Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Europe's longest sled dog race ...

Finnmarkslopet Checkpoint Karasjok: Inger-Marie Haaland

helmut-dietz-photo: Inger-Marie Haaland, Checkpoint Karasjok

Ein Gefühl wie im Gottesdienst

Der letzte Checkpoint beim längsten Schlittenhunderennen Europas fühlt sich an wie ein Gottesdienst. Die Kontrahenten liegen nur Minuten voneinander getrennt im Rennen und bereiten sich und ihre Hunde für den letzten Kraftakt vor. Physische und mentale Energie ist gefragt. Der Musher motiviert seine Hunde, die Hunde geben Feedback und motivieren (hoffentlich) den Musher. So geht es nach 8 Stunden Zwangspause gestärkt in die allerletzte Etappe, ca. fünfeinhalb bis sechs Stunden lang wird ein letztes Gefecht gekämpft. Der zunächst Unterlegene kann dann noch zum Sieger werden, der vermeintliche Sieger furchtbar einbrechen. Das sind die Geschichten, die Jahr für Jahr auf allen Positionen in so einem herausragenden Langdistanz Schlittenhunderennen erzählt werden ...

Die drei Protagonisten sind nun auf dem Trail: Thomas Waerner ist um 20:52 gestartet, Inger-Marie Haaland um 21:06 und Arnt Ola Skjerve um 21:07. Diese drei Hundeteams haben auch das Femundlopet 2013 für sich entschieden. Wir sind gespannt, wie das Rennen morgen in aller Frühe ausgehen wird.
14.3.13 21:29
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung