Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





1. WM-Bericht aus dem Fichtelberghaus

Fichtelberghaus, Oberwiesenthal, Erzgebirge - the in official center of the in official WSA Sleddog World Championship WC 2010 press photographers ... Zentrum der in offiziellen Pressefotografen der WSA Schlittenhunde Weltmeisterschaft WM 2010WM-Donnerstag:
Einige Abkürzungen auf der Anfahrt ins Erzgebirge haben uns 60 Kilometer gegenüber der Navi-Anzeige gebracht – aber auch fast eine Stunde gekostet.

Kurz vor 20:00 Uhr am Fichtelberg: klare Sicht nur ein kleines Windchen, Temperatur um den Gefrierpunkt – besser als erwartet.

Das Zimmer „Birke“ im Fichtelberghaus – Hotel: offensichtlich gerade renoviert – sauber, alles neu. Besser als erwartet.

Die Zeitung voller Huskies, bereits im Radio auf der Anfahrt Vorankündigungen von Berichten über Schlittenhunde. Besser als erwartet.

20:30 in der Sparkassenarena. Noch laufen alle möglichen Vorbereitungen. Manche sind nach Skidoo - Fahrten auf den Trails müde und rauchen ihr verdientes Zigarettchen, andere haben Meeting, andere die Starterliste zusammengestellt. Aktion wie erwartet. Immerhin morgen ist Weltmeisterschaft.

Die Starterliste haben wir vom Rennleiter nicht erhalten – Bebo macht das, der sei für die Presse zuständig.

Wir haben sie dennoch erhalten. Es gibt immer auch Leute, die Infos gerne weitergeben. Vor Ort geizt man mit Infos. Wie immer.

Auf dem Weg zum großen Bierzelt, Gespräche vor der einzigen offizielle ausgehängten WM – Starterliste mit deutschen Teilnehmern mit Grönlandhunden über Sponsoren und so, auch der Jüngste ist noch wach und hat schulfrei erhalten. Das Bierzelt ziemlich leer, Essen gibt es nicht mehr, es ist kurz vor 21:00 Uhr. Das hätten wir nicht erwartet.

Holländische Top Musher getroffen. Startlisten sind Mangelware. Wir sind stolz. Wir haben eine. Startreihenfolge entspricht nicht den Regeln. Hat auch der Grönländer schon erwähnt. Stake-out perfekt frei geräumt – Asphalt. Wie erwartet. Löcher dürfen gebohrt werden, sagen die Holländer. Besuch von der Polizei garantiert. Kosten ca. 100 .- €. Mehr als erwartet.

Oberwiesenthal ist unter den Mushern für seinen Stake-out bekannt.

Am dritten Tag soll „Reversed Start“ stattfinden. Gerücht oder nicht, keiner weiß es genau. Die meisten sind dagegen. Die Besten vor allem …

Nachdem das Bierzelt leer war, das Fichtelberghaus ebenfalls, Check in der Sachsenbaude. Eine große Gruppe Italiener lässt es sich gut gehen, sonst keine Musher. Im „Neuen Haus“. Keine Musher? Doch zwei, aus Baden! Keine Startliste? Kein Problem. Im „Neuen Haus“ wird kopiert. Stake-out nicht optimal. Plätze nicht zugeordnet. Fahrt morgen zum Start nicht möglich. Auf Asphalt?! Also Schlitten vor zum Start, Hunde einzeln vor zum Start …

Außerdem gibt es oberhalb der Sachsenbaude noch ein Stake-out. Meist Skijörer. Aber wie die Schlitten-Teams von dort zum Start kommen sollen?

Bereits 22:30 Uhr war auch das „Social Life“ zu Ende. Das hätten wir nicht erwartet. Oder war wo anders der Teufel los? Wahrscheinlich.

Fotos von heute: keine. Trotz einiger schöner Eindrücke auf der Fahrt. Vor allem auf unserer Abkürzung.

WM-Freitag:
Am frühen Morgen (5:30 Uhr): Eiskunstlaufen bei den Olympischen Spielen. Wetter-Check: Nebel, starker Wind bläst um das Fichtelberghaus, Luftfeuchte 100%, Temperaturen um den Gefrierpunkt. Wie erwartet.

Heute wollen wir knipsen. Aber was und wie?

Lt. Startliste geht es um 8:00 Uhr los. Zuerst die Langdistanzler, Ab 9:40 die Sprinter, die großen Gespanne zuerst (O & A) Dann Skijören, dann die restlichen Schlitten-Teams.

Jetzt ist 7:30 Uhr, immer noch Nebel und starker Wind bei Nieselregen ... brrr ...

Im Schwarzwald soll es noch wärmer sein und noch mehr regnen ...

In der Finnmark soll es - 42 Grad haben ... brrr ...
26.2.10 07:32
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung