Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was machen Lang-Distanz-Musher im Sommer?

... nur eine rhetorische Frage, denn wir wissen es.
Die Antwort: Langdistanzmusher halten sich im Sommer fit - richtig fit! Das kann man dann auch im Winter sehen.

Langdistanz - Schlittenhundesportler mit Kondition: Bernhard Schuchert

Bernhard Schuchert zum Beispiel. Der läuft im Sommer einen Marathon. Wo? Natürlich in Skandinavien: Stockholm.

Und seine Zeit kann sich sehen lassen. Immerhin hatte er ja im Winter keine Zeit zum Lauftraining ;-)))
Was natürlich seine Leistung sogar noch stärker erscheinen lässt. Man kann seinen Fight auf den letzten 12 Kilometern durch Stockholm auf der Ergebnisliste miterleben - wenn man solche Dinge schon einmal gemacht hat ... fast wie beim Finnmarkslopet oder beim Femundlopet.

Stockholm Marathon 2010: Bernhard SchuchertStockholm-Marathon Ergebnisse

Stockholm-Marathon-Fotos: Bernhard Schuchert
Stocholm Marathon 2010, Bernhard Schuchert, 16208 eingeben ...

Übrigens sind Internetseiten von City - Marathons oder (IronMan) Triathlons immer auch Musterbeipiele für gut gemachte Internetseiten. Sie sind sauchnell mit den Ergebnisse und lassen auch noch Jahre danach die notwenigen Informationen ausfindig machen - und natürlich sind diese Seite bereits im nächsten Jahr; denn nach dem Rennen ist vor dem Rennen.
1.8.10 11:52


Souvenirs from last winter ... sleddog racing in Norway

Elche sind um Röros oder Grimsbu in Norwegen keine Seltenheit

What are sleddog - photographers doing in summer? They believe that there is no more sleddog in the world and (almost) all the mushers disappeared - and take pictures from greyhounds ... or from time to time look at pictures of last winter: Sleddog Memories: Röros/Grimsbu, Norway .

Or they try to get in contact with the "disappeared" mushers to plan next winter and use www.facebook.com

Photo (Musherzeitung.de - Helmut Dietz): Click photo to see more pictures from last winter ...!
7.8.10 09:17


Ketil Reitan ...

During five years travelling to the dogs and dog people we took about 450.000 pictures. None of them was as good as this one. It shows Ketil Reitan, Norway. The Photographer: Torbjorn Prytz.

We've seen the picture today here - and read the story behind it: Ketil Reitan at facebook

More about Ketil Reitan: Huskytours - Norway

We met Ketil and his sympathetic wife Evelyn during last winter in Norway.
12.8.10 09:45


Facebook ...

Facebook is rather new for us. But it's a great opportunity to get in contact with dog people across all borders ...

And we are sure we will use it to prepare our trips to the dogs much better than during the last five years.

So why don't you join facebook, too?!

(Helmut Dietz - musherzeitung.de - facebook.com)
13.8.10 13:31


Musher Warm Up mit Wolfram Schumacher!

Musher - Begegnung beim Finnmarkslopet

Finnmarkslopet - Foto (musherzeitung.de)

Ende September wird Wolfram Schumacher beim Musher Warm Up, der bereits zum vierten Mal veranstaltet wird, über seine letzte Saison berichten. Nicht das La Grande Odyssee wird im Mittelpunkt seines Berichts stehen, sondern das 1.000 Kilometer lange Schlittenhunderennen von Alta nach Kirkenes in Nordnorwegen und zurück, das Finnmarkslopet.

Wolfram Schuhmacher Finnmarkslopet rookie of the year 2010 Wolfram will dabei zeigen, dass man die genannten Rennen auch als "Normalsterblicher" fahren kann - und dass diese Rennen zum Schönsten gehören, was man als Musher in Europa erleben kann. Übrigens, das La Grande Odyssee gibt es auch in einer "abgeschwächten Form" und liegt eigentlich in erreichbarer Nähe!

Wir haben Wolfram und seine Hunde in Frankreich und Norwegen erlebt und können ihm nur recht geben. Als Außenstehender natürlich.

Hier geht es zu einigen Eindrücken der beiden großen Rennen vom Winter 2010:

Finnmarkslopet 2010 109 Fotos/1.283 x betrachtet
La Grande Odyssee 2010 62 Fotos/300 x betrachtet

Ob die Anzahl der Bild - Betrachtungen auch die Beliebtheit der Rennen widergibt? Das La Grande Odyssee führt hierzulande zu Unrecht ein Mauerblümchen - Dasein. Obwohl viele der "echten" Musher die Strecken teilweise noch vom legendären ALPIROD kennen, dem IDITAROD - Qualifikationsrennen früherer Tage.
15.8.10 19:13


Finnmarkslopet 2011: Es darf gemeldet werden!



Das längste Schlittenhunderennen Europas hat die Meldelisten geöffnet, das Finnmarkslopet. Seit 15. August darf gemeldet werden ... zum Finnmarkslopet 2011. Start des Finnmarkslopet ist traditionell der Samstag in der 10. Kalenderwoche: 12. März 2011.

Ersten Gerüchten zufolge soll das PIRENA in der Ausgabe 2011 auch sehr gut besucht sein - und die IFSS Meisterschaften in Norwegen werden wohl zu den absoluten Saison - Highlights gehören. Pech für Rennen die gerade auf diese Termine fallen ... aber dann haben auch andere einmal eine Chance zu gewinnen hier oder dort ...

03.-11.02.2011 IFSS World Sleddog Championship Long Distance (Femundlopet), Röros, Norway
17.-20.3.2011 IFSS World Sleddog Championship Sprint Mid Distance (6 & open class), Hamar, Norway
24.-27.3.2011 IFSS World Sleddog Championship Nordic & Nome Style (4 & 8 dogs class), Holmenkollen, Norway

Photo: Sleddogs waiting for departure - Finnmarkslopet restart (musherzeitung.de - Helmut Dietz)
16.8.10 15:53


Die Schlittenhund - Saison 2011 beginnt!



Beim morgentlichen Joggen haben wir heute in Bielefeld am Teutoburger Wald das erste gelbe Blatt zu Boden segeln sehen - oder war es Einbildung?

Auf jeden Fall hat sich Jaco Alex Ulmann (siehe musherzeitung.de - Foto: Jaco & Dogs auf dem Mont Cenis) aus der Schweiz schon beim Finnmarkslopet 2011 gemeldet.

Na ja und wer Großes vor hat, muss bald mit dem Training beginnen. Manche machen 4-Kilometer Wagerlrennen, manche 40 Kilometer Wagentraining im Herbst ...

Manche haben nur einige Kilometer am Trail als Saison-Ziel, manche sogar stolze drei mal 25 Kilometer um sich Weltmeister nennen zu dürfen - und andere 1.000 Kilometer zum 30 jährigen Jubiläum. Letztere werden schon bald mit Kilometer zählen beginnen.

Keine Frage, wen wir in der kommennden Saison bevorzugt begleiten werden ...

Wagerlrennen jedenfalls kaum, die interessieren uns weniger ... mehr dafür ...

Finnmarkslopet
IFSS World Sleddog Championship Long Distance (Femundlopet)
La Grande Odyssee

... what else ...?!
16.8.10 20:58


IGOR TRACZ: Wagerlrennen are different ...

Igor Tracz from Poland said "Believe me, 'Wagerlrennen' are different ...! Depends where you are and who you see!"
He send us some pictures of his new equipmet and his new dogs ("GREYSTERS")

See both here: Igor Tracz: Off Snow - Equipment & Dogs
17.8.10 16:47


Hans Petter Dalby verlässt das Finnmarkslopet!

Wenn wir das richtig verstehen, ging die "Bombe" um 14:25 heute Nachmittag hoch: Hans Petter Dalby, einer der beiden Fest - Angestellten des Finnmarkslopet und zuständig für die Pressearbeit und Mädchen für alles, wenn es heißt, ein Mikro in die Hand zu nehmen, wird im Herbst das Finnmarkslopet verlassen.

Jeder der schon einmal mit der "Vermarktung" einer Großveranstaltung zu tun hatte und vor Ort gesehen hat, wie das Finnmarkslopet in Norwegen in den Medien sich widerspiegelte, wird erahnen können, wie viel Arbeit dahinter steckt. Kein Schlittenhunderennen hat so viel mediales Echo erhalten, wie das langste und nördlichste Schlittenhunderennen Europas. Da kommen auch das "Pirena" oder das "La Grande Odyssee" nicht mit.

Jetzt fragt man sich natürlich, warum gerade jetzt, wer wird der Nachfolger und was macht Hans Petter nun ...? Er wird wohl kaum beruflich dem Schlittenhundesport treu bleiben (können); denn wo gibt es schon einen Vollzeit-Job in dieser Sportart?!

Ein adäquater Ersatzmann wird wohl auch nicht so leicht zu finden sein; denn sonst wäre das wohl zeitgleich verkündet worden ...

Die Meldungen zum 30 jährige Jubiläumsrennen haben bereits begonnen, das Loch, das Hans Petters Ausstieg gerissen hat, muss möglichst bald gestopft werden ...

Finnmarkslopet: Originalmeldung
Und wo haben wir es zuerst gelesen, natürlich bei: facebook
18.8.10 19:30


Inger-Marie & Ralph offer a once in a lifetime chance!



Photo (Helmut Dietz): Ralph Johannessen & Inger-Marie Haaland in Alta, Norwegen

Inger-Marie & Ralph suchen für die kommende Schlittenhundesaison einen Dog-Handler. Der hat dann sogar die Chance, ein 8-Hundeteam bei der IFSS WM Long Distance 2011 in Röros zu lenken! Das hat Ralph heute Abend geschrieben:

Ralph Johannessen 18. August um 20:06
"Hi Helmut! We are searching for a new handler to our kennel with 45 Alaskan Huskies. Could you please help us and spread the information in Germany. This is a unique possibility for a hardworking musher to learn everything about longdistance training of dogs and the most important races. Some experience with sleddogs is necessary. The person must be positive and have a strong mind. We offer good house and excellent training facilities! And the oportunity to take part in the race in VM at Røros in the 8-dogs class. Ralph"

Gut, dass das nichts für Sonntagsnachmittags - Musher ist, liegt auf der Hand ... aber wann hat man schon einmal so eine seltene Chance. Wenn ich mich recht erinnere leben die Hunde unweit Oslo auf der Hardangervidda, einem der kältesten Orte Norwegens - also ideale Trainingsbedingungen!

Inger-Marie Haaland und Ralph Johannessen sind ein ganz besonderes Musher-Paar, nicht nur weil sie in den letzten beiden Jahren das Finnmarkslopet gewonnen haben (Inger-Marie in 2009, Ralph in 2010). Sympathisch & freundlich - siehe Foto. Aber auch "tough" und "ambitious" ... von nix kommt nix!

E-Mail-Adresse von Inger-Marie & Raph: post@fagerheimfjellstugu.no

Wie einmalig diese Chance ist, versteht man vielleicht um so besser, wenn man sich einmal die Internetseite der Fagerheim Fjellstugu angeschaut hat ...

Nun auch in der Rheinischen Post online:
rp-online: Wintersport Stellenangebot
18.8.10 20:39


A typical Musher's Summer?!

Lars & Niels Hoffmann sind im Winter mit Schlittenhunden unterwegs. Bei den ganz langen Rennen. Eigene Schlittenhunde haben sie nicht, sie sind mit einem bekannten schwedischen Musher befreundet. Lars fährt ein Schlittenhundeteam des Schweden bei den Rennen, oft sind es noch relativ junge Hunde. Das machen sie schon seit Jahren im Winter.

In diesem Sommer haben sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: sie paddeln! Aber nicht nur ein bisschen!

Sie paddeln die Donau von der Quelle bis zur Mündung hinunter, schlappe 2.800 Kilometer!

Halt "Long Distance Mushers"!

Photo (Helmut Dietz): Niels Hoffmann beim Femundlopet-Checkpoint Sorvollen, Februar 2010.

Hier gibt es mehr von den beiden:
Lars & Niels bei facebook
Lars & Niels - die Donauten
19.8.10 08:40


La Grande Odyssee & Finnmarkslopet: ARCTIC ALPS CUP



Rauscht da ein Schlittenhunde - Express an der Deutschen/Mitteleuropäischen Musherszene vorbei?

Nicht ganz, auf den Teilnehmerlisten der großen Langdistanz Schlittenhunderennen stehen regelmäßig auch Musher aus Mitteleuropa, auch einige Deutsche.

Hier gibt es mehr zum aktuellen Thema: ARTIC ALPS CUP

Die Einzelheiten: ARCTIC ALPS CUP
- Cupwertung: Finnmarkslopet & LGO
- Top 3 teilen sich 10.000 € Preisgeld
- für 3 Jahre vereinbarte Kooperation

Im Prinzip nichts Neues. Dass das La Grande Odyssee mehr davon profitiert liegt auf der Hand. Die Top Musher kommen aus Norwegen. Für das La Grande Odyssee eine günstige Werbung für das eigene Rennen und eine höhere Attraktivität für die LGO-Sponsoren. Ein cleverer Schachzug!

Ob diese Entwicklung auch zu Hans Petter Dalbys Ausstieg beigetragen hat?

Dass die Rennen in Norwegen boomen kann man leicht an der Entwicklung der Anzahl der teilnehmenden Musher sehen. Momentan sollen z.B. bereits 80 Teams für das Femundlopet 2011 (übrigens auch IFSS WM Long Distance) gemeldet sein ...

Ob die zusätzlichen 10.000 € mehr norwegische Musher zum LGO locken dürfte allerdings fraglich sein. Der Aufwand ist doch enorm und die Trails unterscheiden sich gewaltig.

Außerdem gibt es für die Teilnahme an den beiden Finnmarkslopetrennen von 2010 & 2011 eine Blockhütte im Wert von 450.000 NOK zu gewinnen. Und die wollen die Top - Norweger auf jeden Fall haben. Nicht nur wegen des materiellen Wertes ...

Photo (Helmut Dietz - musherzeitung.de): Nirgends gibt es in Europa so viele Top-Musher als in Alta (Nordnorwegen) bei der Siegerehrung des Finnmarkslopet in der Füßgängerzone.
20.8.10 13:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung