Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





IDITAROD 2014 - Die momentane Rangliste ...

IDITAROD-2014-Current-Standings-02

IDITAROD Current Standings

Ein Ergebnistableau sagt bei einem Langdistanz - Schlittenhunderennen, wer an der Spitze fährt. Sagt aber noch lange nichts darüber aus, wer an der Spitze ist. Erst wenn alle Pflichtpausen absolviert sind, ist tatsächlich derjenige wirklich vorne, der auch vorne fährt.

Aktuell z.B. ist Martin Buser, der einen unglaublich langen Sprint hingelegt hat, eigentlich in Führung, obwohl er erst weiter unten in der Tabelle erscheint. Das liegt daran, dass er momentan seine 24-Stunden - Pflichtpause nimmt. Außerdem können die 24 Stunden für den einen länger als für den anderen sein. Die unterschiedlichen Startzeiten werden beim 24-Stunden - Stop angepasst. Bei rund 70 Startern und einem Abstand von zwei Minuten beim Restart kommen schon einige Zeit zusammen.

Bei diesen Überlegungen ist es dann auch immer wieder interessant, zu sehen, welche Strategien die Musher hinter der Spitze in Handlungen umsetzen. Der eine fährt seinen "Fahrplan" weiter, der andere ändert seine Strategie. Welches Verhalten letztendlich zum Erfolg führt, wird sich erst in einigen Tagen zeigen. Das Rennen ist so furchtbar lang ...

Robert Sørlie aus Norwegen gilt nicht zuletzt wegen seiner Strategien und der beharrlichen Realisierung derselben als der "Silver Fox". Schauen wir einmal. Jedenfalls scheint er mit seiner Strategie Kontakt zu halten mit der Spitze ...

Wie bei den meisten Langdistanz - Sportereignissen entscheidet sich das Rennen oft genug im letzten Drittel - oder sogar noch später. Gab es alles schon beim IDITAROD ...

IDITAROD 2014 - Current Standings
5.3.14 10:30
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung