Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heidi wird MORGEN 60!

Femundlopet, Heidi Vogel, Røros Storwartz - helmut-dietz-sled-dog-photo-2013

helmut-dietz-photo: Femundlopet 2013 mit Heidi Vogel, Weischlitz

Mit einem Hund hat alles begonnen - vor 12 Jahren

Wir haben Heidi Vogel in 2008 zum ersten Mal gesehen, bei der WSA WM in Asarna, Schweden. Haben sogar mit ihr und anderen Mushern unter einem Dach gewohnt. Jetzt, fünf Jahre später, hat Heidi mit ihren Siberian Huskys das Femundlopet F400 gefinished.

"Als ich vor 12 Jahren mit den Hunden anfing, hätte ich das nie gedacht, dass wir das einmal schaffen werden." sagte sie uns später an der Ziellinie in Røros. Der ganze Winter 2012/13 war für Heidi ein besonderer Geburtstagswinter, denn ohne gute Vorbereitung finished man eben nicht. Seit Weihnachten ist Heidi deshalb mit den Hunden in Drevdagen, Schweden zum Training gewesen. Am 17. März war sie dann wieder zu Hause in Weischlitz.

"Aber ganz verarbeitet habe ich diesen Winter noch nicht." gesteht Heidi am Telefon. Manchmal träume sie von ihren schönen Ausfahrten mit den Hunden. "So ganz vom Schlitten bin ich noch nicht." Kein Wunder, wenn man bis zu 9 Stunden nonstop am Schlitten stand.

Aber auch Harald, Heidis Mann, hatte in dieser Saison etwas von ihrem gemeinsamen Hobby und diesem speziellen Geburtstagsprogramm. Er durfte das Icebirds-Team beim Polar Distans pilotieren und belegte einen hervorragenden fünften Platz bei 19 Startern. Das zeigt auch, wie gut Heidi die Hunde trainiert hat. "Die 160 km beim Polar Distans waren für die ein Klacks."

"Ob ich das Femundlopet nochmal mache, weiß ich noch nicht. Wichtig ist erst mal, dass wir gesund bleiben. Mensch und Hund." sagt Heidi. Aber dann denkt sie schon mal laut über eine imaginäre Saison nach: Training in Schweden mit 2.000 Trainingskilometern, dann das Femundlopet und noch 500 oder 600 Kilometer mehr Training und dann ... wären auch 500 Kilometer bei eienm Rennen möglich ...

Ist es nicht schön, wenn man Träume hat und sich die auch noch erfüllt!

Heid kann man hier besuchen:Heidi Vogel bei FACEBOOK
29.3.13 07:31
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung