Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


https://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zwischen Hamar, ZDF, Burg, Mailand & EM

Gerade hatten wir ein interessantes Gespräch mit dem Alaska-Musher aus Schleswig-Holstein.

Michael ist zur Zeit noch bei ausgezeichneten Bedingungen in Hamar. Er wird noch gut zwei Wochen dort bleiben. Ab heute wird er für die nächsten drei Tage allerdings Drehtage mit einem ZDF - Kamerateam haben. Die wollen seine Trainingsvorbereitungen aufzeichnen und vielleicht auch bei der EM in Skelleftea vor Ort sein. Michael wird nach dem Training nach Schleswig-Holstein zurückkehren, dann ruft der Job ihn nach Mailand. Vor der EM wird er sich wohl in Burg auf das Rennen der Saison, die EM in Skelleftea, vorbereiten. Ein Training in Norwegen oder Schweden ist davor kaum noch drin.

Michael Tetzner zu seiner Leistung beim Rennen in Hamar: er habe vor dem Rennen kein Schneetraining absolviert. Dafür war die Leitung der Hunde am ersten Tag phänomenal. Wie sehr er selbst überrascht war, zeigt sein Ausspruch nach dem ersten Renntag unmittelbar nach der Zielankunft zu seinem Doghandler: "Man waren wir langsam!" Am zweiten Tag war dann Neuschnee angesagt. Michael und sein Team waren die Trailbreaker. Seine relativ kleinen Hunde haben tapfer gekämpft, aber eine Spitzenzeit war dann nicht drin.

Zu den Bemerkungen über seine Leistung sagt er: "Ich bin gefahren und weiß, was meine Hunde können. Und lasse mich nicht verrückt machen." Und so mancher Parademusher soll ja auch in Wildsteig Probleme am zweiten Tag gehabt haben ...

Michael wird die EM in Skelleftea nutzen, sich mit seinem Hundeteam der europäischen Musher - Spitzenklasse zu stellen. Bevor es dann in der nächsten Saison wieder nach Alaska geht; denn dann wird die WM im Heimatland des Schlittenhundesports stattfinden. "Meine Junghunde sind dann soweit." sagt Michael, der in dieser Saison deshalb auch nicht nach Alaska gereist ist. "Ein Team - Aufbau braucht halt Zeit ...!"

von: Helmut Dietz, Schlittenhund-/Musher-Bildzeitung
9.1.08 09:38
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung