Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


http://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Femundlopet

Sigrid & Marianne gewinnen!

Sigrid Ekran Femundlopet 2011 - Champion

Sigrid Ekran auf der langen F600 und Marianne Skjøthaug auf der kurzen F400 Femundlopet - Runde haben heute gewonnen und sind IFSS Sled Dog Racing World Champion Long Distance 2011 geworden.

Herzlichen Glückwunsch!

helmut-dietz-sled-dog-racing-photos:
Photo oben: Sigrid haben wir etwas mehr als 20 Kilometer vor der Finish-Line am Trail gesehen. Im Ziel zu warten wäre uns nicht eingefallen. Das haben wir im letzten Jahr gemacht. Gut, den Jubel haben wir verpasst. Dafür haben wir uns 3 Stunden bewegt und haben bereits über 1 1/2 Stunden vorher gewußt, wie das Rennen ausgehen wird. Als uns Sigrid passierte hatte sie 6 Minuten Vorsprung. Im Ziel sollen es noch zwei gewesen sein. Ein Blick auf den Resultservice zeigt, wo Robert Zeit "verschenkte". Nicht am Trail!!! Femundlopet - IFSS WM 2011 Langdistanz - Ergebnisse
Photo unten: Marianne schmust exklusiv für Musherzeitung mit einem ihrer Hunde

F400-Champion 2011: Marianne Skjøthaug
6.2.11 21:19


KLEIN ALASKA in Süd - Norwegen!

Folldal-Grimsbu-MUsherzeitung

helmut-dietz-winter-photo: Lille Alaska steht auf dem Schild kurz dor dem Grimsbu Touristcenter, wo auch der Checkpoint des F600 untergebracht ist.

Wir haben zwar keine Schlittenhunde, aber wenn wir hätten, wäre das "Klein Alaska" im Winter unser Ziel. Dort wohnen übrigens auch hervorragende Musher, Sigrid zum Beispiel oder Emil & Barbara ...

Es soll sogar Alpen-Trailer geben, die sich in "Klein Alaska" auf das Alpen Trail vorbereiten. Können wir uns sehr gut vorstellen. Nur die hohen alpinen Temperaturen bekommt man hier meistens nicht. Eben "ALASKA"!

Wir fragten einen, der sich hier auskennt: "Und im Sommer? Ist es hier auch schön? Wie sieht es mit Fliegenfischen aus?"

Die Antwort: "Pssst ...!"
6.2.11 09:05


The Grimsbu - Grimsbu II round is special ...

Nina-Skramstad: the

helmut-dietz-sled-dog-racing-photo: Nina Skramstad shows her "Grimsbu jump". It's really refreshing to see ambitious mushers with lots of humor, though girls which are always smiling and a landscape, which looks like a musher's paradise. But could also be a nightmare. There is no paradise without the hell!

That's the Folldal/Grimsbu part of Femundlopet.

In the evening mushers came back the mountains with horror stories about the storms there and some even turned and didn't make it - yet. Some remember own experiences, when they had to camp outside because of the storms ... and wait for better conditions.

Paradise and hell - close together at Femundlopet. It's like sparkling wine, you can have it "demi sec" or "brut nature".

Femundlopet offers everything ... but wine ;-)))
6.2.11 06:23


Nina Skamstrad: Femundlopet-2011

helmut-dietz-schlittenhund-foto: Femundlopet 2011 - Nina Skramstad

The Grimsbu/Folldal part for the F600 musher is always worth the Femundlopet trip. Today we've seen how narrow long distance sled dog races could be, when the best mushers from Europe (at least) battle each other.

Robert Sorlie & Sigrid Ekran are like two Kenian marathon runners. They run close to each other untill one has to slow down - short before the finish line.

Robert & Sigrid: Kopf an Kopf Rennen - Femundlopet 2011

helmut-dietz-sled-dog-racing: Robert Sorli and Sigrid Ekran neck-to-neck race ...
6.2.11 00:42


The beauty of sled dog racing ...

Femund Lake - Femundlopet 400

helmut-dietz-sleddog-racing-photo: sometimes it's cold and wet, sometimes it's hard to get to an interesting point at the trail, sometimes you are alone the whole day, sometimes it's too dark, sometimes it's snowing, sometimes the batteries are empty, sometines you forget to bring something to eat and drink with you, sometimes it's boring to wait and wait, sometimes ... it's like a paradise and really nothing matters. Sled dog racing can be a nice subject for photographers - at least you see the different winters in different countries and areas you wouldn't see without the dogs ...
5.2.11 00:32


F400: Ben Voigt liegt gut im Rennen

Femundlopet 400: Ben Voigt

helmut-dietz-musher-photo: Ben Voigt ist noch gar nicht so lange dabei - zumindest verglichen mit den Jahrtzehnten, die die meisten in Deutschland schon "dabei" sind. Er liegt momentan auf Platz 10 beim F400. Er hat - wie die meisten jungen Musher - sein Handwerk bei einem "Meister" als Dog Handler gelernt. Und die "Meister" lassen in Norwegen die Dog Handler verdammt schnell auf den Schlitten, um die Hunde zu trainieren. Bei einigen Tausend Kilometer als Vorbereitung für große Rennen macht das auch wirklich Sinn. Ein Vorteil für beide und ein Vorteil für den Sport, denn vom "Scheißekratzen" alleine wird keiner scharf auf den Sport mit den Hunden ...

Ben und seine Freundin sind aber auch Naturliebhaber. Ben hat einmal am Telefon beschrieben, wie unterschiedlich die "Dunkelzeit" ist. Das war wirklich vom Feinsten - unvergesslich. Hat uns gefreut, ihn beim Start zu sehen.
4.2.11 23:19


Father & daughter at Femundlopet ...

Femundlopet: Ronja Schuchert

helmut-dietz-musher-photo: Ronja Schuchert fährt mit Startnummer 197 beim Femundlopet 400 mit. Ihr Vater Bernhard fährt mit 193 auf der Jacke voraus. Wir haben sie beim Start, auf einem See zwischen Start und Femund See gesehen und später auf dem Femund See noch einmal.

Während andere froh sein können, wenn sie Töchter in diesem Alter noch öfters zu Gesicht bekommen, verbringen Bernhard & Ronja die nächste Zeit Tag & Nacht auf dem Femundlopet - Trail und in den entsprechenden Checkpoints. Ein Abenteuer der besonderen Sorte. Immerhin haben sie noch 16 Schlittenhunde bei sich und zwei voll beladene Schlitten mit allem drum und dran für den Ernstfall ...
4.2.11 20:45


Checkpoint news about Sigrid, Robert, Roger, Nina ...

Femundlopet: Sigrid Ekran leaving Røros

helmut-dietz-sleddog-photo: Sigrid Ekran is leaving the town for her F600 adventure. She's one of the toughest mushers among the almost 250 Femundlopet long distance mushers. Her dogs are among the toughest too - of course.

If you enjoy alnalysing the results checkpoint by checkpoint:
Femundlopet Result Service

See the in- & out-times from Inger-Marie and Ralph. Ralph told us, they have only one car and will therefore be together the whole race ... we thought this is another joke or bluff of Ralph. But, see the figures ...!
4.2.11 10:31


Femund Lake: Musher Watching with Odd Kjösnes

Odd Kjösnes

Femundlopet is special. This year the race started again in the town (today) with the F600 (km). More than 80 mushers started minute by minute with their 12 dogs teams. Tomorrow it will be far more 100 8-dogs-teams.

Today we tried to have pictures from each musher in Røros and planned to drive to the Femund Lake again to see the dog teams on the Femund Lake - which gave the race it's name. It's really a pleasure to meet the dog teams there, because there is nobody else. It's about 40 km vom the start and the teams need about two hours . Today a little more because of the new snow ...

This year we met Odd Kjösnes in Røros at the start area and he gave us again the same advice as last year: "Use the scooter trail across the lake, then you'll find the Femundlopet trail." Last year we walked a "shorcut". This year we did the scooter road ... and Odd was already there.

It was a real advantage to stay with him at the trail. He had a conversation with each musher, mainly about the trail. And guess what was the result? From "0" to "10" everything! Mainly because of the snow from last night.

Odd estimated that in total it were far more positive satements.

On the way back, Odd did show a open hole in the ice on the lake. It looked dangerous. Good that Odd was there, the hole was very close to the scooter road ...

As we left the Femund Lake the last sunlight painted the mountains around the lake in the nicest colours.

One hour at the Femund Lake was already worst the expenses for the whole trip - with or without pictures.

"Thank you Odd for your advice and your company!"

Odd Kjörness  & Femund II - Femund Lake, Norway

helmut-dietz-Norway-photo: If you visit Femund Lake in summer you should have a trip with Femund II (the ship). Say Odd "Greetings from Musherzeitung!" He's the captain their ...
3.2.11 20:40


Femundlopet 2011 poll: Sigrid Ekran is still leading ...

Sigrid-Ekran-Tana

helmut-dietz-photo: Sigrid Ekran is still leading in our Musherzeitung - Femundlopet 2011 poll, see table below from 31.1.2011, 13:45.

Femundlopet-Umfrageergebnisse-31.1.2011

More informations about Femundlopet 2011 mushers and their performances within the last years here:
Femundlopet 2011 participants info. Just click on the mushers' names ...

If you didn't vote already for your favourite Femundlopet 2011 mushers, vote now! See Musherzeitung - Femundlopet 2011 poll below ...
27.1.11 22:39


Femundlopet & Røros - etwas Besonderes!

Røros, old part of the town

Røros - eine Stadt steht unter Schutz

Downtown Røros, NorwayDie ganze Stadt Røros steht so zu sagen unter Natur- und Denkmalschutz. Zu recht! Die Stadt kann ihre Vergangenheit nicht verbergen. Früher wurde Kupfer abgebaut und das sieht man der Stadt noch deutlich an. Gut, dass der alte Stadtkern diese Bergwerksstadt - Atmosphäre konservieren konnte. Røros ist sicher nicht nur im Winter schön, aber wenn die weiße Schneedecke die Landschaft egalisiert, dann kommt der besondere Charakter und die Schönheit dieser kleinen Stadt erst richtig zur Geltung.

Wir hatten einmal bei Schneegestöber einen Stadtrundgang gemacht und waren von der Schönheit und der Ursprünglichkeit überwältigt. Fast hätte man das Gefühl haben können, man sehe noch Bergwerksleute Richting Bergwerk, Richtung Schacht laufen - oder von dort zurück nach Hause ...

Ein Schlittenhunderennen das unter die Haut geht ...

Aber nicht nur die Stadt ist speziell, auch das Femundlopet ist ein ganz besonderes Schlittenhunderennen. Wir haben schon oft darüber berichtet, deshalb wollen wir hier nur einige wenige Punkte noch einmal erwähnen.

Femundlopet: Tom-Waes

helmut-dietz-sled-dog-photo: Inger-Marie Haaland empfängt Tom Waes, der belgische Schauspieler finishte als "Anfänger" mit einem Hundeteam von Pasi Kanerva. Und war am Ziel überwältigt. Im schossen die Tränen nur so aus den Augen. Ein weiterer Beweis für die Emotionalität von Rennen, Landschaft, Stadt ... und MENSCHEN beim Femundklopet.

Ein Schlittenhunderennen für MUSHER

Femundlopet: Robert-SörlieBeim Femundlopet hat man das Gefühl, das ist ein Rennen für Musher von Mushern organisiert. Nicht nur dass viele, die als Helfer tätig sind auch Hunde haben und selbst Musher sind. Auch das Evaluation - Meeting unmittelbar am Ende des Rennens in verschiedenen Gruppen mit Präsentation der Ergebnisse ist einmalig - zumindest für die Musherzeitung ...

Wenn dort etwas kritisiert wird, das Hand und Fuß hat, dann kann man davon ausgehen, dass dieser "Mißstand" beim nächsten Rennen ausgemerzt ist. So demokratisch macht man das in Norwegen!

helmut-dietz-sleddog-photo: Robert Sørlie beim Femundlopet 2010. Was die Musher beim Femundlopet sagen hat Gewicht, nicht nur die Stimme von Robert.

Anstand & Fairness beim Femundlopet

Femundlopet-Bankett: Inger-Marie Haaland - Sigrid Ekran - Robert SörlieBeim Bankett zur Siegerehrung kann einem als Beobachter schon fast ein Tränchen über die Wangen laufen, wenn man sieht, wie die "Roten Laternen" mit standing ovations geehrt werden. Das ist ein Grad an Fairness und Anstand, den man sonst ganz selten findet.
Auch an der Ziellinie wird auf den Letzten gewartet - mit der Trophäe, der großen, roten Laterne. Einmal haben wir sogar gehört, dass einer am liebsten eine halbe Stunde draußen kampieren wollte, um sich diese Trophäe zu holen ...

helmut-dietz-sleddog-photo: Inger-Marie Haaland, Sigrid Ekran und Robert Sorlie bei der Siegerehrung des F600 - 2010. Nicht nur die Champions werden stilvoll geehrt

Anständig und sogar ein bisschen feierlich geht es auch bei der Siegerehrung zu, wenn 600 Menschen im großen Saal zusammen essen. Das Buffett wird so diszipliniert geplündert wie sonst nirgends - zumindest in Deutschland. Der Dresscode ist auf "smart" gestellt und der Alkohol fließt als Rinnsal - wenn überhaupt.

Checkpoint - Stolz

Femundlopet Checkpoint

helmut-dietz-sleddog-photo: Den Checkpoint Grimsbu sehen nur die F600 Musher, nur die machen diese Zusatzschleife um "Klein - Alaska".

Beim Femundlopet 2010 hatten wir alle Checkpoints besucht. Bei keinem der Checkpoints ging es hektisch zu, alle taten, was zu tun ist und etwas mehr - und sei es 24 Stunden nonstop. Man hatte das Gefühl, jeder Checkpoint ist stolz darauf, ein Checkpoint zu sein. Jeder Helfer stolz darauf ein Femundlopet - Helfer zu sein. Eine Einheimische sagte: "Hier ist in dieser Jahreszeit absolute Stille, nichts los. Wir freuen uns deshalb alle auf Abwechslung. Und die ist beim Femundlopet gleich einige Tage lang. Es macht auch Spaß, einmal andere Leute zu sehen ..."

Und wenn es doch einmal ein Probleme mit Schlittenhunde-Fans gibt, die die Aufhebung der Sperrstunde am Checkpoint ausnutzen wollen, dann werden diese norwegisch kühl geklärt.

Lang Distanz Schlittenhunderennen ...

Femundlopet: Legolas

helmut-dietz-sleddog-photo: Carsten Grönas richtet auch Siberian Huskys bei Hundeausstellungen. Mit seinen Siberian Huskies ist er aber wohl lieber draußen am Trail ...

Dass Langdistanz Schlittenhunderennen "authentischer" sind muss man nicht weiter erklären. Auch für den Zuschauer ist ein Langdistanzrennen etwas anderes als das hektische Geschehen bei Sprintrennen mit den mit Adrenalin voll gepumpten Mushern am Hundeschlitten.

Wir haben Norweger erlebt, die mit Proviant und Lagerfeuer am zugefrorenen Fluss in der Nähe von Folldal standen und (nicht nur) ihre Musher - Favoriten angefeuert haben, den ganzen Tag!

In ihrem Proviant als Getränke: Wasser, Kaffee, Tee ... kein Alkohol. Der Stimmung tat es nichts. Fahnen wurden geschwenkt (die Norwegische), es wurde getrötet und geschrieben. Die Zurufe der Zuschauer wurden meist auch von den Mushern erwidert. Und meist gab es auch ein Gelächter nach jeder Äußerung, was darauf schließen lässt, dass den Mushern auch bei Kälte und langen Dauer des Rennens der Humor nicht abhanden gekommen ist.

Humor kann man nicht knipsen ...

Femundlopet 2010: Lars Monsen

helmut-dietz-sleddog-photo: Lars Monsen hat Humor.

Vielleicht ist das sogar ein Schlüsselwort "HUMOR". Bei den Rennen in Norwegen sieht man so viele lächelnde Gesichter - auch am Trail - wie selten irgendwo anders bei Schlittenhunderennen.

Die Stadt Røros und die Landschaft des Femundlopets scheinen den Besucher auch permanent anzulächeln. Kein Wunder, dass da immer mehr Musher hin gehen und sich und ihr Hundeteam messen wollen mit den Besten in einer angenehmen, positiven Atmosphäre.

Das festzuhalten ist unser Ziel bei dieser Ausgabe des Femundlopet. Aber es wird uns wohl nicht gelingen, das ist jetzt schon klar. Man kann nicht alles knipsen, vor allem nicht positive Eindrücke ... deshalb wollten wir das vorab einmal wieder loslassen.

Positive Eindrücke: Røros Touristinformation

Alles über's Femundlopet
31.1.11 08:48


Femundlopet 2011: Vote for your favourite F 600 mushers!

Femundlopet-2010-Champions

helmut-dietz-photo: The Femundlopet Champions 2010 ...

For the F 600 /IFSS World Sled Dog Championship 2011 there are 65 dog teams competing. To finish this year's Femundlopet 600 among the TOP 10 would be a great success and a very good performance. We selected 15 Mushers, who already did show a TOP 10 ranking at F600 before. With one exception: Emil Inauen. We selected him as one example of a musher not born but living in the musher's paradise NORWAY ...

Vote for as many mushers as you want, then click "abstimmen" (vote). "Ergebnisse" will show the results.


Choose the F 600 TOP Mushers




Wählen!Ihre Meinung
Arnt Ola Skjerve
Ralph Johannessen
Sigrid Ekran
Bjørnar Andersen
Ketil Reitan
Inger-Marie Haaland
Petter Jahnsen
Roger Dahl
Nina Skramstad
Roger Fossøy
Roar Kvilvang
Lars Monsen
Trond Ørslien
Robert Sørlie
Emil Inauen
Toolia - Ihr Gratis-Umfrageservice

Vote for as many mushers as you want and then click "abstimmen"! Sorry, when we missed one of the TOP mushers ...
23.1.11 13:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung