Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rennsaison 2010

Buddy: Champion at Yellowknife

Blayne "Buddy" Streeper first at Yellowknife Dog Derby: Yellowknife Results 2010. Buddy defeated top mushers like: Brent, Richard & Grant Beck. Lina Gladh placed third!

The Streeper's record this sleddog racing season 2010:

First & second at Wyoming Stage Stop Race
First & fourth at Furrondy
First & third at Canadian Dog Derby ...


Impressive ...!

There are some Streeper dogs for sale, see here: Dogs for Sale!
23.3.10 16:09


Hund og Fritid: Norwegen ist anders ...

Finnmarkslopet-Start: Nina-SkramstadHund og Fritid heißt in Norwegen ein Hundemagazin. Und wer ist dort auf der Titelseite? Sigrid Ekran!

Im Inneren des Magazins eine Reportage über das Femundlopet und viele weitere Berichte über die Schlittenhundestars in Norwegen: Inger-Marie Haaland, Robert Sorlie, Lars Monsen ...

Der Schlittenhundesports wird aber nicht nur in den Hundemagazinen gefeatured, sondern auch in den Tageszeitungen. So haben wir in der Nordlys gestern einen Doppelseiten-Artikel über Nina Skramstad gesehen. Unvorstellbar in Deutschland ...

Siehe Nina & mehr, hier!

So könnten wir zig weitere Links hier aufführen ...

Die meisten Musher sind zudem bei Facebook, Twitter etc. aktiv. Kein Wunder, dass die alle Top-Sponsoren haben und aussehen wie aus dem Ei gepellt.

Ein Beispiel: Sigrid Ekran - Facebook

Wenn man sich da im Vergleich dazu die deutschen Internetseiten und Foren zum Thema Schlittenhunde anschaut ...

Foto (Helmut Dietz, Musherzeitung): Nina Skramstad beim Finnmarkslopet wenige Kilometer vom Start entfernt - mit Passagier im Schlitten. Immer gut für eine Kamera taugliche Geste. Selbst wenn sie total müde ist, ist Nina am Trail zu begegnen ein Erlebnis.
23.3.10 10:24


ONAC: Egil Ellis gewinnt zum ZEHNTEN MAL!

"Hello All, 10th ONAC Victory! Can hardly believe it myself. This one was sweet indeed. After a shaky Rondy it was awesome to see the team back in shape and sailing through the third day like I'm used to. Had a swing dog get tired at about three miles from the finish but he hung on all the way and didn't require a ride, ...besides that it was a perfect run with Our main man, "Ruby Robot", taking charge and leading the way.
I'd like to thank all well wishers and everyone supporting us with encouragements and cheers this season. Much appreciated.
A Big Thank You to DrTim's Dog Foods for fueling our team, two years of testing has really proved fruitful. Make sure to try out the new Momentum dog food. Bewe sleds has been under my feet since 1994 and together we have countless Victories,Thank You!
All the best to everyone and more racing next weekend in Tok."

Get more authentic informations here: Ellis Sleddog Racing

Es dürfte für die Mitspieler langsam uninteressant werden, zum ONAC nach Fairbanks zu fahren; denn egal was vorher passieren sollte, Egil Ellis ist beim ONAC unschlagbar - seit <0 Jahren, siehe hier die: ONAC 2010 RESULTS

Schade, dass die globale Welt durch hohe Flugpreise und keine Preisgelder und wenig Wertschätzung und Prestige bei den IFSS - Weltmeisterschaften in (mindestens) zwei Welten geteilt ist. Für einen Schlittenhunde - Fan wäre es ein Leckerbissen, die Europäischen Top-Sprint-Teams einmal eingereiht zu sehen in die Taabelle des ONAC. Oder die Alaskaner in die IFSS Tabelle in Europa.

In Norwegen erwägen einige TOP Long Distance Musher in 2012 ein Flugzeug zu chartern und gen Alaska zu fliegen, um das IDITAROD einmal wieder zu fahren. So etwas sollte doch zumindest für die Europa-Elite im Sprintbereich auch möglich sein ...

Leider kann man das Gefühl entwickeln, dass die Norweger da eher zusammenarbeiten als Musher anderer Länder.

Wenn man sich die ONAC Tabelle anschaut, sieht man deutlich, dass von den gefinishten 14 Teams vier in einer eigenen Klasse fahren, der Rest folgt mit mehr oder weniger großem Abstand.
22.3.10 08:44


ONAC - Yellowknife - Amundsen Race - Vindelälvsdraget

Femundlopet: Karsten-Grönas

Karsten Grönas finished with his Siberian Huskies at Amundsen Race (12th place).

ONAC results - www.sleddogcentral.com
Egil Ellis will do it again?!

Yellowknife - Dog Derby
Blayne "Buddy" Strepper again number one?!

Vindelälvsdraget 2010
Jokkmokks Hundsport with Marc Permentier, Juha Kanerva, Klaus Starflinger, Pär Sundin, Keijo Nikumaa, Åsa Nilsson, Tommy Nilsson, Anna Eriksson, Åsa Tuolja the winning team.

Amundsen Race - Results
21.3.10 20:41


Rückreise aus der Welt der Schlittenhunde

Schlittenhunderennen Langtaufers 2008

Photo (Helmut Dietz, Musherzeitung): Die nächste Schlittenhunde - Saison kommt bestimmt. Vielleicht beginnt sie wieder in Langtaufers, Südttirol.

In wenigen Stunden werden wir wieder aus der Welt der Schlittenhunde zurückkehren in eine andere Welt ...

Jedes Saisonende bringt auch eine Lücke mit sich, die man erst wieder überwinden muss. Ein bisschen helfen uns dabei unsere Fotos. Wie schnell vergisst man alles ...

Ob wir als Nächstes Schäferhunde, Windhunde, Agility oder ähnliches besuchen werden, wissen wir noch nicht. Aber so oder so, einige Tage, wenn nicht gar Wochen, werden uns die Erlebnisse aus dem Winter begleiten. Wir werden hier einige Fotos dazu zeigen und Sprüche dazu schreiben.

Wir machen das in erster Linie für uns selbst - aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen auch.

Wir waren in dieser Schlittenhundesaison 2009/2010:

Dezember 2009: Langtaufers
Januar 2010: La Gande Odyssee - Val Cenis
Januar 2010: Alpen-Trail - Sexten
Februar 2010: Femundlopet, Norewegen
Februar 2010: WSA-Schlittenhunde-WM 2010, Oberwiesenthal
März 2010: Finnmarkslopet, Norwegen

Ansonsten sagen wir Auf Wiedersehen bis zur nächsten Saison - in Norwegen ... in Hamar, Röros, Alta oder weiß Gott, was wir bisher in Skandinavien alles verpasst haben ... ach ja und zur Winter - Einstimmung vor Weinachten 2010 werden wir wohl wieder nach Südtirol reisen ...
21.3.10 09:26


Amundsen Race 2010

La Grande Odyssee: 05-Petter-Karlsson-SWE

Photo (Helmut Dietz, Musherzeitung): Petter Karlsson will also race Amundsen Race 2010.

Follow Amundsen Race 2010 - started yesterday - here: www.amundsenrace.com
20.3.10 10:10


ONAC - Yellowknife - Vindelälvsdraget

Nur 15 beim Open North American Championship

Finnmarkslopet: VarangerbotnManche haben schon gemeint, es fände gar nicht statt - wegen Schneemangels oder Teilnehmermangels. Dabei wurde es nur auf den Trail außerhalb der Stadt verlegt. Hier die Ergebnisse Freitag - Tag 1

Wie wir dort deutlich sehen können, haben auch native Amerikaner Probleme mit der chaotischen Radio - Berichterstattung. Eigentlich braucht man die gar nicht mehr. Aber in Alaska hat vielleicht nicht jeder Trapper in seiner Cabin Internetanschluß ... Radioempfang schon ...

Ein Blick auf die Resultate: Reynolds könnte es vielleicht endlich einmal schaffen, jetzt wo Buddy nicht da ist ...

Nur 15 offene Team fahren beim ONAC mit. Das ist ärmlich wenig für das Mutterland des Schlittenhundesports!

Die Ergebnisse zeigen zudem noch, dass von einer breiten Spitze nicht mehr die Rede sein kann. Reynolds, Ellis, Chezik, Dunlap, Erhart so die ersten Fünf am Freitag.

Die Rookies hauen auch keine Bäume raus und weitere Dabei-sein-ist-alles - Teams sind auch wieder nur dabei ... schade, dass Michael Tetzner nicht mehr teilnehmen konnte.

Und was macht Blayne "Buddy" Streeper? Der fährt mit Freundin Lina Gladh auf dem Great Slave Lake 3 x 50 Miles mit Massenstart und 12 Hundepool. Die Ergebnisse des ersten Tages lassen wieder einen Doppelsieg erwarten. Wenn das so weiter geht werden wir "Buddy" eines Tages beim IDITAROD sehen. Hier gehts zur Diamond City Yellowknife: Yellowknife Dog Derby

Eine OPEN EUROPEAN CHAMPIONSHIP könnte da ganz anders aussehen. In der Finnmark gäbe es Autobahntrails genug ... siehe Foto.

Marc, Juha, Klaus & Co beim Vindelälvsdraget vorne

Vindelälvsdraget 2010Während die allermeisten bereits ihre Schlitten eingemottet haben, haben Klaus Starflinger, Marc Permentier und Juha Kanerva beim Vindelälvsdraget im schwedischen Lappland mit ihren Hunden noch einmal richtig Spaß. Bei diesem Staffettenlauf starten mehrere Hundeteams in einer Mannschaft und übergeben den Staffelstab am Ende einer Etappe dem nächsten Team ...

Ein Rennen mit viel Spaßfaktor - obwohl es manche Teams natürlich auch ganz ernst nehmen.

Alles zum Draget hier: Vindelälvsdraget 2010

Jokkmokks Hundsport heißt das Team, dem auch Marc, Klaus und Juha angehören. Insgesamt sind es 2010 wieder fast 50 Teams.
20.3.10 03:15


IDITAROD 2010 - Ergebnisliste

Finnmarkslopet: Bernhard Schuchert in Kirkenes... wenn Bernhard Schuchert nachher in Neiden wieder fragt: "Wer hat das IDITAROD gewonnen?"

Photo (H. Dietz, Musherzeitung):
Bernhard Schuchert kurz vor der Einfahrt zum Finnmarkslopet Checkpunkt in Kirkenes. Der Sassenberger Hundesportler war schon fast 10 Jahre bei den längsten Schlittemhunderennen Europas unterwegs. Das längste Rennen der Welt, das Iditarod, hat er ebenfalls schon gefinisht. Ein Traum für ihn wäre, das Yukon Quest eines Tages zu fahren. So wie wir ihn kennen gelernt haben wird er das auch auch tun.

IDITAROD 2010
Position Musher:

1 47 LANCE MACKEY
2 34 Sebastian Schnuelle
3 44 John Baker
4 21 Mitch Seavey
5 37 Cim Smyth
6 62 Dallas Seavey
7 21 Aaron Burmeister
8 17 Jessie Royer
9 16 Ramey Smyth
10 25 Hans Gatt
11 42 Sonny Lindner
12 41 Jeff King
13 31 DeeDee Jonrowe
14 54 Ken Anderson
15 55 Hugh Neff
16 15 Paul Gebhardt
17 24 Aily Zirkle
18 33 Martin Buser
19 7 Warren Palfrey
20 10 Ray Redington Jr
21 19 Matt Hayashida
22 53 Sven Haltmann
23 28 Linwood Fiedler
24 14 Gary Wilomitzer
25 8 Rick Swenson
26 22 Judy Currier
27 36 Gerald Sousa
28 40 Bruce Linton
29 23 Robert Nelson
30 26 Chad Lidner
31 12 Jake Berkowitz
32 46 Ed Stielstra
33 6 Allen Moore
34 51 Robert Bundtzen
35 35 Jim Lanier
36 36 Ryan Reddington
37 67 Harry T Alexie
38 65 Bill Cotter
39 5 Rick Larson
40 29 Karin Hendrickson
41 49 Cindy Gallea
42 39 Mike Williams
43 61 Jen Seavey
44 27 Tom Thurston
45 58 Rachael Scdoris
46 57 Tim Osmar
47 48 Wade Marrs
48 20 Trent Herbst
49 11 Michael Suprenant
50 60 Eric Rogers
51 63 Heather Siirtola
52 64 Timothy Hunt
16.3.10 21:34


Iditarod: noch nichts entschieden ...

Finnmarkslopet-HundeWährend in Deutschland schon lange nicht mehr über Schlittenhunderennen geredet wird, finden andernorts die ECHTEN HIGHLIGHTS des Sports statt, das IDITAROD und das Finnmarkslopet ...

Hier der Iditarod - Aktueller Stand

Wir werden auch im Sommerloch über Schlittenhunderennen berichten, denn wir werden uns für die nächste Saison wieder etwas einfallen lassen und natürlich recherchieren. Die Ergebnisse unserer Recherchen und Ideenfindung werden in der Musherzeitung veröffentlicht. Vielleicht haben sogar einige Leser Lust, uns zu begleiten - wer weiß. Alles ist möglich, blos nicht das Übliche ...

Foto: Das Finnmarkslopet, der härteste Test für Schlittenhunde in Europa. Mehr geht nicht ...
14.3.10 20:25


IDITAROD: Same procedure as last month?

Iditarod-Cripple-370-Miles

Während sich in der Finnmark der Winter noch einmal vor dem Finnmarkslopet aufbäumt wie seit Jahrzehnten nicht und es kräftig schneien lässt, heißt es beim IDITAROD "Same procedure as last month!" als Mackey und Neff den Führenden beim Yukon Quest jagten. Nur ist es eben beim IDITAROD halt Jeff King und nicht Hans Gatt wie beim Yukon Quest ...

Ob am Ende der Gejagte auch wieder gewinnen wird?

Hier geht es zur GPS-Karte: IDITAROD - LIVE!
12.3.10 05:25


IDITAROD: Die Welt schaut zu ...

Die Anchorgae Daily News schreibt:

Dallas Seavey won the Iditarod Trail Sled Dog Race halfway prize for reaching the Cripple checkpoint first early this morning, but a small cavalry of some of the best mushers in the world were on their sleds out of Ophir well before dawn, bearing down on the leaders.

Mehr hier: ADN - IDITAROD

... auch in Deutscheland wird das bekannteste Schlittenhunderennen der Welt verfolgt:

Was man unter "Iditarod" bei Google "News" findet ist ein Wahnsinn.

Das IDITAROD wird weltweit gefeatured. Vielleicht schaffen es die Europa - Lopets auch einmal, sich in diese Richtung zu entwickeln. Die kurzen Rennen werden das sicher nicht tun. Da gibt es leider zu viele Welt- und Europameisterschaften ... und zu viele Meister-Köche, die ...

Diesen geilen Link: GPS - Iditarod 2010 hat uns ein Iditarod - Fan aus dem Schwarzwald geschickt. Der Mitteldistanz - Musher hat inzwischen kleine Äuglein vor lauter Iditarod im Netz verfolgen ...

21:25 Uhr: das muss man sich anschauen - wie dicht die aufeinander hängen ...! Richtung Cripple geht die Pot ab ...!
11.3.10 20:49


IDITAROD - Finishen als Erfolgserlebnis

Der besondre Reiz der langen Schlittenhunderennen

Femundslopet: Hendrik-Stachnau-ZielLangdistanzrennen haben einen ganz besonderen Reiz. Nicht derjenige wird Erster, der momentan offensichtlich in Führung liegt. Ruhezeiten müssen auch angeschaut werden, die Pflichtpausen sowieso. Die Geschwindigkeiten auch noch und dann kann man eine kleine Ahnung haben, wer eigentlich momentan z.B. bei der Hälfte der Strecke die besseren Karten hat. Aber es ist erst die HÄLFTE zurückgelegt ...

Die ADN-Profis sagen das kurz und knapp:

"Until all the front-runners have completed their layovers, it will be hard to determine exactly who is ahead -- and by how much."

Dabei sein - DRAUSSEN sein - ist besser!

Die Anchorage Daily News bietet eine schöne interaktive IDITAROD Karte an. Einen Hauch von Langstrecken Schlittenhunderennen vermittelt diese Karte schon. Aber es geht nichts über wirklich dabei zu sein: "Draußen vor der Tür". Erst dort bekommt man mit, dass es um mehr geht als nur möglichst schnell zu fahren ... und das ist wahrscheinlich auch, was diese Musher - zumindest hier in Alta beim Finnmarkslopet - so fasziniert ... und die interessierten Fans ebenfalls. Ein Strategiespiel für jeden, nicht nur für die Sieger ... das Finishen zählt als das große, individuelle Erfolgserlebnis. Wie beim Marathon, Ironman, Fünffach - oder Zehnfach - Ironman und so weiter. Wer einmal etwas Ähnliches selbst erlebt hat, als Aktiver, als Betreuer oder als wissender Begleiter oder Zuschauer, spürt, um was und wie viel es dabei geht ...

Hier die IDITAROD - Ergebnis - Trailkarte

Photo (Helmut Dietz, Musherzeitung): ... und je länger die Teams draußen sind, je größer ist das Erfolgserlebnis wenn die Finish Line überquert wird. Hendrik Stachnau war beim Femundlopet am längsten draußen. Aber er hat es geschafft! Insider haben Achtung vor der Leistung von solchen Mushern und ihren Hunden ...
11.3.10 04:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung