Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rennsaison 2008

Fotos aus Haidmühle ...

Kalina_QL9T4533"Hi Kalina, hi Michael - it was a pleasure to meet you again in Haidmühle!" Das Foto zeigt Kalina. Sie fotografiert nicht nur, sondern hilft auch Teams, die sich verfahren haben, organisiert Absperrungen an knifflichen Stellen mit Kinderketten oder baut einfach ein kleines Mäuerchen aus Eisbrocken ...
Hier klicken um Fotos aus Haidmühle von Kalina zu sehen.
Und das ist Michael Swiderski, Kalinas Freund mit seinen Hunden. Ich würde sie "Polish-Power" nennen!


QL9T3841 Kopie
Hier geht es zu Kalina's Homepage!
21.2.08 09:22


Foto Galerie Schlittenhunderennen Haidmühle

Schlittenhunderennen Haidmühle 2008 _ Georg Patsch

... und es hört nicht auf. Die Nächte werden immer länger. Hatten wir in den beiden Nächten im Bayrischen Wald bereits ziemlich kurze Schlafzeiten, wird diese Nacht auch wieder ganz besonders. Im McCafe in der Oberpfalz haben wir einem Dutzend junger Menschen den Schlittenhundesport näher gebracht. Sie hatten leider unserem Knisper über die Schultern geschaut. Jetzt, in der Raststätte in der Rhön, haben wir auch gleich Kontakt ... und die beiden attraktriven Skiurlaub - Heimkehrerinnen wollen es ganz, ganz genau wissen ... die werden sich auf jeden Fall einmal ein Rennen anschauen ...!

Foto: Georg Patsch hat am Wochenende seiner großen Titelsammlung wieder einen hinzugefügt!

Morgen gibt es mehr Fotos. Vielleicht können wir Josera überzeugen, eine kleine Galerie zu veröffentlichen ...!?
18.2.08 01:40


Haidmühle et cetera ...



Von Bielefeld aus wäre es schon fast egal gewesen, die Redaktion der Musherzeitung hätte auch nach Südtirol fahren können ... so haben wir die 700 km nach Haidmühle gewählt, doch zuerst zu den anderen Rennen.

Denn das Wochenende war ereignisreich auf Europas Trails:

In Kiruna hat sich der Großmusher durchgesetzt, obwohl am ersten Renntag der Doppelweltmeister und Speed - Junkie Klaus Starflinger eine phantastische Zeit fuhr und einen Schnitt von 31 km/h vorlegte. Am zweiten Tag hatte er nach Leaderwechsel Leaderprobleme ... Lars Lindh wurde Zweiter und Marc war nicht am Start. Gerüchten zufolge soll er keine Startberechtigubg für die EM in Skelleftea haben, weil der die Schwedische Meisterschaft nicht gefahren ist. Die SM war das einzige Quali-Rennen ...!

In Südtirol haben "unsere" PIRENA-Musher zugeschlagen: Gregor wurde MD-Weltmeister, Tom Vize. Letzterer brachte das Kunststück fertig, mit acht einsetzbaren Hunden am Tag drei die schnellste Zeit gefahren zu sein.

Wir freuen uns für die beiden und wollen nun auch nicht mehr die gleiche Geschichte erzählen, die wir bereits über den Pirena-Abbruch von Gregor so oft erzählten ... Jetzt haben wir den deutschen Doppelsieg. Und das sogar ohne den Parademusher, der am Tag eins gestürzt war und sein Team verlor. Die Schulterprellung schmerze zwar, sei aber "halb so schlimm". Sagte Rudi als wir besorgt nach dem Befinden fragten. Jeder der RR kennt, weiß, das ist ein Sportsmann, nimmt das Malheur auf seine Kappe und denkt schon wieder an das nächste Rennen - natürlich nicht, ohne uns zu sagen, dass alle Hunde wohlauf sind und keine einzige Schmarre davongetragen haben - Glück gehabt!

Mit Gregor und hatten wir alle drei Tage Kontakt und so mancher mag uns in Haidmühle für bekloppt gehalten haben, aber - sorry an die Musher in Haidmühle - so viel Spannung gab es in Haidmühle nun auch wieder nicht ...

Die internen Geschichtchen aus Südtirol behalten wir für uns. Aber es war schon sehr aufregend, permanent über Rennverläufe aus Lappland und Südtirol informiert zu sein und gleichzeitig in Haidmühle das Rennen zu verfolgen.

Dort mussten wir zahllose Fragen zur Internet - Schlammschlacht hören. Am Musherabend haben wir nicht teilgenommen. Das überlassen wir den Profis ...! Dafür haben wir privat bis 2:30 oder sogar noch länger getagt und Fotos betrachtet - vom Alpentrail! Heini, da möchte ich 2009 auch hin!!! Warum haben wir nicht vorher schon gescheite Fotos vom Alpentrail gesehen?! Am Sonntag haben wir uns dann in den Bayrischen Wald begeben und sind - wie wir das immer tun - am Trail spazieren gegangen. Es waren einfach zu viel Leut am Start- und Zielbereich ... und im Wald war es sooo schön. Wir haben Team für Team genossen!

Wir sitzen gerade bei McCafe in der Oberpfalz, sortieren Fotos vom Rennen und versuchen, zu verstehen, was in Haidmühle veranstaltet wurde ...

Das gemeinsam starten - getrennt werten - Prinzip hatte in Haidmühle zu einer Starterflut geführt, die wir selten erlebt haben: fast 180 Starter waren am Samstag auf der Liste. Gestartet sind dann fast 160!!!

Gewertet wurde für die Bayrische Meisterschaft - offen und reinrassig - Sprint und MD. Dann gab es noch eine Deutsche Meisterschaft und natürlich das Internationale Schlittenhunderennen. Die Siegerehrung dauerte über eine Stunde. Aber - da wir doch wieder mit vielen redeten - hatten wir das Gefühl, als ginge alles ziemlich schnell über die Bühne. Was lernen wir daraus? Auch bei einem Rennen ohne Kohle und ohne großen Sponsor und ohne die WErbebanner und die Kameras davor kommen richtig viele Musher. Wir haben sogar wieder gesehen, und Herrn Mast mit Stefan Donker, die wird gerade in Spanien zum letzen Mal sahen. "Coming home!" in der Ferne so zu sagen.

Wir wissen nicht, wo wir anfangen sollen ... Deshalb bieten wir an, die Ergebnisliste als Datei zu versenden. Einfach Hier anfordern: musherzeitung@yahoo.de. Oder beim besten Schlittenhundeforum nachzuschauen, Markus Leiner war auch aktiv - aufm Schlitten und mit der Digitalkamera ...!

Unsere Fotos kommen morgen ... Aber wie immer nur einige. Wir haben am Trail - vor allem am Samstag - wieder mit Dutzenden von "Fotografen" viel Sopaß gehabt und einen aus einer Stadt in OWL - nicht weit von Bielefeld entfernt - getroffen. Er macht die allerbesten Fotos, ist unter Mushern bekannt, hat fleißig geknipst und Kärtchen verteilt! Wenn ich Musher wäre, von ihm würde ich mir Fotos holen. Mehr möchte ich nicht sagen. Er hat sogar darum gebeten, gar nichts zu schreiben. Also wieder etwas falsch gemacht ...

Wir werden versuchen von Achim die WM - TN - Liste zu erhalten. Zur TN vor dem Rennen hätten wir auch noch ein kleines Gerschichtchen. Aber auch das behalten wir für uns ... Für uns ist damit die Saison in Deutschland gelaufen ...! Vielleicht werden wir nächste Saioson ganz darauf verzichten ... und uns nur internationale Highlights heraussuchen - oder bei einem vernünftigen Event mitarbeiten. Aber das hat noch viel Zeit ... Jetzt heißt es aber:

See you at the trails in Scandinavia ...!

Foto: Jürgen Stolz pfeift gerade um die Ecke. Mit der EOS 1 Digitalspiegelreflex - Kamera von Canon kein Problem. Einfach draufhalten. Es wird schon ein gutes Foto dabei sein. Fotografieren im Digital-Zeitalter ist ganz einfach. Man muss nur etwa 20.000 .- € für ein anständiges Equipment ausgeben und schon kann man Traumbilder machen ... probiert es auch einmal!

Text & Foto:
Helmut Dietz beim Schlittenhunderennen in Haidmühle
17.2.08 20:24


Originalton aus Kiruna ...!

... wir haben mit dem Großmusher in Kiruna telefoniert, die Nummer wurde uns freundlicherweise durchgegeben.

Der Originalton aus KIRUNA: piiiep, piiiep, ... ,piiiep - dann tüt, tüt, tüt, tüt ... dann haben wir aufgelegt!
15.2.08 12:50


KIRUNA Open ...!

Während am Wochenende in Haidmühle endlich ein Rennen hierzulande stattfindet und die WM auf der Mitteldistance im Süden Tirols über die Bühne geht, wird im hohen Norden das Kiruna Open ausgetragen.

In der "Männerklasse" werden Lars Lindh, Klaus Starflinger und der Desillusionator an den Start gehen.

Marc und Tom bleiben zu Hause in Gafsele. Dominik soll mit dem Hundesport aufhören - lautet ein Gerücht aus Schweden. Er steht auf der EM-Teilnehmerliste und wir hätten den sympathischen Südbadener gerne in Skelleftea getroffen. Naja, vielleicht ist er trotzdem dort. Sonst ist ja in Lappland nicht viel los!

Ach ja, das "Freude-am-Fahren" - Team hält sich ebenfalls in Kiruna auf und wird in der 8-Zylinder-Klasse an den Start gehen.

Die Handy-Nummer vom Desillusionator werden wir gleich bekommen. Und bevor wir nach Haidmühle aufbrechen einmal durchklingeln. Vielleicht bekommen wir einen KIRUNA-OPEN-LIVE-ORIGINALTON zu hören. Wir werden das Gehörte weitergeben ...!
15.2.08 10:29


Wir haben aufgerüstet - für Haidmühle!



Unsere neue Waffe heißt Canon 2,8/300. Damit sind wir auf einem noch höheren Niveau gelandet als bisher eh schon. Und haben so manchen Schlittenhunde-Knisper überholt - oder haben zumindest gleichgezogen.

Wir werden am nächsten Wochenende in Haidmühle unsere neue Waffe ausprobieren, um zu sehen, ob wir noch weitere Qualitätssprünge für die WM und die EM im fernen Schweden brauchen ... die Steigerungen sind 400, 500 oder 600 mm lang ...! Also echte Salatgurken!

Wir sind sicher, dass alle die Haidmühle-Fotos anschauen wollen. Also spätestens am Montag nach dem Rennen hier reinschauen, dann gibt es die erten Schuß-Versuche mit der neuen Waffe zu sehen. Vielleicht sind einige Volltreffer dabei! Und einige Stories - wie immer - dazu!

Eigentlich wollten wir hier vor dem Rennen Teilnehmerlisten veröffentlichen. Leider hat Rocco Piccolo scheinbar Wichtigeres zu tun, als uns diese Informationen zukommen zu lassen. Dafür haben wir absolutes Verständnis. Wir werden früh genug sehen, wer uns am Trail entgegen kommt ...!

Ein herzliches Dankeschön aber an Achim Kölzow und seiner freundlichen Frau, von denen wir bereitwillig umfassende Informationen bzgl. der WSA-WM Starter erhielten. Wir freuen uns, Euch in Haidmühle kennen zu lernen ... und werden die WSA-WM Starter aus Deutschland dann nächste Woche hier veröffentlichen.

See you at the trail!
13.2.08 21:05


Haidmühle ruft zum Rennen ...!

Das Rennen in Haidmühle wird stattfinden! Und warum sollte man nicht auch dort sein! Übernachtungsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel im Bayerwaldhotel Adalbert Stifter. Wäre doch schön, wenn wir uns dort treffen würden ...!
13.2.08 10:17


World Championship Middle Distance - Pian Cansiglio

Bei der IFSS WORLD CHAMPIONSHIP 2008 "Middle Distance" am kommenden Wochenende (15.2.-17.2.2008) werden neben dem Parademusher auch weitere namhafte deutsche Musher vertreten sein: Gumppenberg, Bintzer, Offer, Föger, Link, Brinkmann und der PIRENA-Sieger 2008, Tom Andres.

Schade, dass es auf der entsprechenden Internetseite IFSS WC 2008 Middle Distance keine Teilnehmerliste gibt ...
13.2.08 09:44


Telefonat mit Großmusher aus NÖ



... gestern Abend hatten wir einige lange Telefonate über den Schlittenhundesport geführt. Wir haben die neusten Gerüchte erfahren, Informationen und Befindlichkeiten ausgetauscht ...

Unter anderem haben wir erfahren, dass es auf Tirols Almen gar nicht so sonnig ist. Man könne dort nicht einmal ein Schlittenhund-Magazin lesen. Dafür gäbe es aber WLAN und im Internet stehen sowieso die Informationen schneller als sonstwo, z.B. bei den Foren wie der Sleddog-Revue, dem Marktführer. Beim früheren Marktführer soll aber auch eine tolle, angenehme Stimmung herrschen ... wir können das bestätigen!

Und dann haben wir über die Rennsaison 2009 geredet. Helmut Peer hat uns in Schwingungen versetzt. Er wird in Skelleftea nicht antreten. Erplant schon für 2009 - denn nächste Saison wäre ein Alaska-Trip möglich. Die IFSS-WM und die großen Rennen im Mutterland des Schlittenhundesports sind angesagt! Wir sparen schon jetzt und haben uns gleich noch zwei Objektive bestellt. Dort soll ja alles viel größer und weiter sein.

Wie groß Europa ist, zeigt uns aber der Parademusher: Borken-Rennen um die Futterschüssel-Hamar-Borken-IFSS MD WM-ESDRA EM-Borken macht zusammen über 10.000 km.



Und wir haben nur einen Teil seiner Aktivitäten aufgezeichnet! ... halt unser Parademusher!

Was wir sonst noch hörten behalten wir für uns. Da gibt es in der Szene ja genug, die ...
8.2.08 08:27


Unterjoch: Nix Götterdämmerung!

Der für die Rennserie um die Futterschüssel engagierte Top-Star, Deutschlands Parademusher aus Borken, hat sowohl in der 6-Hunde als auch in der offenen Klasse gewonnen.

Gut, die sportliche Leistung, da muss man die Kirche im Dorf lassen, ist mit der des Großmushers in Schweden nicht zu vergleichen ... Immerhin traten dort Vize - und Doppelweltmeister an.

Nur Kurt Zwingli aus der Schweiz war in Unterjoch dem Parademusher eingermaßen auf den Fersen. Der dritte und letzte Musher in der großen Klasse hatte mit dem Rennen weder am ersten noch am zweiten Tag etwas zu tun. Zwischen vier und fünf Minuten der Abstand zum Parademusher sind ein deutliches Zeichen.

In der 8-Hunde-Klasse hat Herbert gewonnen. Aber Österreichs Großmusher soll am zweiten Tag Bestzeit gefahren sein, erzählte uns jemand der es vom Top-Star aus Borken gehört haben soll. Leider war Freude-am-Fahren aus Bad Wiesee nicht am Start. Hoffentlich ist alles ok ...
13.1.08 15:16


Lillhelmsjö: Stahl vor Klaus und Marc

Die deutschen Schlittenhunde-Freaks lassen die Korken knallen!

Heinrich StahlIhr Chef hat am zweiten Renntag eine Bombenzeit hingelegt und das Rennen in der Endabrechnung gewonnen. Sein Vorsprung: 1.14 Minuten. Ganz spannend der Kampf um Platz zwei: Klaus hatte nach zwei renntagen EINE Sekunde Vorsprung vor Marc! Das lässt auf eine spannende Europameisterschaft in Lappland hoffen!

Als nächstes wird der Bad Camberger Großmusher die Norwegische Meisterschaft in Hamar fahren. Dort wird das Starterfeld sicher auch wieder international hochwertig sein.

Jetzt warten wir mal auf die Ergebnisse aus Unterjoch. Dort soll es auch in der nächsten Woche noch ein Rennen geben, weil im geplanten Austragungsort kein Schnee liegt.

Foto: Respekt vor der sportllichen Leistung ...!
Das Foto des Großmushers kann man anklicken und dann auch etwas größer ansehen. Das Foto haben wir speziell für die Amazonen und Sirenen des objektivsten, kompetentesten und sachlichsten Internet-Forums zum Thema Schlittenhunde gemacht.

Und wer genug von allzuviel Sachlichkeit hat, schaut sowieso hier vorbei: Sleddogrevue
13.1.08 14:09


Götterdämmerung ... in Unterjoch?

Zwingli vor Ropertz und Oyen. Nur eine Eintagsfliege oder Götterdämmerung?

Wir haben Kurt 2007 in Gafsele und Hamar erlebt. Ein Scheißwinter hat ihm ziemlich zugesetzt. Kann man normalerweise in seiner Heimat gut trainieren, war das im letzten Winter für ihn kaum möglich. Das Ergebnis war, dass er sowohl bei der WM als auch bei der EM weit unter Wert geschlagen wurde.

"Das ärgert einen schon ein bisschen, wenn man das so lange macht wir wir." sagte er damals in Hamar bei der EM.

Kurt Zwinglis vorne links_QL9T3825 KopieWir sind gespannt, ob Kurt morgen gegenhalten kann. Normalerweise dürfte er sich von den Finten und Finessen des Parademushers weniger ins Bockshorn jagen lassen als so manch anderer In der "Männerklasse" ... die der Parademusher gerne auch schon mal als die "wahrscheinlich Schnellsten der Saison" lobt ...

Alle weiteren Ergebnisse dort, wo Ergebnisse in dieser Saison am schnellsten zu bekommen sind, auch wenn sie vom Veranstalter noch so spät bekannt gegeben werden ...
SLEDDOGREVUE!

Fotos: wer sich die Front-Row von Kurt einmal anschauen möchte, klicke einfach auf die Fotos, wir haben sie ausnahmsweise etwas größer hinterlegt. Wenn die trainiert sind haben die Spaßfaktor hoch zehn - vor allem Kurts vorne links.

Kann uns einer dessen Namen nennen? Wir hatten doch letzte Saison so gute Kontakte in die Schweiz ...

Ergebnisse ohne Gewähr ...
Text/Foto: Helmut Dietz, Bielefeld
12.1.08 22:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung