Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





IFSS WM 2015: Die Schnellsten kommen nach Todtmoos ...

IFSS Schlittenhunde Weltmeisterschaften 2011 in Hamar, Norwegen - 2015 in Todtmoos, Schwarzwald, Deutschland

Die schnellsten Schlittenhunde

... werden im kommenden Winter 2015 im Schwarzwald zu sehen sein, bei der IFSS Schlittenhundeweltmeisterschaft in Bernau und in Todtmoos. Diese hier wurden bei der IFSS WM 2011 in Hamar, Norwegen fotografiert. Sie waren sicher unter den Schnellsten auf diesem Trailabschnitt - jedenfalls sagte das das Bauchgefühl des Schlittenhundefotografen. Der Musher heißt Pasi Heinonen und kommt aus Finnland. Wenn im Schwarzwald Schnee genug liegt, wird er zur IFSS WM 2015 auch da sein - und nicht nur zum Spaß. Er und seine Hude werden versuchen, den WM-Titel zu gewinnen. Seine Klasse: Sprint 8-Hunde.

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung
7.8.14 17:11


Die schnellsten Schlittenhunde kommen nach Todtmoos!

Wenn im Winter 2015 bei der IFSS Schlittenhunde Weltmeisterschaft die schnellsten Schlittenhunde nach Todtmoos kommen, dann fragt man sich vielleicht wie schnell Schlittenhunde wirklich sein können. Wir haben einmal gerechnet. Die Tabelle gibt die Antworten.
Einfach diesem Link folgen: Wie schnell sind Schlittenhunde wirklich?
Oder auf's Bild klicken ...



Die Tabelle wurde mittels der Daten der IFSS Schlittenhunde - Weltmeisterschaften 2011 in Hamar, Norwegen erstellt und zeigt die Durchschnittsgeschwindigkeiten der damaligen Weltmeister - Hundeteams. Die Wetter - und Trailbedingungen waren (wie in Hamar üblich) auch im Winter 2011 hervorragend.

Einige Erklärungen zur Tabelle:

MD = Mid Distance, Mitteldistanz
Sp = Sprint
Die Zahl nach MD bzw. Sp zeigt die Anzahl der Hunde vor dem Schlitten an.
U = Unlimited. Im Sprint - Schlittenhundesport die Königsdisziplin mit mehr als 8 Hunden vor dem Schlitten.

Bei Langdistanzrennen sind 8,12,14 oder sogar noch mehr Hunde am Start üblich.

NB = Nordic Breed = Nordische Hunderassen.

Meist handelt es sich bei so genannten "offenen" Schlittenhunderennen um Rennen, bei denen alle Hunde zugelassen sind, unabhängig von deren "beglaubigter" Rasse durch einen Hundeverband. Für reinrassige Schlittenhunde (Nordische Hunderassen) wird allerdings (meist) eine Sonderbewertung vorgenommen. Dabei handelt es sich in der Regel um Siberian Huskies. Sie sind meist etwas langsamer als "nicht-reinrassige" Hundeteams.

NMS2 = Nordic Men Ski 2 Hunde
NWS2 = Nordic Women Ski 2 Hunde

Bei den Ski - Wettbewerben im Schlittenhundesport gibt es auch allerlei Kategorien. In Hamar starteten bei dieser Veranstaltung Männer und Frauen getrennt auf Langlaufski hinter zwei Hunden mit denen sie per Hüftleine verbunden sind.

Diese Schlittenhundesportart ist vor allem in Skandinavien beliebt. Oft laufen hier fast nur Jagdhund - typische Athleten den Skilangläufern voraus. Die allerdings meist auch Spitzenathleten sind. Ein Leckerbissen für den eher sportlich orientierten Schlittenhundesport - Zuschauer.

Die Namen in der Tabelle geben die Schlittenhundeführer (Musher) an, die in Hamar gewonnen haben. Die meisten davon werden wohl auch bei der nächsten IFSS Schlittenhunde WM 2015 in Todtmoss, Schwarzwald am Start sein.

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld
Das Foto im Hintergrund der Tabelle zeigt das Hundeteam von Michael Tetzner aus Schleswig-Holstein in der "Offenen Klasse", Kategorie Sprint. Er startete mit rekordverdächtig großen Hundeteams. Auf dem Foto sind es 16 Hunde vor dem Schlitten ...
9.8.14 12:21


Der Winter der Schlittenhunde - Weltmeisterschaften

Hege Ingebrigtsen, ESDRA European Championship 2012 off-snow, Christianslust, Burg (Dithmarschen), Germany

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld

Hege Ingebrigsten aus Narvik, Norwegen (Foto) und ihr Hunde-teams sind bei jeder Meisterschaft vorne dabei. Und wenn es im Schwarzwald (Bernau & Todtmoos) um die Weltmeistertitel geht, dann könnte sie evtl. sogar bei beiden Meisterschaften einen Weltmeistertitel holen.
Das Foto entstand anlässlich einer (off-snow) EM in Schleswig-Holstein. Auch da war ihr der Titel nicht streitig zu machen.

Winter voller Schlittenhunde - Weltmeisterschaften

Der kommende Winter ist voller Highlights für Schlittenhundesportler und deren Fans. Wir haben fünf Weltmeisterschaften (in Europa) gezählt:

06.02.-08.02.2015 Tarvisio, Italy (FISTC WC Sprint)
19.02.-22.02.2015 Seefeld, Austria (WSA WC Sprint/MD)
20.02.-22.02.2015 Bernau, Germany (IFSS WC MD/Ski)
27.02.-01.03.2015 Todtmoos, Germany (IFSS WC Sprint)
07.03.-12.03.2015 Alta, Norway (IFSS WC Distance)

Die Schnellsten unter den Schlittenhunden werden sich allerdings in Todtmoos, Schwarzwald treffen, wenn es um die Weltmeistertitel in den Sprintrennen geht.

WSA WM 2014, Kandersteg: Lars Rübenkamp. Im Hintergrund Frans Weisscher, NL

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld

Lars und Frans bei der WSA WM 2014 in Kandersteg in der Schweiz.

Bei den IFSS Weltmeisterschaften in Bernau (Mitteldistanz) und Seefeld (WSA WM Sprint/Mitteldistanz) gibt es sogar eine Überschneidung, so dass das Motto "gemeinsam fahren, getrennt werten" wieder einmal nicht realisiert werden kann. Schade für Bernau, die sich sicher über einige Husky-Teams gefreut hätten - und für die Musher, die gleich zwei WM-Titel hätten gewinnen können ...

Wir werden die Liste ggf. ergänzen, denn wir sind ziemlich sicher, dass wir noch nicht alle Schlittenhunde - Weltmeisterschaften (in Europa) gefunden haben.
10.8.14 10:22


Rückblick: WSA Schlittenhunde WM 2014, Kandersteg

Schlittenhunde Weltmeisterschaften 2014, Kandersteg, CH: -Meino Jauch, Siberian Husky - Team

Manchmal erkennt man erst viel später, wen man alles am Trail so getroffen hat. Meino Jauch und seine Siberian Huskies zum Beispiel.

WSA Schlittenhunde Weltmeisterschaft 2014, Kandersteg, CH

Und manchmal braucht es auch etwas Zeit, um die Atmosphäre eines Schlittenhunderennens in einem anderen Licht zu sehen.

Fotos: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld
11.8.14 14:56


Die Termine für kommenden Winter stehen ...

_L9A7953-Collage-EWSA Weltmeisterschaft 2013, Kandersteg, CH

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld

Die Termine für Schlittenhunderennen im kommenden Winter stehen. Dann schaut man sich seine Fotos vom letzten Winter noch einmal an, entdeckt das eine oder andere übersehene Foto und beginnt die Reisen zu den Schlittenhunderennen zu planen.
Das Foto oben entstand bei der WSA Weltmeisterschaft (nur reinrassige Schlittenhunde: Siberian Husky, Samojde, Alaskan Malamute, Grönlandhund) in diesem Jahr in Kandersteg, Schweiz. Die WSA WM 2015 findet im Februar in Seefeld, Österreich statt. Leider ist parallel dazu auch die IFSS WM (Mitteldistanz & Ski-Kategorien) in Bernau im Schwarzwald. Da muss man sich entscheiden und den Wetterbericht verfolgen. Wenn es in Mitteleuropa mit dem Winter nichts wird, dann geht es Anfang März nach Norwegen in die Finnmark (IFSS Weltmeisterschaft Langdistanz). Wenn dort kein Winter ist, dann hat die Klimaerwärmung aber richtig zugeschlagen. Das Rennen in der Finnmark (Finnmarkslopet) wird über 500 und 1.000 km gefahren. Die längere Strecke führt die Schlittenhunde - Teams von Alta nach Kirkenes. Das Nordkapp ist von dort aus nicht mehr wirklich weit. Mehr Winter geht (normalerweise) nicht ...
11.8.14 16:50


Schlittenhunderennnen - oder die Suche nach dem schönsten Platz ...



Foto; Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld

Wenn ich mir alte Fotos anschaue, wie dieses Foto aus dem Winter 2009, denke ich, ich hätte an einem so schönen Platz bleiben und noch mehr Fotos machen sollen. Aber vor Ort meine ich, ich verpassen einen noch schöneren Platz etwas weiter den Schlittenhunde - Trail entlang. Dann stapfe ich drauflos - und das Spiel beginnt bei der nächsten Kurve, bei der nächsten Kuppe, beim nächsten Ausblick von Neuem. So bin ich immer unterwegs auf der Suche nach dem schönsten Platz. Welcher Platz wirklich der Schönste war, weiß man aber immer erst nachher. Aber hier hätte ich bestimmt länger bleiben sollen ...
Aufgenommen wurde das Foto im Val Müstair in der Schweiz oberhalb des Bergdörfchens Lü, etwa 2.400 m hoch. Ich war damals an zwei Tagen jeweils mindestens 25 Kilometer am Trail unterwegs und habe dabei an jedem der Tage etwa 1.500 Höhenmeter gemacht. Immer auf der Suche nach dem "schönsten Platz". Diese beiden Tage waren mit die beeindruckendsten meiner Reisen zu den Schlittenhunden - vielleicht auch deshalb, weil ich den wirklich schönsten Platz wieder einmal nicht gefunden habe. Aber ist es nicht auch ein Teil der Motivation zu reisen, immer weiter zu suchen?! Auch wenn man vorher schon weiß, man wird den schönsten Platz nicht wirklich finden, nicht wirklich mit dem Platz an dem man gerade ist (und den Fotos davon) zufrieden sein?! Ich suche weiter. Im kommenden Winter im Schwarzwald, in Tirol und im hohen Norden in der Finnmark. Die Titel der Schlittenhunderennen heißen dann "WSA Schlittenhunde Weltmeisterschaft 2015" oder "IFSS Schlittenhunde WM 2015" oder "Finnmarkslopet 2015" - oder wie auch immer. Irgendwo wird es "den schönsten Platz" zum Fotografieren geben. Ganz sicher. Und wenn nicht, dann gehe ich einfach weiter den Trail entlang ... wie immer.
21.8.14 21:38


Looking back ...

La GRande Odyssee Schlittenhunderennen, Barbara Inauen LGO2010

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld

Col du Mont-Cenis - La Grande Odyssee

Auf der Suche nach dem schönsten Platz unter Schlittenhunden im Winter schaut man sich auch noch einmal ältere Fotos an. Z.B. vom La Grande Odyssee Schlittenhunderennen in den französischen Alpen. Eine der schönsten Etappen führt zum Col du Mont-Cenis hinauf - und wieder runter.
21.8.14 21:42


9 Jahre auf der Suche nach dem schönsten Platz ...

Musherzeitung
Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung, Bielefeld, Femundsee - Überquerung.

Nach NEUN Jahren unter Schlittenhunden hat man so ziemlich alles gesehen, was man sehen kann. Dennoch ist man immer noch auf der Suche nach dem schönsten Platz ... Wer weiß, wie lange diese Motivation noch anhält. Vielleicht noch einen Winter im Norden - oder noch 10 Winter?!

Auf jeden Fall kann man momentan noch keine Flüge mit Norwegian Airlines im kommenden Winter buchen - zu früh. Vielleicht lassen wir das dann auch und warten auf Schnee im Schwarzwald und in Tirol ...
22.8.14 19:43





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung