Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rennsaison 2009

ONAC Day 2 ...

Buddy & Michael werden wohl mit 16 Hunden fahren ...
... nicht so sonnig, etwas windig ...

Nicht nur die ersten Drei trennen nur Sekunden, sondern auch in der Mitte des Feldes sind es nur wenige Sekunden zwischen den Plätzen ...
Es wird auch im Radio über die "Matte" geredet ...
Al Stead got sick dogs = scratched. It's a pity ... no siberian huskies ... in the race anymore ...
Good news: we do have bib-numbers today ...!

21:45 der erste Werbe-Block ...

Michael Tetzner is an issue for the radio reporters ...
Even the reporters believe, that the unbeaten Canadian Buddy Streeper will probably have the best chances to win this year's ONAC ...

21:58 Werbeblock 2

30 seconds for Buddy ... with 15 dogs ...!
One of Buddy's sponsors is the Holidy Express Hotel ...

Egil Ellis: 13 Hunde ...
Arleigh Reynolds: 15 Hunde ...
Chezik: 14 Hunde ...
Ed Wood: 13 Hunde ...
Ricky Taylor:
Bill Kornmuller: 15 Hunde ...
Don Cousins: 16 Hunde, nimmt zum 21. Mal teil, erstes Rennen der Saison für ihn ...

Zwischenzeiten:

1. Checkpoint: Buddy 9:49/Egil 9:44/Arleigh 9:46 ...!!!
- Ed Wood 9:43 - Michael Tetzner 10:07 -

2. Checkpoint: Buddy 15:26/Egil 15:27/Arleigh 15:38
-Ed Wood 15:35 - Don Cousins 15:44 - Bill Kornmuller 15:52 - Dunlap 15:43 - Michael Tetzner 16:04

3. Checkpoint/4. CP/5.CP
Buddy 29:07 - 42:05 -53:19
Egil 29:27 - 42:06
Arleigh 29:54 - 44:00
Chezik 31:34 - 45:04
Ed Wood 29:59 - 43:54
Rick Taylor 30:53 -
Bill Kornmuller 30:01 -
Don Cousins 30:20 -
Mike Stephens 31:21 -
Jason Dunlap 29:54 -
Marvin Kokrine 30:55 -
Michael Tetzner 30:39 -
Jeff Conn
Heather Hardy
Jack Berry
Gary Markley


22:32 Werbeblock III
22:41 Werbeblock IV
22:49 Werbeblock V

Jason Dunlap: 14 Hunde ...
Marvin Kokrine: 12 Hunde ...
Michael Tetzner: 15 Hunde ...
... the viking hat ...
Jeff Conn: 14 Hunde ...
Heather Hardy: 14 Hunde ...
Jack Berry: 13 Hunde ...
Gary Markley: 10 Hunde ...

Alle draußen, Sonne kommt raus ...
Heute haben sie Startnummern aber Probleme mit den Zwischenzeiten ...
21.3.09 21:40


21.3.09 20:58


ONAC day 2: It's a mind game ...

ONAC Forms.xls

Am zweiten Renntag starten die Schnellsten zuerst. Und wieder - so galuben wir zumindest - hat Buddy die bessere Position, auch wenn die anderen sagen, sie würden lieber jagen als gejagt zu werden ...

Jeder der schon einmal bei einem Wettkampf teilgenommen hat, kennt dieses Spielchen. Wenn der Führende sich nicht verrückt machen lässt und sauschnell ist, dann müssen die Verfolger reagieren. Also hat der Erste die aktive Rolle inne ... das kann man drehen und wenden wie man will ...

Und am Ende, am Tag drei würde sicher gerne jeder der Stars als Letzter raus fahren (reverse order!); denn dann dreht sich die Sache um, der Letzte hat die Performance der vor ihm Fahrenden als Informationsvorsprung ...

Scheiße, warum ist bei uns kein Rennen so interessant wie dieses ONAC ...?! Was wird hierzulande falsch gemacht ...?! Uns fehlt es nicht nur an mutigen Mushern, sondern auch an attraktiven Rennregeln/Rennen ...

Auch bei uns wäre ein Rennen mit nur 20 Startern ein tolles Ereignis, statt 150 Teams kreuz und quer durch die Landschaft fahren zu sehen und vom Rennen eigentlich nichts mitzubekommen (aus der Sicht des Zuschauers) ...
21.3.09 12:48


Egil is hungry to win it again ...

... read, what Helen is writing about Egil, the Musher-Pegasus: here!

Helen about the missing bib:
"Our dogs got painted and then we waited for someone from the club to come and give Egil his bib. But guess what, no bibs. It must have been a misunderstanding that no one from the club brought the bibs to the start."

Egil had a great run with Rub & Casper in lead ...

In the evening Helen & Egil hat a dinner at: Lavelles' Bistro, Fairbanks . A place well known for good vine too: see here!
21.3.09 12:17


Buddy about Michael ...

"On the second team, Micheal Tetzner, drove a clean conservative race. he used lots of matt pressure, and guided the team to a strong steady run. with a lots of race left, he will move up the standings by sunday.

One great thing about the run, was how well the skis slid, no doubt a great wax job can make a good run, better. And today this was the case, as their was no resistance on the skis today."

... read more here:
www.streeperkennels.com
21.3.09 12:06


Michael Tetzner schreibt aus Alaska ...

... seine persönlichen Eindrücke des ersten ONAC Renntages in Fairbanks. Er freut sich mittendrin zu sein ...! Alles andere behalten wir für uns. Wir müssen ja nicht alles ausplaudern ...

Ach, vielleicht der Schlusssatz noch:

"Mein wachsen hat Buddy 11 Sekunden gebracht :-)) "

... so far for now - more later ...

Vielleicht noch eine Information, die wir schon öfters gebracht haben, aber die offensichtlich keiner registriert hat: der Trail ist seit letztem Jahr NICHT mehr identisch mit dem Trail der Vorjahre! Das steht auch auf den offiziellen Ergebnislisten ...!!!

Einige Durchschnittsgeschwindigkeiten von:

Buddy Streeper: 19,23 mph = 30,95 km/h
Bill Kornmuller: 18,56 mph = 29,88 km/h
Michael Tetzner: 17,98 mph = 28,93 km/h
Al Stead (SH): 13,90 mph = 22,37 km/h

1 mile = 1,609344 km
Trail = 20,3 miles = 32,67 km
1 hour = 60 minutes
21.3.09 10:42


ONAC-Tag 1 - Zusammenfassung


Results day 1 ... übrigens, der Trail ist nicht vergleichbar mit den VORJAHREN ...! auch auf der Ergebnisliste steht: No Golf Course!!!
Unsere Favoriten sind dort wo sie sein sollten: der Profi, der Musher-Gott und der Doctor Sled. Die Strähne war der Favorit der "Insider". Keine Ahnung warum, vielleicht weil er 18 Hunde vor dem Schlitten hatte. Aber erst ist Tag eins rum ... und noch kommen zwei ... morgen geht es nach dem Prinzip: "Fastest first" raus, am Tag drei geht es in "reverse order" auf die ganz lange Strecke. Spannend ...!

Michael hat sich tapfer geschlagen. Wir drücken auch für die nächsten beiden Tage die Daumen - wie 99,9 % aller Musher hierzulande und in Europa ... und die Handvoll "Freaks" kennt in Alaska sowieso keiner - woher denn auch ...!

Ein bisschen Gänsehaut bekmmen wir schon, wenn wir Michael tetzner auf der www.sleddog.org Seite sehen. das Foto hätten auch wir machen können - aber wir waren ja nur surfen ... Tetzner auf Sleddog.org

Dass man auch im Profi-Land des Mushens nur mit klarem Wasser kocht hat man gestern anschaulich mitbekommen. Am Tag eins des ONAC werden die Startplätze verlost. Das geschah zeitig genug vor dem Rennen. Aber nach der Auslosung sollten die Musher auch die gelosten Startnummern erhalten. Leider gab es die nicht ... Na ja, auf diese Weise wurde der Deutsche "The man with the viking hat: Maikel Tetzner" zu einem anschaulichen Bild geschildert ... und die Farben der Schlittensäcke oder Kopfbedeckungen oder Jacken wurden live übers Radio als Anhaltspunkt für die Identifizierung der Musher genutzt. Eine seltene Premiere!

Und was die Berichterstattung betraf, Radio und Video ... da haben die US-Boys einmal wieder zu oft das Wort "great job ...!" in den Mund genommen. Es gab so viel Werbung, dass das Rennen im Radio zur Nebensache gemacht wurde. Von Spannung über das Radio konnte keine Rede sein. Spannend war nur die Frage, "Wie lange dauert der Werbeblock denn noch ...?"

Wir werden heute Nacht die Zwischenzeiten der "TOP FIVE" notieren und dazu die Zeit der Werbeblöcke ... auch mal interessant ...

Der Fairbanks Newsminer schreibt
Streeper leads after first day of ONAC ...

Aber auch das Team von Al Stead, der mit 15 Siberian Huskies an den Start ging, wird gefeatured: Stead's Siberians get the job done

Foto ... wenn einer das Foto von Michael Tetzner kaufen möchte, hier geht es zum Fotografen: www.sleddogstudio.com. Der hat sicher noch mehr gemacht ...

Interessante ONAC Beiträge auch im Deutschen Sleddog-Slurry-Forum, hier einmal ausnahmsweise ein Link zur "Soße": German-Slurry-Forum ...
Wir werden einige Beiträge kopieren. Man weiß ja nie, zu was man die einmal brauchen kann ...
21.3.09 00:54


Day 1: ONAC

First Musher to scratch: Shane Goosen of Wasilla will not start ... at ONAC 2009

So wie wir es verstanden haben, wird es keine Lücke geben. Sie wird aufgefüllt, was einige Verwirrung bei den Zwischenzeiten geben wird. So so ... halt good old Alaska ...! Wir sind gespannt ...

Bei toller Musik holen wir uns jetzt einige Sixpacks, Salzgebäck und etwas süße Nervennahrung. Es dauert nicht mehr lange ... Klar werden wir durchalten bis zum Schluss. Zuerst werden wir

Buddy the Professional sehen
The Canadian Machine, the Canadian Express ...
dann
The Wax Man from Germany
dann
The Longstrand - Die lange Strähne
dann
The Musher-Gott
dann
Doctor-Sled

... five minutes ...!
20.3.09 21:46


It's ONAC-Time: ... noch 30 Minuten ...!

... das Radio-Programm läuft schon:

"History of dog-mushing is right here in Fairbanks, Alaska ..."

Wir haben Michael, Buddy und Egil alles Gute gewünscht und wünschen uns natürlich die nächsten drei Nächte spannende Rennen - ohne Zwischenfälle ...!

... was wir Michel geschrieben haben:

Hallo Wax Man!

ich drücke Euch die Daumen und wünsche mir spannende Rennen ... ohne Zwischenfälle ...

Buddy ist ein absoluter Profi, was der schreibt hat Hand und Fuss und das wird seine Mitstreiter beeindrucken ...

Good Luck und komm gut durch ... !
Helmut

Michael Tetzner schreibt in seiner Antwort - Mail vor etwa vier Stunden:

... die Hunde sind toll und die machen mir keine Sorgen.

Was mir ein bischen Sorgen macht sind die Elche (bei der Trailbesichtigung standen 2 auf der Strecke in unuebersichtlichem Gelaende) ... ausserdem ist der Trail so schnell das man die richtige Pace finden muss.

Ich fahre mit Radio im Ohr dann hoffe ich mich einschaetzen zu koennen. Am dritten Tag ist dann der 30 Meiler und reverse startoder. Das heisst viele Teams ueberholen. Der neue Streckenabschnitt der seit letztem Jahr gefahren wird liegt in einem kurvigen Waldstueck.

Ich wuensche euch am PC ein spannendes Wochenende, ich bin sicher dass ich fuer Streeper richtig gewachst habe und ich wuensche meiner Konkurrenz "good luck".

Danke fuer die vielen emails und Glueckwuensche

darfst du so gerne alles uebernehmen (Red. wir haben (fast) alles übernommen ...)

Ich schreib dir auch meine Eindruecke von den Tagen

Gruss Michael und Danke
20.3.09 20:05


The ONAC TOP - Mushers

Bill Kornmuller : ... klick for more!
The long haired musher lives in Willow, Alaska. He is a fulltime sprint musher. His whole family: wife and three sons are always assiting him and his handler.
He is know for racing with particularly long strings of dogs -- 20 dogs is common for him. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum der Langhaarige so hoch im Kurs der Deutschen steht. Die besten Ergebnisse hat der Musher in Kotzebue erzielt ... Unsere Kurzfassung: The Longstrand

Egil Ellis : ... klick for more!
Die Erfolge von Egil Ellis aufzuzählen ist kaum möglich. So oft und so viel hat der gebürtige Schwede, der erst seit 2001 in Alaska lebt, bereits gewonnen. Und wetten, wenn Egil ein Alaskaner wäre, hätte er sogar den Status des ewigen Alaska-Musher-Idols George Attla bereits erreicht oder übertroffen ... aber hat er das nicht schon ... ?! Mehr ist zu Egil Ellis nicht zu sagen. Vielleicht ist Musher-Gott die beste Kurzbeschreibung ...

Arleigh Reynolds : ... klick for more!
Arleigh Reynolds dürfte so etwas wie der Doctor Sled sein ... er ist/war Professor an einem Tierarzt College und arbeitet als Wissenschaftler bei Nestle-Purina ...

Buddy Streeper : ... klick for more!
Buddy ist der Jüngste unter den Top-Mushers in Übersee. Er entspringt einer Musher-Dynastie. Zusammen mit seiner Frau, seinem Vater Terry, selbst ein Erfolgsmusher, und seinen Hunden zieht er von Januar bis März über 25.000 Meilen über den Kontinent - und gewinnt was es zu gewinnen gibt!

Außerdem sind die Streepers weltgewandte Menschen, was man nicht von allen Mushern sagen kann. Sie waren auch schon in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz und haben gezeigt, dass man auch mit über 20 Hunden vor dem Schlitten enge Täler hinauf und hinunter brettern kann ...

Den Streepers wird zu Recht "Geschäftstüchtigkeit" unterstellt - Professionals eben ... unsere Kurzfassung: The Professional
20.3.09 13:12


Welchen Platz wird Michael Tetzner beim ONAC schaffen?

Michael Tetzner: von Winterberg im Sauerland nach Fairbanks, Alaska

Michael Tetzner kommt beim ONAC 2009 auf:
Platz 3
Platz 4
Platz 5
Platz 6
Platz 7
Platz 8
Platz 9
Platz 10
Platz 11
Platz 12
Platz 13
Platz 14
Platz 15
Platz 16
Platz 17
Ergebnisse


Wir haben Platz 1 und 2 für Buddy und Egil reserviert. Und den letzten Platz haben wir auch weggelassen. Insgesamt treten 18 Teams an, alles absolute first class Sprint-Mushers. Die schnellsten Teams der Welt ...

Und wenn man hört, was manche erzählen, was Michael Tetzner alles passieren könnte, dann ist sein Mut nicht hoch genug einzuschätzen ...

Wir wünschen ihm ein Finish unter den ONAC TOP 10!

Foto (von Helmut Dietz): Michael Tetzner: von Winterberg im Sauerland nach Fairbanks in Alaska! Ob er es da schon wußte ...?!
20.3.09 10:21


ONAC 2009: ... jetzt geht's los ...!!!

... was sagt der Favorit Buddy Streeper: hier mehr!

Das ONAC startet heute um 22:00 Uhr unserer Zeit, mit Michael Tetzner, the Wax Man aus Schleswig-Holstein!

Auf www.sleddog.org gibt es viele Informationen. Man kann das Rennen auch live verfolgen. Wir werden heute Nacht vor der Glotze sizten und darüber berichten. Wir haben schon jetzt feuchte Finger ...

Wir werden noch heute eine Presseaussendung rausschicken. Immerhin ist Michael Tetztner mittendrin statt nur am PC dabei ...

Die deutschen Musher überschlagen sich geradezu vor Glückwünschen und "Mach's gut!" - Rufen ... und das hört man bis nach ALASKA ... das ist auch gut so ...

... das war ja auch bei RudY und Klaus so. Als die bei der IFSS WM 2009 in Kanada Platz eins und zwei belegten war ganz Musher-Deutschland vor Stolz auf die beiden aus dem Häuschen ...!

Es macht deshalb auch echt Spaß über diese harmonische Gesellschaft der Schlittenhundesportler zu berichten ... die eines gemeinsam haben: nur mit ihren Hunde Schlitten zu fahren!
20.3.09 08:54


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung