Schlittenhunde, Musher - Schlittenhunderennen - Zughundesport

  Startseite
    Winter 2016
    Memories ...
    Winter 2014/15
    WSA WM 2014
    Femundlopet 2014
    Winter 2013/14
    Femundlopet 2013
    Winter 2012/13
    Winter 2011/12
    Rennsaison 2011
    IFSS WC - Hamar
    Femundlopet
    La Grande Odyssee
    Alpen-Trail
    Female Mushers
    Rennsaison 2010
    Finnmarkslopet
    Oberwiesenthal
    Furrondy 2010
    Langtaufers
    Rennsaison 2009
    WM Werfenweng
    Pullman City Quest
    Winterberg 2009
    Rennsaison 2008
    ESDRA-EM Rastede08
    ESDRA EM 2008
    WSA WM 2008
    Pirena 2008
    Hunde!
    Husky - Presse
    Dies & Das
    Trails/Google Maps
    MZ-Infos
  Über...
  Archiv
  Mushers talk!
  Linkliste
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
facebo</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    facebook-Musherzeitung-w</a></font>
</td>
</tr>
<tr>
<td width=    
FACEBOOK/MUSHERZEITUNG



Webnews

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Bookmarks


https://myblog.de/musherzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jaco Alex Ulmann: Das Finnmarkslopet ist der Hammer!

Musherportrait: Jaco Alex UlmannFür Jaco ist das Finnmarkslopet der „Hammer“. Es sei familiär und trotzdem professionell organisiert. Die Amis, sagt Jaco, finden das nördlichste Schlittenhunderennen der Welt und das längste in Europa mindestens genauso hart – wenn nicht noch härter – als das Iditarod. In der Finnmark kann zudem das Wetter noch heftiger zuschlagen als in Alaska. Außerdem seien die Hunde hier schneller unterwegs.

Jaco hat 14 kompetitive Hunde, 8 davon werden ihn nach Norwegen begleiten und mit ihm das Abenteuer erleben. Übrigens sind vier davon reinrassige Huskies.

Jaco kann zu Hause nur begrenzt trainieren. Zu gebirgig, zu steil sei seine unmittelbare Umgebung. Trotzdem fährt er auf Wirtschaftwegen, bricht sich den Trail selbst. Das sei auch gut fürs „Grande Odyssee“, das er in der kommenden Saison auch fahren wird. Die Leistungsfähigkeit der Hunde dann bis zum Finnmarkslopet zu bewahren ist sein Trainingsziel nach dem Rennen in Frankreich.

Jaco wird Ende Februar, Anfang März nach Norwegen aufbrechen. Sein Doghandler und „Blitzableiter“ ist seine Frau Helga Fraeser. Die fliegt unmittelbar vor dem Rennen nach Alta.

Jaco zählt einige Rennen auf, die ihn auch einmal reizen würden. Klar, taucht da das Iditarod auf. Allerdings ist das alleine wegen der Fluges ein Vielfaches teurer als die Rennen in Europa, deren Kosten er mit etwa plus/minus 10.000 € veranschlagt.

Während des Telefonats hat Jaco einige Links geschickt, und das schöne Selbstportrait. Wir haben über viele weitere Aspekte des Sports und des Finnmarkslopet gesprochen. Wir werden in Kontakt bleiben …

Hier gibt es mehr über den Musher aus der Schweiz.

Foto (von Jaco Alex Ulmann): Musher-Selbstportrait während des "Finnmarkslopet" - dem nördlichsten Schlittenhunderennen der Welt.
14.11.09 10:18
 
Letzte Einträge: WSA Schlittenhunde WM 2016, Frauenwald, VDH Europasieger Ausstellung 2015, Dortmund, News for Finnmarkslopet 2016
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung