Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





IDITAROD: Noch zwei Tage ...!

Iditarod-BannerDie Mutter aller Schlittenhunderennen beginnt in zwei Tagen ... mehr hier: www.iditarod.com



Oft genug müssen sie herhalten, die Klassiker: Yukon Quest und IDITAROD, wenn auf Schlittenhunderennen in Europa etwas über Schlittenhunde und die Rennen erzählt wird. Ob im Harz oder im Erzgebirge, ob bei Wagerlrennen über 3 Kilometer oder bei Sprintrennen über 17 Kilometer ... diese Rennen sind in aller Munde. Und sind sicher auch die Vorbilder für die aufstrebenden Rennen im Norden Europas, wie das Femundlopet, das Finnmarkslopet, das Amundsen Race, das Polardistans, das Pasvik Trail und so weiter ... in den nächsten Jahren dürften noch welche hinzukommen ... denn zum Teil haben die Teilnehmerzahlen bereits das Doppelte des IDITAROD überschritten (!!!). Und was die Distanzen betrifft, können sich die Rennen, allen voran das lange Finnmarkslopet mit 1.000 Kilometern durch den Polarwinter, sehen lassen. Mehr muss wirklich nicht sein ...

Aber ohne das IDITAROD gäbe es wohl kaum diese Faszination, die viele Menschen - vor allen Dingen (fast) alle aktiven Musher - mit dem Schlittenhundesport verbindet.

Hier sind die 71 IDITAROD - Musher 2010: IDITAROD 2010 Musher Listing

... darunter:
Newton Marshall aus Jamaica
Hugh Neff, Lance Mackey, Hans Gatt - die sich beim Yukon Quest ein Rekord-Fight geliefert haben
Jeff King - 4. Platzierter bei der Weltmeisterschaft in Sprint (!) und Rekord Long Distance Champion ...
Sebastian Schnuelle (!!!)
... und viele andere Musher-Masters, wie Rick Swenson oder DeeDee Jonrowe ...

Vielleicht werden wir nach dem Rennen einmal versuchen, mit Hans Gatt Kontakt aufzunehmen ... und ihn über seine Erlebnisse und Erfahrungen in dieser Saison zu befragen ...

Auf jeden Fall verfolgen wir als Schlittenhunde-Fans das Rennen mit großem Interesse ... wie so viele in der ganzen Welt!

Und natürlich ist die Anchorage Daily News wieder eine unserer Quellen. Lesenswert auch schon jetzt, was über das IDITAROD geschrieben wird: Als das IDITAROD um Leithund - Nasenlänge entschieden wurde ... (siehe Foto oben: Mackey hauchdünn vor Swenson)
4.3.10 08:45


Helen about the RONDY radio coverage ...

"Anchorage Fur Rendezvous Open World Championship was as always a fantastic event and now when I have done both, listening to the radio coverage at home and been in place on 4th Avenue I highly recommend all dog mushing fans to come to Anchorage and experience a fantastic event. Not that there is anything wrong with the radio coverage, it’s fabulous and Charlie Champaine did an awesome job as expert commentator but nothing beats to be in town for the race!"

Helen Lundberg, read more: www.egilellis.com

Helen spricht uns aus der Seele ...
4.3.10 09:48


Let's Rondy! Trophies for the first & the last Team

Buddy-Streeper-Furrondy2010John Gomes war auch bei der Siegerehrung des Furrondy 2010. Seine Fotos können hier angeschaut werden.
Was uns besonders gefallen hat ist die Trophy für den Letzten: die rote Laterne. Die rote Laterne zeigt nicht nur dass man auch in Alaska mit dem Letzten fair umgeht und ihm Respekt erweist, sondern auch, dass Schlittenhunderennen etwas mehr sind als "nur" ein sportlicher Wettstreit - zumindest in Alaska ... äh und Norwegen ...

Foto: Buddy Streeper, selbstbewußter Rondy-Champion 2010.

Jetzt sind wir auf das Rennen in Yellowknife gespannt. Auch dort werden zwei Streeper-Teams am Start sein.
4.3.10 19:41


Welcome to the world's northernmost Sled Dog Race Where peoples meet! Promo Video ...

Femundlopet: Lars-MonsenEin neues Finnmarkslopet Video soll für Europas längstes und für das nördlichste Schlittenhunderennen der Welt werben. Es wirbt - und wie ...!

Anschauen: Finnmarkslopet Promo - Video!

Foto (Helmut Dietz, Musherzeitung): Lars Monsen ist so etwas wie der Reinhold Messner Norwegens. Er hat schon alles Mögliche durchquert und überwunden. Und nimmt regelmäßig beim Femundlopet und beim Finnmarkslopet teil ... im Promo-Video tritt er auch auf - neben Inger-Marie, der Siegerin des letzten Jahres ...

"A race where man must be man." ... wenn nicht gerade wieder eine Frau gewinnt ... sagt Inger-Marie.

Das Video macht richtig Laune aufs Finnmarkslopet - nur die -40 Grad sollten möglichst nicht erreicht werden. Unser Daunenschlafsack geht nur bis -20 Grad ...
4.3.10 22:16


Finnmarkslopet: Noch 8 Tage ...

Bernd Helmich ist eigentlich schreibfaul, sagt er selbst. Deshalb freuen wir uns, dass er sich vor dem großen Rennen noch einmal gemeldet hat.

Hallo habe gerade gesehen du wohnst im rica, ...
Aber dann bist du ja unter, super. Hier oben freut sich jeder, dass es jetzt bald losgeht, ich mich auch wahnsinnig.
Wir haben noch eine generallprobe wahrgenomen, bergebyloepet, ich bin immer wieder beeindruckt, zu sehen wie gut die musher hier zu lande sind. Es ist nicht vergleichbar mit dem sport was mann im restlichen europa unter mushen versteht. Nicht abwertend gemeint aber es ist so, die hunde werden hier durch eine unbeschreibliche nartur gefahren die mal traumhaft schön ist, mal erschreckend rauh(unfreundlich). Immer wieder aufs neue geben sich hier die musher wieder ihrer leidenschaft hin - zusammen mit ihren gefährten.
Das umfeld hier ist geschaffen für hunde,durch altmusher wie roger dahl und viele andere ist das angebot an futter und alles was der musher so braucht wirklich sehr gut.
Auch die hilfsbereitschaft unter den mushern kann ich nur loben, das kommt wohl durch die langdistanz, man ist
des öftreren auf die zusammenarbeit mit anderen mushern angewissen. Man schliesst sich in verschiedenen situationen zusammen (fährt zusammen).
Ja, wie du siehst ich bin im rausch, aber ich bin froh, dass ich auch ein umfeld habe wo das alles erduldet und unterstützt wird ...
Also lass dich entführen von der finnmark und seinem finnmarksloepet.
Liebe grüsse bernd helmich

Bernd ist das F 500 im letzen Jahr schon gefahren und ist auf Anhieb Siebter geworden. Seine Leithunde: Luca & di Luca, beide 4 Jahre alt - wohl Geschwister ... hier etwas mehr über Bernd Helmich.

Diese Musherportraits wären auch einmal etwas - zumindest für große - Sprintrennen ... aber dann müsste man natürlich vorher wissen, wer kommt. Bei Long Distance Sled Dog Races sind die Portraits üblich ... und oft genug werden auch die - zumindest wichtigsten - Hunde erwähnt ... die wahren Helden.

Auch Bernhard Schuchert und Inger-Marie Haaland haben uns ein Update geschickt. Kommen bald ...

Ein Blick auf die Liste zeigt den Rekordstand für das kommende Rennen - 172 Musher!!!: die Meldeliste Finnmarkslopet 2010
5.3.10 06:58


Videos zum Finnmarkslopet



Einen schönen Zusammenschnitt kann man hier sehen ... natürlich macht es jetzt noch mehr Spaß, wenn man die Musher kennt ... Tina Turners Musik haben wir nicht ausgewählt, gefällt uns aber sehr gut dazu: "You are simply the best ..."

Wer mehr Finnmarkslopet sehen möchte kann sich hier Videos auf You-Tube satt sehen ...
5.3.10 07:32


Anchorage Daily News: At some point we will get him!

Wieder einmal können wir in der Anchorage Daily News etwas Neues über den Sport mit den Hunden lesen und vieles Interessante drum herum ... ansonsten gibt es leider nichts wirklich Neues hierzulande ...

ADN: Irgenwann kriegen wir ihn! ... hofft zumindest Reynolds ...! Irgendwann!

Buddy hat als Erster vier Mal hintereinander das Rondy gewonnen. Insgesamt hat er es 5 x gepackt ... nur Lombard (8) und Attla (10) waren bisher besser. Aber Buddy (28) ist noch jung ... und den Rekord möchte er schon schaffen ... sagt er.

Reynolds ist mit seinen 10 schnellsten Hunde am Sonntag gestartet, Buddy mit 16 Hunde. Er sagt dazu:

"I want as many happy, healthy dogs as I can," said Streeper, who was one of two mushers to run 20 dogs on Friday. "I know many take their 10 best, but if I can have my top 16 I feel pretty good, and if I do have problems, I still have enough power."

"I didn't want to carry anybody," said Reynolds of the fact that mushers must stop and zip up dropped dogs in their sled bags. "My 10 dogs ran really good. They gave me everything they had. I have no complaints."

Schaut man sich die "Ausfallquote" einmal an, so hat Buddy 20 % seiner Hunde vom ersten Tag am dritten nicht mehr eingespannt, Reynolds 37,5 %.

Und jetzt der Hammer:

The winning team was led by half-sisters 4-year-old Heidi and 3-year-old Oats. Troja, a first-day leader who was replaced for the second and third runs, also has the same mother. All three were birthed by Mimi, who wasn't part of this year's team.

... das kann man nur in der Anchorage Daily News lesen ...!

Und wieder einmal kommt unser Lieblingswort vor ...

"I have a world of respect for him, but they are beatable," Reynolds said.

Wie hoch der Sieg des Kanadiers Buddy Streeper in Anchorage eingestuft wurde, zeigt der letzte Abschnitt:

As he drove his team up the Cordova hill on his way to the finish line Sunday, Streeper got more good news. A fan yelled to him that Canada had defeated the United States in overtime in the Olympic gold-medal hockey game.

It was a good day for Canada -- on the ice and on the snow.

Buddy hatte während des gesammten Rennens sein Tempo perfekt eingeteilt. Reynolds war zu Beginn jedes Renntages am Anfang schneller als Buddy. Buddy konnte immer wieder kontern ...

Klug, wer daraus lernt!
5.3.10 08:40


Get IDITAROD - Updates ...



Hier ADN-IDITAROD - Updates gibt es das Neuste vom Iditarod - direkt von der Anchorage Daily News ... bessere Mushing - Journalisten gibt es weltweit nicht!

Wir haben uns gerade registriert. Das geht wirklich sehr schnell ...

Dear musherzeitung,
Thank you for your registration and welcome to adn.com.
With your registration, you will have access to the best Alaska news and information online from adn.com.
As a registered user, you will be able to continue to access Alaska stories and advertising while having access to our e-mail newsletters and other features.
Once again, thanks for joining adn.com. Please contact us at online@adn.com for any questions or comments on how we can make your news experience more enjoyable.

Everything and a little more about IDITAROD: here at www.adn.com/iditarod
5.3.10 08:52


10 Jahre Polardistans ...

Polardistans TrailkarteFast hätten wir ein Schlittenhunderennen vergessen von dem wir am Husky - WM - Wochenende immer wieder gehört haben: das Polardistans. Es findet vom 8.-12. März statt. Heuer zum 10. Mal. Mit etwas Geschick hätten wir vor dem Finnmarkslopet auch dieses für reinrassige Hunde ausgeschriebene Rennen besuchen können. Leider haben wir die Flüge längst im Voraus gebucht ... schade.

Es werden zwei Strecken angeboten: 160 Kilometer und 300 Kilometer. Es sind Pulka Gespanne und Nome-style Gespanne zugelassen. Letztere in zwei Größenklassen. Die Hunde: Samojeden, Grönlandhunde, Alaskan Malamute und Siberian Husky.

Heidi Vogel, long distance musher, GermanyAuf der Meldeliste stehen 32 Teams für die kürzere und 13 Teams für die längere Strecke. Und manche kennen wir sogar ... Jörg Deutgen (mit Grönländern), Heidi Vogel (mit Siberian Huskies), Hakan Nisula (mit Samojeden).

Zum Rennen:

All participants have to carry all food and equipment necessary for themselves and the dogs to complete the race. There are no depots along the trail. On checkpoints there will be access to water and straw. Help from others during the race is not allowed. This year there will however be a marked area at the checkpoints where mushers and handlers can socialize.

The racetrack is on marked trails around Särna, Sweden.

Mehr hier: www.polardistans.com

Hier etwas zur Geschichte des Rennens und die Sieger der früheren Rennen. Darunter oft Karsten Grönas, den wir beim Femundlopet kennen gelernt haben und Manfred Witschel, unser Nachbar ...

Vielleicht auch einmal etwas für Husky - Musher, denen die Strecken auf der Mitteldistanz zu kurz geworden sind ...
5.3.10 15:00


Amundsen Race - Massstart !!!

AmundsenRace 2008 from Jan S. Andersen on Vimeo.

Wirklich sehenswert der Massenstart in Östersund!!!

Das Amunden Race ... gibt es auch noch! 400 Kilometer von Östersund nach Röros, vom 19-21. März. Wenn man das ganz geschickt organisiert, kann man das Polardistans, das Finnmarkslopet und das Amundsen Race in einer Saison locker besuchen ... vielleicht in der nächsten Saison!

Mehr hier: www.amundsenrace.com. Interessant das Amundsen DUO Race. Die lassen sich etwas einfallen!

42 Teams stehen auf der Meldeliste: Amundsen - Race - Teams 2010. Viele Siberian Husky - Teams, darunter Karsten Grönas und etliche Namen, die wir schon auf den Listen des Femundlopet gesehen haben ... oder beim LGO, Petter Karlsson zum Beispiel oder Franz Klammer, um nur zwei zu nennen ...

Auf den Ergebnislisten der früheren Rennen steht alles was Rang und Namen hat!

5.3.10 15:23


Overture to IFSS Sled Dog World Championship 2011

Hamar: Vesa-Pekka LehtomäkiAn diesem Wochenende hat nun auch Hamar seine Probe-WM zur IFSS WM 2011.

Finally the Trial World Championship and SOC 2010 has started. It has been a great day. The sun was shining, blue sky. And with 160 mushers at start and over 400 dogs ready to run into the winter wonderland on tracks like a high way. The mushers have competed in Nordic Style and Sled Dog.

Mehr - auch Ergebnisse - hier:

www.hamar-trekkhundklubb.net

Die Ergebnisse lassen spannende Rennen auch morgen und übermorgen erwarten. Und selbstverständlich sind deutsche Musher auch am Start. In der offenen Klasse von 11 Teilnehmern gleich drei (der IFSS Weltmeister, der IFSS Vize-Weltmeister und Michael Labove). Hege Ingebrigtsen auch wieder in der offenen Klasse! Aber das hatte sie schon vor einiger Zeit angekündigt. Unsere Leser wissen das ...

Marte Heilemann-after-the-race ...Haben wir schon erzählt, dass auch reinrassige Teams in der nächsten Saison in Hamar um IFSS WM-Titel fahren können ...?!

Foto: Marte Heilemann war auf der Mid Distance mit sechs Hunden unterwegs ...
5.3.10 19:24


ADN: IDITAROD starts tomorrow!

Gerade werden wir von der Anchorage Daily News erinnert: Morgen geht es los!

Das IDITAROD - Prize - Money wird an die ersten 30 Musher verteilt. Wer wie viel bekommt, sieht man hier: IDITAROD Prize - Money Split. Die TOP FIVE bekommen 50.000 - 46.700 - 43.200 - 40.000 - 36.900 $. Die Kurve hat einen interessanten Verlauf ... insgesamt sind es 561.100 $.

Vielleicht ist das auch ein Anreiz, denn von "The winner takes it all!" kann man nicht reden ...

Der Gewinner erhält gerade mal 8,9 % des gesamten Prize Money - aber zieht in die HALL of FAME des IDITAROD ein. Auch ein Anreiz!
6.3.10 07:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung