Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Etappe 7: Wieder ein Tag der Deutschen!

Gestern war Ruhe- und Transfertag nach Port Aine, wo die nächsten Etappen stattfinden werden. Das Skigebiet liegt zwischen 2.000 und 2.500 m hoch und hat noch Schnee.

Den Ruhetag haben sich die Hunde wirklich verdient. Und bei fast 20 Grad gab es dann nach der etwa 75 km langen Fahrt über einen 2.000 m hohen Pass eine ganz besondere Ruhepause mit Sonnenbad über dem tiefen Tal und mehr als einem Dutzend kreisender, riesiger Pyrenäen-Geier.

Scheinbar haben die deutschen Hunde sich besonders gut erholt, denn auf dem anstrengenden Trail mit 2,5 km langer, steilen Bergfahrt und über 600 m Höhendifferenz haben sie dominiert.

Tom Andres hat die Etappe gewonnen, Gregor von Gumppenberg wurde Zweiter, Graeme Scott Dritter. In der Gesamtwertung liegen nun die ersten vier Musher gerade mal knapp EINE Minute auseinander. Tom mit 0,82 Sekunden auf Platz zwei nach Iker Ozcoidi, Gregor auf Platz vier mit 59,32 Sekunden Rückstand (inkl. 3-Minuten-Strafzeit!).

Die Stimmung beim Allgäuer ist natürlich auf Höchststand. Morgen wird die gleiche etwa 16 km lange Strecke gefahren, auch die nächsten Tage wird Port Aine der Gastgeber des PIRENA bleiben.

Alles ist möglich! Vielleicht sogar ein deutscher Doppelsieg?!

Foto: Tom Andres beim Zielanflug. Immer dabei der Elch von Manu ...

Text & Foto: Helmut Dietz, Bielefeld
26.1.08 18:34
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung