Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Femundlopet 2012: Robert Sorlie did it again, the 10th time!

Femundlopet 2012: Robert Sorlie Zieleinlauf, Musherzeitungf


Robert Sörlie hat es zum zehnten Mal geschafft!

Wenn man in Europa von Top Mushern redet, dann fällt einem meist ein Name ein: Robert Sörlie aus Norwegen.

Gerade hat er in einem der spannendsten Femundlopet Kopf-an-Kopf Rennen mit Ralph Johannessen das Femundlopet 600 gewonnen. Robert hat unglaubliche 23 Mal am Femundlopet teilgenommen. Mehr geht nicht. Er hat es 10 Mal gewonnen. Mehr geht wohl auch kaum.

Aber Robert wäre längst nicht so bekannt, hätte er nicht als Erster aus "oversea" das längste und bekannteste Schlittenhunderennen der Welt, das Iditarod, gewonnen. Und das gleich zwei Mal - bei vier Teilnahmen.

Aber das und viele weitere Titel und Siege sind es nicht alleine. Ein Champion wird man nicht nur durch Siege.

Seit wir in Norwegen bei den langen Rennen unterwegs sind, sind wir begeitert von der Atmosphäre dort. Auch wenn es beim Rennen Checkpoint für Checkpoint "kühler" wird. Man muss sich das einfach einmal anschauen. Einmalig. Beispielhaft.

Spätestens ein oder zwei Tage nach dem Rennen sitzen sie wieder zusammen und essen gemeinsam und im Sommer kommt dann vielleicht wieder der gemeinsame Urlaub.

So kann Competition auch aussehen - in Norwegen.

Das Rennen ist noch im Gange. Laufend kommen noch Teams ins Ziel. Das wird jetzt noch einige Zeit dauern. Die ganze Nacht und morgen auch noch. Viele der Teams freuen sich über das Finishen und werden von ihrem Anhang auch mitten in der Nacht gefeiert.

Übrigens, eine herausragende Leistung zeigte auch Emil Inauen mit seinem Team. Er belegt immerhin Platz 4, nur etwa vier Stunden von Robert Sörlies Siegerzeit entfernt. Ein Blick auf seine Leistungen von Checkpoint zu Checkpoint können sich sehen lassen!

Hier kann man die Ergebnisse sehen und viele Informationen dazu: Femundlopet 2012 - F600 Ergebnisse

Auch das gibt es nicht überall. Wo eigentlich noch außer in Norwegen?!
5.2.12 20:21


Femundlopet Trails: Musher's Paradise ...!

Femundlopet-2012, Live Steihaug Aasheim

helmut-dietz-femundlopet-photo: Live Steihaug Aasheim
16.2.12 20:31


Femundlopet Parkhaus Deko, Bielefeld

Bielefeld: Parkhaus-Deko-Wintermotiv-Femundlopet

helmut-dietz-photo, Bielefeld: Femundlopet Parkhaus Dekoratio, Bielefeld
18.2.12 09:03


Finnmarkslopet 2012: Flights are booked ...

Finnmarkslopet: Restart-Sorrisniva

helmut-dietz-photo-bielefeld: Berichte und Fotos vom Finnmarkslopet - soweit möglich - hier: www.facebook.com/Musherzeitung
18.2.12 09:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung