine ist eine extra aus Hamburg angereiste Tierärztin ...
Gruß Mike"

Mike hat sich als Hundefreund und Radsportler auf die Gefährte & Hunde bei der 1. VDSV Deutsche Schlittenhunde Meisterschaft (Wagen) konzentriert. Er hat Bikes, die Wagen und nicht nur blonde Hunde geknipst ... Vielen Dank nach Ingolstadt!

Hier sein versprochener Bericht: Ein Windhundler bei den Schlittenhundler. Und hier weitere: Fotos
8.11.09 17:03


Invitation for a ride ...

with 10 PERMENTIER-RACINGHOUNDS ...



... from Maryse Keppens & Marc Permentier - Pärlström, ÅSELE-GAFSELE, SWE

Nach seinen Plänen gefragt, sagt Marc, das hänge von der Leistung seines Teams ab. Ziel seien - natürlich - die "großen Rennen". Ist die ESDRA-EM 2010 in Kubalonka, Polen ein "großes Rennen"? Schon, oder ...? Und wer seinen Hund vorne links kennt, weiß, die Leistung wird stimmen ... und irgendwann sollten ja auch einmal andere gewinnen ...

Wie man gegen Goliath bestehen kann, zeigte gestern Nacht ein Brite. Erst die Klappe aufgerissen und sich blöd gestellt, dann mit Schnelligkeit und Köpfchen gekämpft ... David siegt gegen Goliath ...
8.11.09 18:05


Die Finnmark lockt Österreicher!

Finnmarkslopet 2010

Auch zwei Musher aus Österreich stehen wieder auf der Teilnehmerliste des Finnmarkslopet 2010:

Horst Maas, ein bekannter Musher und Weltenbummler, hat sich eigentlich vorgenommen, alle 5 Jahre das Rennen im Norden Norwegens zu bestreiten. So war er in 1995 (Platz 5) und im Jahr 2000 (Platz 12) dabei . Im Jahr 2005 ist ihm etwas dazwischen gekommen. Aber 2010 wird es wieder soweit sein. Der jetzt 65 Jährige betreibt inzwischen eine Husky-Farm incl. Schlittenhundeschule mit Ferienwohnungen (auch im Sommer) in Tschechien. Er wird Mitte Februar nach Alta aufbrechen. Trainieren kann er um sein Anwesen herum auf eigenem Grund.

Trotzdem hat er sich die Strecke vor zwei Jahren mit dem Skidoo angeschaut und war im März 2009 mit seinen Hunden 650 Kilometer auf dem Finnmarkslopet - Trail trainieren.

Horst Maas meint, der Trend ginge inzwischen wieder zu den Langdistanzrennen - man schaue sich nur mal die Anzahl der Musher beim Finnmarkslopet an! Und für ihn ist das Finnmarkslopet ein "Kleines Iditarod" - nur günstiger ...

Er freue sich auf die vielen Musher und das Rennen, sagt dass seine Hunde viel besser als beim letzten Mal seien und gut trainiert an den Start gehen werden. Übrigens wird er mit einem neuen Danler-Langistanzschlitten antreten.

Auch Gerhard Hirz, 45 J. aus Turnau ist nicht zum ersten Mal beim Finnmarkslopet. Früher hat er Sprintrennen bestritten und war auch schon oft beim Alpen-Trail dabei. Jetzt ist er Long Distance Musher. Er wird bis zur Abreise nach Norwegen Mitte Januar vor dem Rennen zwischen 4.000 und 5.000 Trainingskilometer zurückgelegt haben. Bei ihm zu Hause ist es ein bisschen zu bergig. Die Hunde bräuchten fürs Finnmarkslopet Trainingskilometer, eher weniger Höhenmeter. Seinen Wechsel von den kurzen auf die langen Distanzen bereut er nicht. Im Gegenteil, es war eigentlich immer sein Traum, mit Hunden lange Distanzen zurückzulegen - auch schon als er bei Sprintrennen startete.

Hier ein ziemlich aktueller Zeitungsartikel: Kleine Zeitung, Steiermark
9.11.09 16:50


Thomas Hoffmann: Kirkenes ist ein Wahnsinn!

Thomas-Hoffmann-BuchThomas Hoffmann, 44 Jahre aus Kirchdorf in Niederbayern steht schon fast zum 10. Mal auf der Meldeliste des Finnmarkslopet.

Für Thomas ist es - trotz all dem beruflichen Stress - ein Privileg, jeden Winter mit seinen Hunden wochenlang in Skandinavien sein zu können. In dieser Saison hat er sich allerdings etwas einfallen lassen. Die Hunde sind bei Jana in Tschechien und werden dort trainiert. Nach Norwegen geht es in der ersten Januarwoche. Dort wird - etwa 500 Kilometer von Alta entfernt - ein Quartier aufgeschlagen. Wo wird nicht verraten. Das sei aber unter Mushern üblich. Wer möchte sich schon gerne auf einem überfüllten Trail vorbereiten - ständig von der Konkurrenz beobachtet ...

Thomas wird so oft es geht bis zum Rennbeginn oben sein. Und dann, zwei Wochen vor dem Start, das Team übernehmen.

Ganz so flach wie es auf Google Earth aussieht scheint es im Norden Norwegens nicht zu sein. Thomas schätzt, dass nur 20 % der Strecke flach sind, der Rest ist zumindest hügelig.

Eine der wichtigsten Faktoren während des Rennens sei nicht das Rennen an sich, sagt Thomas, sondern die Harmonie des gesamten Teams (Handler, Musher, Hunde). Wenn das stimmt, läuft es.

Die beeindruckendste Gegend ist für den erfahrenen Finnmarkslopet Teilnehmer das Gebiet um Kirkenes: "Das ist ein Wahnsinn! Diese Weite, diese Stimmung, diese Ruhe ...!"

Wenn Thomas so erzählt, hören wir ihn jetzt schon wieder im Ohr rauschen, den Tinnitus, der uns nur in absoluter Ruhe in den Sinn kommt ...

Thomas Hoffmann hat uns viele Tipps für unsere Reise zum Finnmarkslopet gegeben. Außerdem schickt er uns sein Buch. Wir werden lesen und daraus zitieren. Die Strecke habe sich allerdings seither geändert. Sie ist härter geworden ... sagt Thomas.
10.11.09 14:42


Reiseplan Schlittenhunde-Saison 2010

Helmut Peer am StartUnsere Winterevents 2010:

Langdistanz
Finnmarkslopet 2010, Norwegen Start 13. März 2010

Mitteldistanz
Alpen-Trail 2010, Südtirol, 13.-23. Januar 2010

Sprintrennen
ESDRA EM 2010, Kubalonka, Polen, 5.-7. Februar 2010
WSA WM 2010, Oberwiesenthal, Erzgebirge, 26-28. Februar 2010

Foto (von Helmut Dietz, Musherzeitung): Helmut Peer aus Österreich steht auf der Teilnehmerliste des Alpen-Trail 2010 und wird wohl auch die ESDRA EM 2010 in Polen fahren, das sagte er uns gerade am Telefon.
11.11.09 08:46


Die TOP 10 Schlittenhunderennen Winter 2010

Haidmühle 2008

Foto: Das Schlittenhunderennen in Haidmühle liegt auf Platz zwei der Hitparade der Deutschen Schlittenhunderennen 2010, Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung (13)

Vor etwa zwei Wochen haben wir damit begonnen, nach den schönsten Schlittenhunderennen in Deutschland zu fragen (siehe Umfrage etwas weiter unten). Hier der vorläufige Zwischenstand, die

TOP 10 der Schlittenhunderennen in Deutschland

Anzahl Stimmen/Rennort

28 - Frauenwald
22 - Haidmühle
14 - Todtmoos/VDSV-DM 2010
09 - Winterberg
09 - Oberwiesenthal/WSA-WM 2010
07 - Bernau
06 - Unterjoch
05 - Wildsteig
05 - Wallgau
03 - Warmensteinach


Ist das die Deutsche Hitparade der Schlittenhunderennen 2010?
12.11.09 12:46


Schweizer Musher beim Finnmarkslopet

Auch Schweizer Musher sind beim Finnmarkslopet 2010 dabei:
Jaco Alex Ulmann
Emil Inauen
Kristine Huber
Thomas Rosencrantz

Hier ein Ausschnit des Videos "That's Mushing!" mit dem Schweizer Musher Emil Inauen, der inzwischen in Norwegen lebt:
"... if we talk about long distance dogs than most of the people think about a dog ... that looks almost like a polar bear ... " "The ... modern long distance dog is far away from that."

"I really think ... that I've to be the god for that dogs ... otherwise they don't go for you ..."
13.11.09 12:33


Jaco Alex Ulmann: Das Finnmarkslopet ist der Hammer!

Musherportrait: Jaco Alex UlmannFür Jaco ist das Finnmarkslopet der „Hammer“. Es sei familiär und trotzdem professionell organisiert. Die Amis, sagt Jaco, finden das nördlichste Schlittenhunderennen der Welt und das längste in Europa mindestens genauso hart – wenn nicht noch härter – als das Iditarod. In der Finnmark kann zudem das Wetter noch heftiger zuschlagen als in Alaska. Außerdem seien die Hunde hier schneller unterwegs.

Jaco hat 14 kompetitive Hunde, 8 davon werden ihn nach Norwegen begleiten und mit ihm das Abenteuer erleben. Übrigens sind vier davon reinrassige Huskies.

Jaco kann zu Hause nur begrenzt trainieren. Zu gebirgig, zu steil sei seine unmittelbare Umgebung. Trotzdem fährt er auf Wirtschaftwegen, bricht sich den Trail selbst. Das sei auch gut fürs „Grande Odyssee“, das er in der kommenden Saison auch fahren wird. Die Leistungsfähigkeit der Hunde dann bis zum Finnmarkslopet zu bewahren ist sein Trainingsziel nach dem Rennen in Frankreich.

Jaco wird Ende Februar, Anfang März nach Norwegen aufbrechen. Sein Doghandler und „Blitzableiter“ ist seine Frau Helga Fraeser. Die fliegt unmittelbar vor dem Rennen nach Alta.

Jaco zählt einige Rennen auf, die ihn auch einmal reizen würden. Klar, taucht da das Iditarod auf. Allerdings ist das alleine wegen der Fluges ein Vielfaches teurer als die Rennen in Europa, deren Kosten er mit etwa plus/minus 10.000 € veranschlagt.

Während des Telefonats hat Jaco einige Links geschickt, und das schöne Selbstportrait. Wir haben über viele weitere Aspekte des Sports und des Finnmarkslopet gesprochen. Wir werden in Kontakt bleiben …

Hier gibt es mehr über den Musher aus der Schweiz.

Foto (von Jaco Alex Ulmann): Musher-Selbstportrait während des "Finnmarkslopet" - dem nördlichsten Schlittenhunderennen der Welt.
14.11.09 10:18


Wer/was sind die Finnmarkslopet - Musher?


Elektriker, Musiker, Lehrer, Profi - Musher, Selbständiger, Unternehmer, Lagerarbeiter, Archivleiter, Landwirt, Fjellstue-Wirt, Pflegearbeiter, Student, Arzt, Flugloste, Museumshandwerker, Zimmermann, Schlitten-Konstrukteur, Klempner, Motorradmechaniker, IT-Manager, Maler, Ingenieur, Husky-Unternehmer, Industriearbeiter, Lektor, Feuerwehrmann, Touristenführer, Reiseführer, Rentner, Pädagoge, Gerüstbauer, Therapeut, Gewerkschafter, Physiotherapeut, Sozialarbeiter, Kältetechniker, Rektor, 3D-Designer, Beamter, Chaffeur, Sanitärtechniker, Bauer, Studienrat, Krankenpfleger/-schwester, Koch, Hotelmanager, Flugzeugtechniker, Konditor, Confiseur, Krankenschwester, Gebäudekonstrukteur, Psychologe, Pressefotograf, Aromatherapeut, Kindererzieher, Unternehmensberater, Spediteur, Fischer, Pferdezüchter, Hundezüchter, IT-Sicherheitstechniker, Dog-Handler, LKW-Fahrer ...

Wir haben die Berufe der Einfachheit halber männlich gehalten, auch wenn es sich um Frauen handelt ... und immer nur ein Mal erwähnt, auch wenn sie häufiger vorkommen. Manche Berufsbezeichnungen konnten wir leider auch mit Wörterbuch nicht übersetzen ...
14.11.09 11:40


Finnmarkslopet 2001: Thanks for the ride, Thomas!

Frank Hanser: Alpen-Trail 2009

Eigentlich wollten wir gestern Husky-Teams beim Training besuchen und vielleicht auch noch Husky-Portrait-Aufnahmen machen. Das Wetter spielte leider nicht mit. Es war fast den ganzen Tag dunkel und es regnete in unregelmäßigen Abständen. Das Buch von Thomas Hoffmann, das uns der Postbote vor wenigen Tagen brachte, ermöglichte uns allerdings gestern das Finnmarkslopet aus dem Jahre 2001 mehr oder weniger live mit Thomas Hoffmann mit zu erleben.

"Vielen Dank fürs Mitnehmen, Thomas!"

Wir haben viel aus dem Buch gelernt, über das Rennen, die Befindlichkeiten eines Mushers, über seine Hunde und über vieles mehr.

Der Wunsch, das Finnmarkslopet einmal als knipsender Beobachter unter die Lupe zu nehmen und eine der unwirtlichsten Gegenden Europas zu einer Zeit zu besuchen, in der sie nur von ganz wenigen Menschen (und ihren Hunden) besucht wird, wurde durch die Lektüre von Thomas Erlebnissen und Beschreibungen beim Finnmarkslopet 2001 noch viel, viel größer ...

Und wenn Thomas schreibt, wie er bei mondheller Nacht die Stirnlampe ausknipst, das Zucken des Polarlichtes sieht, die Hunde vor seinem Schlitten einen monotonen Laufrhytmus gefunden haben, das Hecheln der Hunde und die Gleitgeräusche der Schlittenkufen die einzigen Geräusche sind die er hört ... dann könnte man sich manchmal schon ärgern, dass man dieses Gefühl nicht selbst erlebt, sondern nur zuschaut ...

Für uns war das Buch von Thomas Hoffmann: "Blaue Augen und die Sehnsucht nach Schnee" auch so etwas wie ein Aufrüttler. Manchmal hatten wir das Gefühl, dass wir die "große Sehnsucht" aus den Augen verloren haben. Auch wenn wir an so manches Schlittenhunderennen denken, das wir besuchten.

Vielleicht wird das - spätestens - beim Finnmarkslopet 2010 wieder anders.

Foto: Ein Schlittenhunderennen bei dem sich auch der interessierte Knipser Höhenmeter ohne Ende reinziehen kann ist zum Beispiel das Alpen-Trail. Aber dazu verraten wir lieber nicht mehr, sonst sind die Trails voll von Knipsern, die 1.728 Höhenmeter und 27,82 Kilometer am Tag zurücklegen, nur um einige Fotos zu machen ...
15.11.09 11:27


Für Schlittenhunde-Fans: Snow Reports

Die Berge sind weiß!
Dieses Webcam-Foto haben wir bereits letzte Woche erhalten ... und außerdem noch die Information, dass es in Spanien Schnee ohne Ende geben soll ... und Schlittenhunde dort schon mit dem Schlitten trainieren.

Hier gibt es die aktuellsten Schneeberichte und
Wettervorhersagen. Auch mit webcams ... die Gebiete der Schlittenhunderennen und Schlittenhunde - Trainingslager sind bestimmt auch dabei!

Snow Report Norway
Snow Report Sweden
Snow Report Poland
Snow Report Italy
Snow Report Spain
Snow Report France
Snow Report Switzerland
Snow Report Austria
Snow Report Germany
Snow Report Czech Republic

Foto: GO, Tirol!Wir wünschen allen Schlittenhundesportlern gute Trainingsbedingungen und bald überall gute Schneeverhältnisse, vor allem natürlich bei den Schlittenhunderennen in dieser Saison.

Foto: Manche trainieren schon vor dem Frühstück das erste Hundeteam auf Schnee. Dann wird auf dem Plateau gefrühstückt - und dann geht es mit dem zweiten Team noch einmal raus in die Berge - dann aber ohne Stirnlampe. Vielen Dank an den Einsender vom Plateau in Tirol.
15.11.09 14:31


Plakat Schlittenhunde Wagenrennen Rastede 2009

Schlittenhunde Wagenrennen Rastede 2009Hier das Plakat zum Schlittenhunde Wagenrennen in Rastede am 28./29.11.2009.

Zum Vergrößern aufs Plakat klicken.

Weitere Informationen zum Rennen gibt es auf der HP des SSV - Südoldenburg:

www.ssv-suedoldenburg.de

Betreut wird die Veranstaltung von S & S Eventservice: www.sunds-eventservice.de
16.11.09 18:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung