Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


https://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schlittenhundetraining bei uns um die Eck!

Schlittenhunde-Training Januar 2010...so sieht es momentan in und um Bielefeld aus. Man kann zur Zeit hier besser trainieren als im Hohen Norden ... am Sonntag schauen wir uns das an. Vielen Dank an Ben Junghaenel für das außergewöhnlich schöne Foto!
8.1.10 18:29


SAM dankt DAISY - Kurt fährt 6-Zylinder!

SAM-im-Schnee

SAM - unser Border Collie Mix - freut sich über ein Schnee-Wochenende in Bielefeld. Am Fuße des Teutoburger Waldes liegen teilweise 30 cm Schnee und es hört nicht auf zu schneien. Besonders gefällt SAM das riesige Rapsfeld. Unter der Schneedecke wittert er Mäuse oder sonst was, die an den zarten Pflanzen knabbern. Dann ist sein Jagdinstinkt geweckt und er ist kaum noch nach Hause zu bringen ...

Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung.

Einige Windhunde im Schnee gibt es hier zu sehen: www.windhundzeitung.de. Ob wir bei diesem Wetter in Bielefeld unsere Foto-Shooting - Verabredungen einhalten können ...?

Wir sind gespannt, was wir von den Sleddog-Highlights erfahren.

Kurt ZwingliKurt Zwingli scheint es in der Offenen Klasse zu langweilig zu werden. Deshalb fährt er nicht nur open class, sondern - wie Hege Ingebrigtsen - auch dort, wo die Konkurrenz größer ist: in der Sechs-Zylinder-Klasse ...

Es gibt sie also noch, internationale Musher, die die Konkurrenz suchen ...! Kann man die Sprint-Saison 2010 in der offenen Kategorie abhaken? Obwohl Schnee genug liegt! Wir sind schon auf 2011 gespannt, wenn Norwegen zur IFSS WM 2011 nach Hamar, Holmenkollen und Röros ruft ...

In der Zwischenzeit schauen wir uns auch einmal die Langdistanzler an ...
9.1.10 12:34


What's going on in ALASKA?!

For those who are intersted in sleddogsport in ALASKA, the homeland of mushing ...

Wir beschäftigen uns am Wochenende ein bisschen mit ALASKA, bevor wir dann die Infos der WE-Highlights aus D und Europa erhalten ...

In Alaska gibt es zwei Schlittenhundesport-Organisationen,

1. die ASDRA Alaska Sleddog Racing Association, Anchorage
2. die ADMA Alaska Dog Musher Association, Fairbanks
Kontakt: Die wichtigen Personen des Klubs

Die Rennen der beiden Musher-Clubs finden an den immer gleichen Trail-Grounds statt, die so etwas wie "Schlittenhunde-Stadien" sind.

In Fairbanks heißt der Trail: "The Jeff Studdert Race Grounds", hier die Trail-Karte

In Anchorage heißt der Trail: "Tozier Track", hier die Trail-Karte

Beide veranstalten auf diesen Trails die ganze Saison über Rennen mit den beiden absoluten Highlights:

- dem "Rondy" Open World Championship Fur Rendezvous Race in Anchorage und

- dem "ONAC" Open North American Championship in Fairbanks

Und so wie Langdistanzmusher vom Iditarod oder vom Yukon Quest träumen, so träumen Sprintmusher vom Rondy oder vom ONAC.

Wenn man sich einmal die anderen Rennen der beiden Musherorganisationen anschaut, dann sieht man schon, dass die etwas von ihrem "Geschäft" verstehen. Zum einen will man natürlich möglichst viele Schlittenhundeteams anlocken, mit allerlei Punktesystemen, Rennserien und Preisgeldern - letztere übrigens weit weniger als gemeinhin geglaubt wird. Aber auch die Distanzen der Rennen nehmen von Rennen zu Rennen zu und sind bei den Highlights am größten!

Also sind die beiden Hightlights des Schlittenhundesports echte Highlights - auch von der zu erbringenden Leistung her. Hierzulande wären diese Distanzen bereits eher Mitteldistanzrennen. Übrigens werden diese Highlight - Rennen NUR für die großen offenen Teams veranstaltet. Und so viele Teams gehen dabei gar nicht an den Start. Populärer sind in Alaska die Langdistanzrennen.

Warum es so etwas in Europa nicht gibt? Oh je, das wäre eine (zu) lange Geschichte ... und eine klare Antwort gäbe es auch nach langen Ausführungen nicht ...

Aber auch in Europa sind die Entwicklungen ähnlich wie in Alaska. Mittel- und Langdistanzrennen nehmen an Popularität zu und die Sprint-Schlittenhunderennen machen sich durch eine Inflation an Europa- und Weltmeistertiteln (vergeben von verschiedenen Verbänden) gegenseitig Teilnehmer und öffentliche Beachtung streitig ... das war schon immer so. Nur, dass es jetzt insgesamt weniger werden ...
9.1.10 14:01


Schlittenhunderennen Neuhaus, Thüringen

Karsten Neubert, Deutscher Meister, Siberian Husky - open class

(Foto: Helmut Dietz) Auch der Deutsche Meister in der Königsdisziplin des Huskysports steht auf der Meldeliste: Karsten Neubert in der "Open Class".

Wenn man sich die Meldeliste des Schlittenhunderennens in Neuhaus am Rennsteig mal anschaut, dann waren so manche Schlittenhunde - Rennfans wohl beim falschen Rennen: www.ssct.de

Und immerhin 112 Teams, darunter neun offene Gespanne (!) können sich doch sehen lassen ... zwei Schlappies darunter ... wie angekündigt auch RR. Das Duell: "RR gegen Dr. DO!" hätte das Team aus der Schweiz sicher lieber in Tirol gehabt ...

Die Quali für die WSA Husky WM 2010 in Oberwiesenthal zog wohl auch viele Teams an. Im Prinzip war die Besetzung fast schon tauglich für eine Husky - DM. So viele Teams bekommt das Lager der Schlappies nie zusammen. Von den 112 Teams waren 10 aus der "offenen Szene" und 102 aus dem "Husky-Lager".

Wetten, dass 102 Teams von der "offenen Szene" nicht zu toppen sind? Nicht einmal bei der DM in Todtmoos.

Es geht sogar so weit, dass manche "Sportler" Rennen ohne Zeitnahme fahren. So tief sitzt offensichtlich die Angst, die Qualität des Teams spräche sich herum ...
9.1.10 17:34


Ergebnisse Scharnitz Tag 1

The Dentist: Dr. Detelf Oyen, Oberwiesenthal... ziemlich fix: Ergebnisse Scharnitz -Tag 1

Was für eine Überraschung! Viele der auf der Meldeliste gestandenen Musher sind in Scharnitz nicht erschienen, dafür gab es aber eine Dauer-Duell Neuauflage. Kurt Zwingli hatte mit Dr. DO endlich doch seinen Gegner. Obwohl Letzterer auch auf der Meldeliste in Neuhaus stand ... Alles Taktik!

Auf dem nach Angaben des Veranstalters 15,1 km langen Trail trennten die beiden Unzerrtrennlichen lediglich knapp 14 Sekunden. Das lässt auf ein spannendes Rennen morgen hoffen ...

Herbert und Roderick in 8-Hunde vorne. Kurt und Georg in Sechs-Hunde in Führung. Dort hat übrigens Kurt Zwingli Dr. DO fast 4 Minuten abgenommen. In der Offenen Klasse und in der sechs Hunde Klasse zu starten macht Schule! Siehe Hege letztes Wochenende ...

Noch einmal Herbert in der offenen Kategorie und Mateusz Surowka bei den Huskis führen in der 4-Hunde-Klasse. Letzterer wurde am ersten Tag von Georg eine Klasse höher auf Platz zwei verwiesen ...

(Foto: Helmut Dietz): Dann gab es in Tirol doch noch ein Zusammentreffen der Dauerrivalen in der offenen Klasse. Aber einer musste dann dafür alleine fahren - oder ?
9.1.10 21:08


Heut geht es los beim La Grande Odyssee

la-grande-odysseeDas La Grande Odyssee ist das längste und abenteuerlichste Schlittenhunde - rennen Mitteleuropas. Die Starterliste vereinigt die besten europäischen Langdistanz - Musher.
Wer sind die Favoriten durch die französischen Alpen? Neben dem Vorjahressieger Radek Havrda, CZ natürlich ...
Wir haben einen aktiven Insider gefragt. Hier sind sie! Aber nur einer kann gewinnen! Ein Klick auf das Logo zeigt sie alle ...



Das La Grande Odyssee 2010 Schlittenhunderennen gewinnt
Jo Are Bennodden, NOR
Per Olav Gausereide, NOR
Emil Innauen, CH
Petter Karlsson, SWE
Arnt Ola Skjerve, NOR
Robert Sörlie, NOR
Ihr Name:


Kommentar:



Robert Sörlie: the Worl'd most famous musherNorwegische Musher sind momentan überall an der Spitze. Immerhin musste das Iditarod auch schon dran glauben, das Pirena wurde auf Ski gewonnen, sogar das Alpen-Trail konnte nicht standhalten. Das La Grande Odyssee soll jetzt daran glauben, wenn es nach den Norwegern geht. Allen voran Robert Sörlie, der sogar seine Dog-Handler mit dem Truck anreisen ließ und selbst mit dem Flieger nach kam - nur um ausgeruht an den Start zu gehen ...
Hier ist das das Programm des Rennens: LGO - Programm.

Die LGO-Startaufstellung heute - Start 16:30 Uhr
10.1.10 09:06


Montana Creek: MT wieder im Preisgeld!

Und wieder kommen die besten News aus Alaska! Und wieder dürfte es für MT für ein Paar Dollars reichen, hier geht es zu den Montana Creek Mushers mit Ergebnisslisten und allem drum und dran ...

President of the Club: Helen Lundberg (!!!)
MCMA is based in Willow, AK - ca. 120 km nördlich Anchorage. Here is the Trail-Map

Hier der Stand nach Tag 1:
Open
1.Arleigh Reynolds 35:44:00 14 dogs
2.Michael Tetzner 35:47:00 14 dogs
3.Christian Taveau 36:07:00 11 dogs
4.Dori Hollingsworth 36:42:00 13 dogs
5.Egil Ellis 36:57:00 14 dogs
6.Jason Dunlap 37:44:00 12 dogs
7.Greg Sellentin 37:59:00 10 dogs
8.Eddy Dayton 38:11:00 18 dogs
9.Andy Seitz 38:12:00 12 dogs
10.Gail Hoekman 38:38:00 11 dogs
11.Marvine Kokrine 39:01:00 16 dogs
12.Erik Renneberg 39:29:00 14 dogs
13.Mari Hoe-Raitto 39:41:00 12 dogs
14.Mari Wood 40:05:00 12 dogs
15.Jeff Conn 40:46:00 12 dogs
16.Nils Hahn 42:03:00 12 dogs

Hier die Preisgelder: Montana Creek Championship Purse
Zur Erinnerung: 100 € sind 144 $ !!!
Gab es nicht im letzten Jahr ein Rennen im Hochsauerland, wo ALLE Open-Class Mushers sogar 100 € Antrittsgeld & zusätzl. Preisgeld erhielten ...?!
10.1.10 13:03


Ergebnisse aus Scharnitz-Seefeld online!

Kurt-Zwingli_CH_SkellefteaDie Ergebnisse des Schlittenhunderennen in Scharnitz/Seefeld sind bereits online. So sollte es immer sein!
Kurt Zwingli lag nach zwei Renntagen in der offenen Klasse 9,9 Sekunden vor seinem Dauer-Duellanten.

Eigentlich sollte man für diese beiden eine eigene Kategorie einführen: Die Zwingli-Oyen-Open


Die "ZWINGLI-OYEN" - OPEN findet 2010
nicht mehr statt
noch ein Mal statt
noch zwei Mal statt
noch drei Mal statt
noch vier Mal statt
noch fünf Mal statt
noch sechs Mal statt
noch sieben Mal statt
Gratis-Umfrage für Deine Homepage


(Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung): Kurt Zwingli in Skelleftea, Schweden
10.1.10 17:13


LGO - Stage 1: Sensation beim LGO?!

la-grande-odysseeEmil Inauen Erster bei Etappe 1 - Robert Sörlie: DNF!

Hier die La Grande Odyssee - Stage 1 - Results

Wie erwartet liegen die (unsere) Favoriten (einschl. des Vorjahressiegers) schon bei Etappe 1 vorne. Allerdings hat der Star des Rennens, Robert Sörlie, die Etappe nicht beendet.

Hoffen wir, dass nichts Schlimmes passierte ...

Die LGO-website bietet allerlei Informationen - leider wird nichts zu Robert Sörlie gesagt. Sicher ist das ein herber Rückschlag für das große Rennen - und das gleich nach der ersten Etappe. Immerhin ist Robert Sörlie als Haupt-Favorit angetreten. Ein bisschen sonderbar ist die Angabe der Zeit, die RS brauchte verbunden mit DNF auf der website. In der offiziell verschickten Ergebnisliste steht nur noch die Zeit, kein DNF mehr ...

Man darf gespannt sein, wie die LGO-Organisation reagiert ... aber erst sollte man einmal wissen, was geschehen ist.

Übrigens, Barbara Inauen erreichte heute Platz 10!
10.1.10 22:57


Tetzner schlägt Legende Egil Ellis in Willow, Alaska

Michael Tetzner - ProfimusherDoppelsieg (8-Hunde & Offen) für Michael Tetzner! Tetzner schlägt 15 Musher aus Alaska in der Königsdisziplin des Schlittenhundesports, darunter kein Geringerer als die Legende Egil Ellis! Egil Ellis hatte ein absolutes Heimspiel in Willow!

Mehr hier: Montana Creek Championship 2010

Also langsam sollten wir dann doch täglich die Anchorage Daily News lesen. Wer weiß, vielleicht macht der Schleswig-Holsteiner Musher aus Burg am Ende große Schlagzeilen in Alaska ...!

Welche Hunde fährt er denn, soweit wir wissen Eigenzuchten, etwa "Schleswig-Holstein-Trail-Hounds"?!
11.1.10 07:03


LGO-News: Sörlie verletzt - Gaspard verliert Team

Thibaut Branquart vom LGO schreibt im LGO-Blog:

Es war wie ein Donnerschlag für die Organisation als die hörte, dass Robert Sörlie aufgegeben hat. Der zweifache Iditarod-Sieger, mehrfache Femundlopet- und Finnmarkslopet-Sieger, der eigentlich nach einem zweiten Platz im letzten Jahr das La Grande Odyssee gewinnen wollte, hat sich den Oberschenkel verletzt. Er hat versucht weiterzumachen, aber es ging am Ende doch nicht. Aus für den Favoriten ...

Salva LuqueEin anderer Vorfall wird ebenfalls ausführlich beschrieben: Jack Gaspard verlor beim Überholen sein Team. Es lief 11 Kilometer alleine am Trail weiter. Jack wurde von Per Olav Gausereide und Salva Luque 7 Kilometer am Schlitten mitgenommen und erreichte so nicht nur sein Team, sondern auch die Ziellinie. Allerdings musste er noch eine kleine Pause einlegen, denn einer seiner Rüden im Team hatte eine heiße Hündin gedeckt. So musste er warten bis das Liebespärchen wieder bereit zum Laufen war.

Frankreich, das Land der Liebe, nicht nur in Paris ...

Und faire Musher beim LGO: Per Olav Gausereide und Salva Luque (siehe Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung)!
11.1.10 08:27


Still active: Pedigree sponsert ...!

... das Wyoming Stage Race 2010 vom 29.1.-6.2.2010. Offiziell heißt es: IPSSSDR International Pedigree Stage Stop Sled Dog Race. Hier die Teilnehmer:

Mushers Registered for the 2010 IPSSSDR:
1. Stacey Teasley, WY
2. Dennis Laboda, MN
3. Debbie Moderow, AK
4. Bruce Magnusson, MI
5. Sam Perrino, NWT, Canada
6. Jarle Halsnes, CO
7. Krista Halsnes, CO
8. Jerry Bath, WY
9. Lloyd Gilbertson, MI
10. Mary Gilbertson, MI
11. Blayne Streeper, BC, Canada
12. Lina Gladh, BC, Canada

13. Aaron Peck, AB, Canada
14. James Wellert, OH
15. John Stewart, Scotland
16. Chris Adkins, MT
17. Grant Beck, NWT, Canada
18. Barrie Raper, WY
19. Kate St.Onge, UT
20. J.R. Anderson, MN

Musher-Portraits

... und mal wieder treten die Streepers mit zwei Teams an!
Wo die Streepers sind, da gibt es ... etwas zu gewinnen!

Bei diesem Rennen war bisher alles was Rang & Namen hat! Man schaue sich nur mal die Musher der vergangenen Rennen an: Ergebnisse der letzten 14 Jahre

Und wer glaubt, die Streepers sind gerade von Sprint auf Long Distance umgestiegen, der hat vergessen, dass Buddy es in 2004 schon einmal gewonnen hat!
11.1.10 13:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung