Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Thomas Hoffmann: Kirkenes ist ein Wahnsinn!

Thomas-Hoffmann-BuchThomas Hoffmann, 44 Jahre aus Kirchdorf in Niederbayern steht schon fast zum 10. Mal auf der Meldeliste des Finnmarkslopet.

Für Thomas ist es - trotz all dem beruflichen Stress - ein Privileg, jeden Winter mit seinen Hunden wochenlang in Skandinavien sein zu können. In dieser Saison hat er sich allerdings etwas einfallen lassen. Die Hunde sind bei Jana in Tschechien und werden dort trainiert. Nach Norwegen geht es in der ersten Januarwoche. Dort wird - etwa 500 Kilometer von Alta entfernt - ein Quartier aufgeschlagen. Wo wird nicht verraten. Das sei aber unter Mushern üblich. Wer möchte sich schon gerne auf einem überfüllten Trail vorbereiten - ständig von der Konkurrenz beobachtet ...

Thomas wird so oft es geht bis zum Rennbeginn oben sein. Und dann, zwei Wochen vor dem Start, das Team übernehmen.

Ganz so flach wie es auf Google Earth aussieht scheint es im Norden Norwegens nicht zu sein. Thomas schätzt, dass nur 20 % der Strecke flach sind, der Rest ist zumindest hügelig.

Eine der wichtigsten Faktoren während des Rennens sei nicht das Rennen an sich, sagt Thomas, sondern die Harmonie des gesamten Teams (Handler, Musher, Hunde). Wenn das stimmt, läuft es.

Die beeindruckendste Gegend ist für den erfahrenen Finnmarkslopet Teilnehmer das Gebiet um Kirkenes: "Das ist ein Wahnsinn! Diese Weite, diese Stimmung, diese Ruhe ...!"

Wenn Thomas so erzählt, hören wir ihn jetzt schon wieder im Ohr rauschen, den Tinnitus, der uns nur in absoluter Ruhe in den Sinn kommt ...

Thomas Hoffmann hat uns viele Tipps für unsere Reise zum Finnmarkslopet gegeben. Außerdem schickt er uns sein Buch. Wir werden lesen und daraus zitieren. Die Strecke habe sich allerdings seither geändert. Sie ist härter geworden ... sagt Thomas.
10.11.09 14:42
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung