Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


https://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abends in der Pizzeria RIEGA

Im „Riega“ traf sich fast das ganze Alpen-Trail. Wir hatten die Gelegenheit genutzt, mehr über Marte Heilemann zu erfahren.

A-HD083109Marte ist 32 Jahre alt und betreibt den Schlittenhundesport seit etwas mehr als 20 Jahren!!! Begonnen hat sie, wie so viele Skandinavier(innen) mit Siberian Huskies und sogar Grönlandhunden, denen sie auf Skiern folgte. Später war es dann der Schlitten und dann die schnelleren Hounds (übrigens sind die meisten ihrer Hunde – wie sie selbst – blauäugig).

Marte ist von Beruf Geologin. Und wenn sie nicht zum Schlittenhundefahren da wäre, wären die Dolomiten ein geologisch interessantes Gebiet … sagt sie.

Aber diesen Beruf übt sie nicht aus. Sie ist Social Worker (Sozialarbeiterin) und kümmert sich um komplizierte Jugendliche bis zum Alter von 24 Jahren.

Marte ist mit ihrem Partner Östein Varhaugvik beim Alpen-Trail. Östein ist selbst ein erfahrener Musher. Sie trainieren die Hund gemeinsam und Marte fährt im Winter mehr Rennen als Östein. Die beiden sympathischen Norweger leben an einem See in Maridalen (was so viel wie „Marien-Tal“ heißt) in Oslo.

Marte erzählte uns noch, dass „Mushing“ in Norwegen immerhin auch auf der Liste der beobachteten Sportarten steht. Das heißt, dass wann immer ein Norweger einen großen Wettbewerb gewinnt, er eine Medaille oder ähnliches als offizielle Anerkennung bekommt. So durfte sie letztes Jahr nach dem Gewinn des WM-Titels auf der Mitteldistanz ihre Auszeichnung im Rathaus abholen und wurde entsprechend geehrt. Ob das nach dem möglichen Sieg beim Alpen-Trail auch geschehen wird?

Gerne hätten wir noch weiter mit ihr gesprochen, doch dann ging es um die Frage, ob sie das Schokolade-Eis mit oder ohne Sahne haben möchte und ob es zwei oder drei Kugeln sein sollen. Nach der Frage: „Two or three balls …?“ war erst einmal nichts mehr möglich …
22.1.09 23:43


Alle Alpen-Trail-Musher & das Gesamtklassement



Klick' auf's Foto ... dann sind alle Musher des Alpen-Trail 2009 zu sehen: 37 Musher aus 8 Nationen.

Gesamtklassement Alpen-Trail 2009
8-Hund-Klasse

1 Heilemann Marte NOR
2 Winter Heini GER
3 Link Michael GER
4 von Gumppenberg Gregor GER
5 Kuhn Uli GER
6 Netzhammer Stefan SUI
7 Franch Charly ESP
8 Binzer Lutz GER
9 Kriegler Winfried GER
10 Grados Rius Albert ESP
11 Stolz Jürgen GER SH
12 Bartolini Matteo ITA SH
13 Bambi Vanessa ITA SH
14 De Ferrari Claudio ITA SH
15 Ruiz José Felix ESP
16 Hammerschmied Wolfgang A SH
Armengol Mian ESP disqualified
Brandtner-Bungic Tom GER scratched

6-Hund-Klasse
1 Quintana Juan Carlos Jr ESP
2 Offer Gerhard A
3 Föger Erwin A
4 Bachmann Florian GER
5 Stuber Volkmar GER
6 Ballas Thorsten GER
7 Ulrich Sylvia GER
8 Cremer Susanne F
9 Vögelin Timo SUI
10 Steigenberger Otto GER
11 Hofmann Klaus GER
12 Kurpas Oliver GER
13 Hanser Frank GER
14 Wightwick Stephen GB
15 Rocias Palau Marcal ESP
16 Jesberger Andrea GER
Vogel Nicole SUI scratched

Ski-Jöring
Andy Wohlmuth A

Alle Alpen-Trail
Musher!
23.1.09 09:53


Nicole ist wieder aus dem KKH

Nicole-Vogel_CH_02Nicole Vogel hatte es die letzten Tage böse erwischt. Und die lange Strecke in Prags mit Sturm und viel Schnee hat ihrer angeschlagenen Gesundheit nicht gut getan. Heute in aller Frühe hat sie Tom ins KKH nach Innichen gebracht. Es bestand die Gefahr auf eine Herzmuskelentzündung. Nach allen Untersuchungen konnte dieser Verdacht nicht bestätigt werden. Tom hat sie gerade aus dem KKH geholt. Tom, Nicole und die Hunde werden morgen Früh abreisen ...

Hier sind sich alle einig, dass Nicole eine tolle Vorstellung gezeigt hat, dass sie vorbildlich mit den Hunden umging und dass sie ein sympathisches Mädchen ist, das alle gerne im nächsten Jahr wieder gerne sehen würden ...

Gute Besserung Nicole!
23.1.09 19:12


Alpen-Trail HD!-Fotokalender

Alpen-Trail 2009

... in einer Auflage von vier Stück werden wir einen Alpen - Trail 2009 HD!-Fotokalender machen, den haben wir drei netten Menschen versprochen, einen werden wir für die Redaktion anfertigen. Vielleicht wollen noch einige sich anschließen ...? Gerne werden wir auch die zur Auswahl stehenden Motive dann auch zeigen und können jeden Kalender individuell zusammenstellen ...

Das Layout oben ist ein erster Versuch - inspiriert durch die Jazz-Musik in der Hotellobby. Wir durften unsere Miles Davis CDs fast den ganzen Abend hören: "blue moods", "Birth of the Cool" ...
23.1.09 22:40


Marte & Juan Carlos sind die Champions!

Marte-leading-the-pack

Marte Heilemann aus Norwegen fuhr nicht nur schnell am Trail, sondern zeigte auch Sprint-Qualitäten beim heutigen Massenstart in Sexten-Moos. Sie kam als erste den Hügel hochgefegt, verfolgt von Heini und Gerhard. Wer die Szene von der anderen Seite sehen möchte, der schaut sich das geile Foto von Martin Hanselle auf
www.alpentrail.de an!

Marte-after-the-race02Marte erzählte uns gerade, dass ihr Team das von Gregor schnitt, dass er eine Verwicklung bekam ihre Hunde über die von Gregors sprangen und dass Gregor im Stile eines echten Gentleman ihr den Weg frei machte. "Gregor is my hero today!" sagte sie. Und dann erzählte sie noch, wie sich Heini und Gerhard unmittelbar neben bzw. hinter ihr während des hektischen Massenstarts locker unterhielten sich gegeseitig ansporten und mächtig Spaß miteianander hatten ...

Wir fuhren unmittelbar nach dem Massenstart zum Kreuzbergpass hoch und konnnten die meisten Musher noch sehen. Das Feld hatte sich da schon mächtig auseiander gezogen.

Marte-after-the-race01Anschießend versuchten wir den Trail bis zum baumlosen Teil per Schneeschuhen zu erreichen. Aber vergeblich. Trotz fast eineinhalbstündigem schweißtreibendem Marsch kam und urplötzlich Marte im Wald entgegen. Sie hatte mächtig Speed drauf und viel Spaß - kein Wunder, der Sieg war ihr jetzt kaum noch zu nehmen, denn jetzt ging es nur noch talwärts - und ihre Verfolger ließen auf sich warten: Es waren sicher 6 bis 7 Minuten, bevor dann Michael Link an uns vorbei fuhr, dann Uli Kuhn, dann Gregor, dann Heini ...

Später erfuhren wir, dass Heini etwa zwei Minuten hinter Marte liegend Probleme mit seinem Weschle-Schlitten hatte. Ein Bolzen war gebrochen. Schade, dass er nicht gewonnen hat, denn für den Sieger des Alpen-Trails gibt es einen Danler-Schlitten ... aber Marte wird sich sicher genauso darüber freuen ...

Fotos: ... Marte war nach dem Rennen nur noch am Handy anzutreffen - bis die Tiroler ihr ein Zipfer Bier in die Hand drückten und Dieter mit seinem Pfälzer Hamburger für die Auffüllung der Energiedepots sorgte ...
24.1.09 18:23


Spannung in der 6-Hund-Klasse

GerhardOfferSexten02

Besonders spannend machten es in der 6-Hund-Klasse der junge Spanier Juan Carlos Quintana und der Alpen-Trail Routinier Dr. Gerhard Offer aus Mieming, Tirol.

Juan-Carlos-QuintanaSextenLag Gerhard fast aussichtslos mit etwa 8 Minuten zurück, hat er seine ganze Erfahrung ins letzte Rennen geworfen und dem Spanier ca. sechseinhalb Minuten auf den 42 Kilometern abgenommen. Im Stake-out haben wir seine Taktik erfahren: „Die Jungen rennen in den Berg mit vollem Einsatz. Das schaffst Du einfach nicht bis ganz oben und dann brauchst du eine Ewigkeit, um wieder auf Normalpuls zu kommen. Die erfahrenen Alpen-Trailer haben Respekt vor den mächtigen Anstiegen und dosieren ihre Energie entsprechend. Der Spanier wollte vom ersten Kilometer an alles klar machen und hat offensichtlich zu viel Druck gemacht. Das rächt sich bei diesen hochalpinen Trails.“

Und wenn das erste Rennen in Sexten nicht ausgefallen wäre …

Am Ende trennten die ersten beiden nur 1:23 Minuten! Und der Doktor aus Tirol nahm es sportlich: "Der hat's verdient!" Dritter in der 6-Hund-Klasse wurde der Tiroler Erwin Föger, der „einmal wieder mit Gerhard auf dem Treppchen stehen wollte.“

Wer mehr über den Doktor aus Tirol wissen möchte, schaut sich mal diese Seite an: Bleib GSUND Tirol!

Fotos: ... Gerhard Offer, der freundlichste Musher des Alpen-Trails (gleichrangig mit dem anderen Freundlichsten) hatte Grund zu lachen. Heute war er und seine Hunde spitze. Juan Carlos machte bergauf und bergab Druck - offensichtlich zu viel ...
24.1.09 22:02


Bilder aus Todtmoos ...

Bildergalerie von Peter Schütz-Südkurier
Bildergalerie von MICHAEL
...
Jede Menge Fotos vom Schlittenhunderennen in Todtmoos gibt es im Weltweiten zu bestaunen. Vor allem kann man schöne Huskys sehen.. Über 100 Starter und 10.000 Menschen waren ein großer Erfolg für das Schlittenhunde-Mekka im Schwarzwald.
26.1.09 18:12


Abstecher von der Brenner-Autobahn ...

Ernst-DanlerAuf unserer Rückfahrt aus dem Winter in den Alpen haben wir knapp neben der Brennerautobahn noch zwei Abstecher gemacht. Zum einen haben wir den Tüftler aus Tirol getroffen: Ernst Danler, der Weltmarktführer im Hundeschlittenbau. Ernst haben wir 1993 das letzte Mal gesehen. Seither ist viel Zeit vergangen, aber die Begeisterung und Besessenheit mit der Ernst sich seinem Metier widmet ist eher gestiegen. Ernst hat uns vieles erklärt, was wir so genau und so kompetent noch nie erfahren haben. Aber alles durften wir nicht sehen und auch nicht alles knipsen. Das ist doch kler, wer lässt sich schon gerne in seine Entwicklungsprojekte schauen ... Übrigens wollten wir ein Foto mit Schlitten machen, aber es war weit und breit kein fertiger Schlitten zu finden. "Wo denkst du hin, wir sind mitten in der Saison, meine Woche hat 7 Tage ... jeder fertige Schlitten geht so schnell wie möglich auf den Trail! Ich habe nicht einmal Zeit, ein Rennen zu besuchen, da hast du es besser ..."

Das haben wir dann auch für ihn gemacht, siehe unter News bei: http://www.danler-hundeschlitten.at

Zum anderen waren wir bei den Windhunden im Schnee im Stubaital. Auch dort haben wir bekannte Herrchen und Frauchen mit ihren Hunden getroffen. Z.B. get up Cremissiomo, den hübschen Greyhound aus Hünstetten:

getupcremissimo
26.1.09 19:10


IFSS WM-Doppelsieg für Deutschland!!!

IFSS-WM Daaquam 2009, Canada:

Klaus-Starflinger-WEBAnders als sonst hat der Routinier Rudi Ropertz gleich am ersten Tag einen Lauf hingelegt, der die Basis für den WM-Sieg war! Bei Lauf zwei war er deutlich langsamer, konnte aber im dritten Lauf noch einen auspacken: WM-Sieg für Rudi!!

Aber welch eine Performance vom Mehrfach-Weltmeister Klaus Starflinger: Bestzeit in Lauf zwei und zweitbeste Zeit in Lauf drei - am Ende Vize-Weltmeister!

Und damit Doppelsieg für Deutschland bei der IFSS Sleddog World Championship 2009 in Daaquam tief im Mutterland des Schlittenhundesports in Kanada!!!

Foto: Vize-Weltmeister 2009 Klaus Starflinger
26.1.09 20:21


Nachlese: HUSKY - Presse

Im Vinschger, und in der Tiroler Tageszeitung erschienen HD!-Fotos und auch Artikel zu Schlittenhunderennen der Saison. Leider bekommen wir nicht alle Artikel als Belegexemplare. Wir schätzen, die Dunkelziffer ist etwa 4 bis 5 mal so groß ...

Das Foto zeigt Dr. Gerhard Offer auf dem Weg von S-charl zurück nach Lü - eine der schönsten Trailpassagen die wir je gesehen haben. Nur leider etwas steil - lange steil ...

Hier noch ein Alpen-Trail - Artikel auf rp-online.de
27.1.09 11:32


HAPPY DOG - Teams beim Alpen-Trail 2009

Drei HAPPY DOG - Teams haben das Alpen-Trail 2009 bestritten. Wir hatten sicher genau so viel Spaß, die Teams zu begleiten und zu fotografieren wie die Teams selbst, den Trail zu bewältigen. Und etwas Mühe hatten wir auch ...

Hier sind einige ausgewählte Fotos, die einen kleinen Eindruck vom Alpen-Trail verschaffen ...

Bitte vor allem beachten, wie das GvG-Team auf dem Grünstreifen versucht, verloren gegangene Zeit unmittelbar nach dem Massenstart wieder aufzuholen. Und dabei schaut das "schwächste Glied" des GvG - Teams doch ziemlich sportlich aus! Was vier Alpen-Trail - Etappen doch für eine Wirkung haben können ...!

Wir hatten schon berichtet, unmittelbar nach dem Massenstart hatte Martes Team das Team von GvG geschnitten und der Lord war ein Gentleman und hat die hübsche Skandinavierin passieren lassen - zu seinem eigenen Nachteil ... dann hat das GvG Team aber auf die Tube gedrückt ...!

Timo hat sich auch im Laufe des Alpen-Trails gesteigert und war dann sogar lächelnd am Schlitten zu sehen als es doch ziemlich garstig war ... Immer gut gelaunt war Wolfgang aus Breitenwaida, Niederösterreich. Und das lag sicher nicht nur an der Kamera ...

Alle Fotos von: Helmut Dietz, Musherzeitung
28.1.09 14:14


Nachlese: Husky-Presse

Gerade kamen gleich drei Belegexemplare von Zeitungsartikeln aus Bayern übers Alpen-Trail per E-Mail zu uns. Der Wahl-Frauenauer wird momentan offensichtlich gerne in den Zeitungen erwähnt. Das haben sich er und seine Hunde auch verdient ...
29.1.09 12:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung